Das Nagelschussgerät

Handwerker mit Nagelschussgerät
Foto: dpfoxfoto / depositphotos.com

Bei der Arbeit mit Holz kommen oft Nägel zum Einsatz um Teile miteinander zu befestigen. Einen Nagel gerade zu versenken, vor allem in Harthölzern kann durchaus zu einer Herausforderung werden, selbst für geübte Heimwerker. Immer häufiger wird daher auch im privaten Bereich zum Nagelschussgerät gegriffen, welches bei Profis zur Standardausrüstung gehört. Der Druckluftnagler, wie das Nagelschussgerät auch genannt wird, ermöglicht nicht nur sauberes Arbeiten, sondern Nagelarbeiten können auch schnell durchgeführt werden.

Nagelschussgeräte im Überblick

  • Mit Nagelschussgeräten werden Nägel ins Holz getrieben bzw. geschossen
  • Geräte sind zuverlässig und wartungsarm – gelegentlich können kleine Ladehemmungen auftreten
  • Geeignet für längere Einsätze
  • Unterschiede beim Nagelmagazin (Trommel- oder Streifennagler)
  • Verschiedene Bestückungen neben Nägel möglich (Schrauben, Heftklammern)

 

Unsere Top 3 Empfehlungen – Übersicht

Makita GN900SE Akku-Gasnagler – das Profigerät

Der Makita GN900SE Akku-Gasnagler hat zwar einen stolzen Preis, ist dafür aber ein absolutes Profigerät, das sich auch durch die bekannte Qualität des Herstellers auszeichnet. Das Nagelschussgerät funktioniert mit Gasdruck, der Akku wird allerdings zwingend zum Betrieb benötigt. Auf dem Nagelschussgerät befindet sich eine Ladestandsanzeige, damit jederzeit bekannt ist, wie lange mit dem Gerät noch gearbeitet werden kann. Der Vorteil ist, dass im Lieferumfang nicht nur ein Akku inkludiert ist, sondern gleich zwei, wodurch ein Akku zwischenzeitlich immer geladen werden kann. Dadurch ist ein unterbrechungsloses Arbeiten möglich. Im Magazin können Nägel mit einer Länge zwischen 50 und 90 mm aufgenommen werden bei einem Durchmesser von 2.9 – 3.3 mm. Das Magazin hat eine Kapazität von bis zu 44 Nägeln.

Für die sichere Handhabung ist der Griff mit Softgripp ausgestattet, damit der Druckluftnagler nicht aus der Hand rutschen kann. Zudem verfügt er über einen Gürtelklipp, damit das Gerät rasch wieder griffbereit ist. Damit Nägel nicht versehentlich zu tief versenkt werden, verfügt das Modell zusätzlich über einen Tiefenanschlag.

Makita GN900SE Akku-Gasnagler 7,2 V, Schwarz, Blau
  • Original Makita-Qualität, langlebig und robust

 

Scheppach Druckluftpistole 2in1 Klammer und Nagelpistole – der Allrounder

Die Scheppach Druckluftpistole kann nicht nur Nägel verschießen, sondern auch Klammern. Dadurch ist sie vielseitig verwendbar und auch etwa für den Innenausbau geeignet. Mit einem Gewicht von nur 1,5 kg liegt sie leicht in der Hand und der Arm wird auch nach längerer Nutzung nicht durch das Gewicht übermäßig beansprucht. Verschossen können damit sogar kleinerer Nägel. Ab einer Größe von 15 mm Länge bis maximal 50 mm funktioniert das Gerät. Dadurch ist es vor allem für kleinere Arbeiten geeignet. In der selben Länge zwischen 15 und 50 mm können auch Klammern verschossen werden.

Der Luftbedarf pro Schuss liegt bei 1,5 Liter bei einem Druck von 8,3 bar. Zudem verfügt das Gerät über eine 360° Abluftführung. Im Set inkludiert sind bereits Magazine in unterschiedlicher Größe. Zusätzlich gibt es eine Schutzgrille, damit gefahrloses Arbeiten möglich ist. Inkludiert ist zudem ein kleines Ölfläschen, sowie Werkzeug zur Wartung des Nagelschussgerätes.

Scheppach Druckluftpistole 2in1 Klammer und Nagelpistole (Nägel bis 50mm, Klammern bis 40mm, Luftbedarf je Schuss 1,5L , Arbeitsdruck 8,3 bar, 360° Abluftführung) inkl. Zubehörset
  • LEICHT UND PRAKTISCH: Der Schussapparat ist benutzerfreundlich und leicht bei einem Gewicht von 1,2 Kg. Des Weiteren ist die Druckluftpistole...
  • EINSATZBEREICH: Die Nagelpistole ist perfekt geeignet für eine Reihe von Anwendungen wie zum Beispiel: Arbeiten an Türrahmen, Verkleidungen und...
  • SICHERHEIT: Durch die Sicherheitschlagsprerre wird ein ungewollter Betrieb des Geräts verhindert.

 

Güde 40220 Druckluftklammergerät Nagler – für kleine Arbeiten

Beim Güde 40220 handelt es sich ebenfalls um ein Kombigerät, mit dem wahlweise Nägel oder Klammern verschossen werden können. Mit einem Gewicht von ca. 3 kg, ist es schon etwas schwerer, wodurch ein dauerhafter Einsatz auch anstrengender werden kann. Das Magazin fast Nägel mit einer Länge von 24 – 40 mm und bei Klammern 20 – 40 mm. Der Arbeitsdruck liegt bei 6 bar, was jedoch noch immer ausreichend ist, um Nägel durch Harthölzer zu treiben. Der Vorteil bei diesem Modell ist, dass es über eine Sicherheitsschlagsperre verfügt. Dadurch wird verhindert, dass versehentlich Nägel oder Klammern abgeschossen werden. Erst wenn die Sperre entriegelt ist, kann das Magazin abgeschossen werden.

Für eine gute Handhabung sorgt der rutschfeste Griff und zusätzlich ist das Nagelschussgerät gedämpft. Dadurch werden Vibrationen beim Verschießen deutlich gemindert.

Im Set inkludiert ist eine Schutzbrille sowie diverses Werkzeug zur Wartung. Dazu gehört ein Sechskantschlüssel sowie ein Ölfläschen. Im Lieferumfang enthalten sind wiederum unterschiedliche Magazine, damit mit der Arbeit sofort gestartet werden kann.

Güde 40220 Druckluftklammergerät Nagler (6 bar max Arbeitsdruck, max 40mm Nagel, 1mm Klammerstärke, Schutzbrille)
  • praktisches 2 in 1 Kombigerät (Druckluft-Klammergerät und Druckluft-Nagler)
  • Lieferung im stabilen Tragekoffer inkl. Schutzbrille
  • Sicherheitsschlagsperre verhindert ungewollten Betrieb des Gerätes

 

 

Ratgeber zum Nagelschussgerät

Was ist ein Nagelschussgerät?

Ein Nagelschussgerät ist ein pneumatisches Arbeitsgerät, das entweder mit Luft- oder Gasdruck funktioniert. Bei Modellen mit Gasdruck ist zwingend eine Gaskartusche erforderlich, die auch immer wieder getauscht werden muss, wenn sie leer ist. Jedes Nagelschussgerät verfügt über ein Magazin in variabler Größe. Durchschnittlich fasst das Magazin um 100 Stück Nägel. Bei Geräten, mit denen es möglich ist sehr lange Nägel zu verschießen kann das Magazin aber auch deutlich kleiner ausfallen.

Mit Druck wird bei Betätigung eines Knopfes anschließend der Nagel herausgeschossen. Die Magazine sind bereits so aufgebaut, dass das Gerät auf den Kopf des Nagels schlägt und anschließend wieder in die Ausgangsposition zurückkehrt. Über einen Transportmechanismus – oft handelt es sich dabei um eine Feder – wird dann der nächste Nagel aus dem Magazin geholt und in den Lauf befördert.

Wofür wird ein Nagelschussgerät verwendet?

Ein Nagelschussgerät wird dazu genutzt um Nägel ohne Kraftanstrengung zu versenken. Nagelschussgeräte sind ausschließlich dazu geeignet um Nägel in Holz zu treiben – es gibt allerdings auch Druckluftgeräte, bei denen Nägel in Beton getrieben werden können. Dabei handelt es sich allerdings um Spezialgeräte, die mit einem üblichen Nagelschussgerät nicht zu verwechseln sind.

Der Druckluftnagler kommt meist dann zum Einsatz wenn viele Nagel-Arbeiten anstehen. Dies ist beispielsweise im Bereich des Dachaufbaus der Fall, wenn Dachlatten angebracht werden müssen. Beim Innenausbau werden Nagelschussgeräte ebenfalls verwendet und selbst beim Einbau von einem Türrahmen sind sie eine wertvolle Hilfe. Generell ist ein Nagelschussgerät für den Heimwerkerbereich immer geeignet, wenn etwas zu nageln ist, denn mit den Werkzeugen können Nägel vor allem in hartes Holz besser und sauberer versenkt werden.

Für wen ist das Nagelschussgerät geeignet?

Egal, ob im Profibereich oder in der kleinen Werkstatt daheim mit Holz gearbeitet wird, ein Nagelschussgerät sollte nie fehlen. Je nach Einsatzzweck gibt es unterschiedliche Modelle. Diese sind häufig beschränkt in der Länge der Nägel, die das Gerät verschießen kann. Für den durchschnittlichen Heimwerker reicht in der Regel eine Länge bis zu 50 mm. Wer jedoch laufend Nagelarbeiten zu verrichten hat und sollte allerdings die Investition in eine ein professionelles Gerät in Erwägung ziehen.

Profigeräte sind jedoch häufig nur für bestimmte Einsatzzwecke geeignet und dadurch weniger flexibel verwendbar. Was Profigeräte jedoch auszeichnet, ist, dass die Arbeitsleistung meist deutlich besser ist. Dadurch können auch schwierige Arbeiten mühelos erledigt werden.

Was kosten Nagelschussgeräte?

Der Preis für Einstiegsgeräte startet etwa bei rund 20 Euro. Die Geräte sind durchaus brauchbar, allerdings in ihrem Verwendungsbereich deutlich eingeschränkt. Die Preise sind stark an die Leistung der jeweiligen Geräte gebunden. Durchschnittliche Heimwerkergeräte bewegen sich in einer Preisklasse zwischen 30 und 40 Euro.

Halbwegs professionelle Modelle beginnen ab rund 100 Euro und sind bereits für dein Profibereich geeignet, wenn allerdings Nagelarbeiten nicht die Hauptaufgabe sind. Nach oben hin ist den Preisen kaum eine Grenze gesetzt. Profigeräte starten ab rund 400 Euro und können durchaus bis zu 1.000 Euro kosten.

Die Preise variieren außerdem, je nach Umfang des Sets. Vor allem bei Geräten für Heimwerker sind bereits unterschiedliche Magazine mit Nägeln in variabler Länge inkludiert.

Wo kann ich ein Nagelschussgerät kaufen?

Die Möglichkeiten Nagelschussgeräte zu erwerben sind sehr unterschiedlich. Selbst bei Discountern kann oft ein qualitativ hochwertiges Schnäppchen gemacht werden. Wichtig ist oft ein Blick auf die Marke und wie zuverlässig sie ist. Folgende Möglichkeiten gibt es Nagelschussgeräte zu kaufen:

  • Werkzeugläden
  • Baumärkte
  • Amazon
  • Online-Händler

Beim Kauf lohnt es sich oft auch auf darauf zu schauen, wo gekauft wird, denn überall gibt es Vor- und Nachteile. Amazon hat den Vorteil, dass es dort ein großes Angebot an Nagelschussgeräten gibt und auch unterschiedliche Modellvarianten zur Verfügung stehen. Diese Auswahl bieten oft Online-Händler nicht, selbst wenn sie auf Werkzeuge spezialisiert sind.

Baumärkte und Werkzeugläden haben den Vorteil, dass sie Kunden umfangreich beraten können. Diese Beratung schlägt sich meist aber auch in einem höheren Preis nieder. Zudem ist das lokale Angebot beschränkt. Zwar besteht in reinen Werkzeugläden gelegentlich die Möglichkeit spezielle Geräte zu bestellen, dafür muss allerdings eine längere Wartezeit in Kauf genommen werden.

Welche Alternativen gibt es zum Nagelschussgerät?

Alternativen zu Nagelschussgeräten gibt es nicht wirklich, außer einem klassischen Hammer. Bei der Verwendung eines Hammers ist allerdings durchaus Routine erforderlich, denn sonst kann es schnell passieren, dass der Nagel schief ins Holz getrieben wird. Dieses Risiko ist bei Nagelschussgeräten nicht da, sofern das Gerät auch gerade angesetzt wird. Durch die Auflagefläche ist dies meist jedoch kein Problem.

Bestseller Nr. 1 Meister Latthammer - 600 g Kopfgewicht - Hochwertiger Stahlkopf - Robuster Stahlrohr-Stiel - mit magnetischem Nagelhalter / Zimmermannshammer / Zimmererhammer / Stahlhammer / Klauenhammer / 2282030
Bestseller Nr. 2 Meister Vorschlaghammer - 4 kg Kopfgewicht - Vibrationsarmer Fiberglas-Stiel - Gehärteter Stahlkopf - Für Abbruch- & Renovierungsarbeiten / Lehmann / Abbruchhammer / Mottek / 2193300
AngebotBestseller Nr. 3 Meister Schlosserhammer - 100 g Kopfgewicht - Robuster Fiberglas-Stiel - Stahlgusskopf / Ingenieurhammer / Hammer mit Glasfaser-Stiel / 2212060

Wer auf ein elektrisches Werkzeug nicht verzichten möchte, der kann noch zur Schaube mit dem Schrauber wechseln. Allerdings sind Schrauben nicht immer die geeignete Wahl um Holz zu befestigen, denn sie sind meist deutlich dicker als Nägel. Das hat den Nachteil, dass Holz beim hineinschrauben zersprengt werden kann.

 

Welche Art / Modell etc. soll ich kaufen?

Welche Art bzw. welches Modell bekauft wird, ist vom späteren Einsatzbereich abhängig. Der Vorteil ist, dass die Nagelschussgeräte in der Leistung und auch dem Umfang variieren. Wichtig bei der Auswahl eines Gerätes sind folgende Eigenschaften:

  • Nagellänge
  • Druck
  • Handhabung
  • Magazingröße
  • Gewicht
  • Schlauchlänge

Bei der Verwendung von einem Nagelschussgerät mit Druckluft ist auch die Schlauchlänge relevant. Wer Arbeiten am Dach zu verrichten hat, der wird mit einem Gerät mit Luftdruck eher weniger Freude haben, da der Schlauch oft hinderlich sein kann. Hier sind Modelle mit Akku und Gaskartusche deutlich im Vorteil. Druckluft eignet sich vorwiegend im Heimwerkerbereich, wo der Kompressor flexibel bewegt oder generell nur in einer Werkstatt am gleichen Ort gearbeitet werden kann.

Welches Zubehör gibt es?

Für ein Nagelschussgerät sind natürlich Nägel unverzichtbar. Bei manchen Geräten sind die Magazine sehr flexibel, bei denen sehr viele verschiedene Größen verschossen werden können. Bei einigen Modellen ist beim Kauf bereits ein Starterset an Nägeln enthalten.

Diese Nägel reichen natürlich nicht ewig, allerdings gibt es beispielsweise im Baumarkt oder in Online-Shops geeignete Magazine zum Nachkaufen. Wichtig bei der Auswahl an Magazinen ist, dass das Magazin auch die richtige Form hat und in das Nagelschussgerät passt.

Zusätzlich muss beim Kauf von Nägeln auch darauf geachtet werden, dass die Nägel die richtige Länge haben. Die Nagelschussgeräte haben in der Regel eine minimale und maximale Größe. Zudem kann auch der Durchmesser des Nagelkopfes beim Kauf relevant werden.

FAQ – Häufige Fragen zum Thema Nagelschussgerät

Welcher Kompressor wird für ein Nagelschussgerät mit Druckluft benötigt?

Durchschnittlich sollte der Kompressor einen Druck von 8 bar haben. Damit können zahlreiche Nagelschussgeräte betrieben werden. Selbst für Nagelschussgeräte, die weniger Druck benötigen, sind mit 8 bar optimal funktionsfähig. Bei professionellen Nagelschussgeräten mit Druckluft kann es allerdings sein, dass auch leistungsstärkere Kompressoren benötigt werden.

Sind Nagelschussgeräte gefährlich?

Jedes Werkzeug kann Gefahren bergen, wenn es falsch benutzt wird. Viele Nagelschussgeräte verfügen daher über Sicherheitsvorkehrungen, damit sich nicht versehentlich ein Nagel löst. Zudem empfiehlt sich auch die Verwendung einer Schutzbrille.

Müssen Nagelschussgeräte regelmäßig gewartet werden?

Ja, vor allem sollten die Geräte regelmäßig geölt werden. Dadurch wird verhindert, dass es Ladehemmungen gibt. Je nach Modell können zusätzliche Wartungsarbeiten notwendig sein, die in der Bedienungsanleitung aufgelistet sind.

Welches Öl ist für Druckluftnagler geeignet?

In den Schlauch wird zum Ölen ein säure- und harzfreies Öl getropft. In der Regel sind einige wenige Tropfen ausreichend. Wie häufig geölt werden muss, ist abhängig davon, wie häufig das Gerät verwendet wird. In der Regel sollte nach jedem Wechsel des Magazins ein paar Tropfen Öl verwendet werden.

Haben Kombigeräte Vorteile?

Ein Kombigerät, mit dem sich beispielsweise auch Klammern verschießen lassen, erweitert die Einsatzmöglichkeiten deutlich. Kombigeräte haben zwar mehrere Funktionen, bei der Leistung müssen allerdings Einschränkungen in Kauf genommen werden. Dazu gehört beispielsweise die Länge der Nägel oder die Magazingröße. Kombigeräte sind allerdings vor allem bei Heimwerkern sehr beliebt. Sie benötigten meist nicht so viel Leistung, schätzen allerdings die Flexibilität, die die Geräte bieten.

 

Bestseller Nr. 1 Makita GN900SE Akku-Gasnagler 7,2 V, Schwarz, Blau
Bestseller Nr. 2 Güde 40220 Druckluftklammergerät Nagler (6 bar max Arbeitsdruck, max 40mm Nagel, 1mm Klammerstärke, Schutzbrille)
Bestseller Nr. 3 Prebena 2XR-J50 Luftdruck Druckluftnagler im Transportkoffer + J-BOX 8.000 Stauchkopfnägel / Brads
Bestseller Nr. 4 DEMA Druckluftnagler 50-90 mm 34° mit Koffer
Bestseller Nr. 5 Einhell Druckluft-Tacker DTA 25/2 (8,3bar max., Alu-Druckguss Gehäuse, rutschsicherer Handgriff, inkl. Zubehör, Klammer-/Nagelset & Transportkoffer)
AngebotBestseller Nr. 6 Bosch Akku Tacker PTK 3,6 LI (Integrierter Akku, 3,6 Volt, in Metalldose)

 

Weiterführende Links

https://de.wikipedia.org/wiki/Druckluftnagler

https://de.wikipedia.org/wiki/Nagel#Magazinierte_N%C3%A4gel

http://learnchannel.de/de/pneumatik/

Letzte Aktualisierung am 26.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API
Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell