Was ist Epoxidharz?

Epoxidharz - auch für Tischplatten geeignet
so könnten Tischplatten mit Epoxidharz aussehen - Foto: Olga_Prava / depositphotos.com

Epoxidharz kann ohne Zweifel zu einem der vielseitigsten Werkstoffe gezählt werden. Er lässt sich im Bereich Haus und Wohnen sowohl zu Einrichtungs- als auch zu Dekorationszwecken nutzen. Epoxidharz besteht aus den beiden Komponenten Harz und einem entsprechenden Härter. Es handelt sich hierbei um einen duroplastischen Kunststoff.

Durch eine chemische Reaktion ist das Material nach dem Mischen der beiden Komponenten bereits nach wenigen Tagen komplett ausgehärtet. Nach dem Aushärten erweist sich das Epoxidharz als extrem langlebig, da es beinahe durch nichts zu beschädigen ist.

Epoxidharz…

  • ist äußerst witterungsbeständig
  • ist unempfindlich gegen Schläge oder andere äußere Einwirkungen
  • ist extrem säurebeständig
  • ist äußert fest
  • weist nahezu keinerlei Abrieb auf
  • weist eine sehr gute elektrische Isolierung auf
  • schwindet beim Aushärten kaum
  • kann mit nahezu allen Farbmedien eingefärbt werden

Durch die Möglichkeit, den Harz auf verschiedene Arten einzufärben oder zusätzliche Komponenten wie z. B. Glitzer einzuarbeiten, sind die Gestaltungsmöglichkeiten mit diesem Werkstoff beinahe unendlich.

So kann Epoxidharz im Wohnbereich verwendet werden

Voll im Trend: Tische aus Epoxidharz

Wie so oft bei der Arbeit mit Epoxidharz ergeben sich bei der Gestaltung eines Tisches aus diesem Werkstoff unzählige Möglichkeiten. Von Esstischen über Couch- oder Beistelltische ist allerhand an beeindruckenden Werken zu finden. Auch bei der Optik beweist das Harz, wie flexibel und individuell es gestaltet werden kann. Ob komplett transparent, eingefärbt oder in Kombination mit Holz zu einem angesagten Epoxy River Table verarbeitet, der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt. Letztere sind echte Hingucker in jeder Wohnung, da hierbei ein blau gefärbter Epoxidharz-Strom, der den Effekt eines fließenden Gewässers erzeugt, zwei wunderschöne Holzbretter mit rustikaler Naturkante teilt.

Ihre Robustheit und die einfache Reinigung sind die zwei größten Vorteile, die Epoxidharz-Tische so beliebt machen.

 

Vielseitig und robust: Böden aus Epoxidharz

Insbesondere in Neubauten kommen aus Epoxidharz gegossene Böden immer häufiger zum Einsatz. Die Vorteile liegen auf der Hand: Das Material ist abrieb- und wasserfest und nicht einmal Säure kann ihm wirklich etwas anhaben. Zudem ist es äußerst leicht zu reinigen und zu pflegen, da Fugen, in denen sich u. a. Schmutz und Staub sammeln können, nicht vorhanden sind. Die Möglichkeit, das Harz mit verschiedenen Farben und Komponenten zu mischen, macht den Werkstoff besonders flexibel.

Besonders beliebt ist Epoxidharz durch seine Wasserfestigkeit als Bodenbelag im Badezimmer. Durch die zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten findet es jedoch auch allen anderen Räumen des Hauses seine Verwendungsmöglichkeit als Bodenbelag, z. B. in moderner Betonoptik im Wohnbereich. Die Oberfläche kann sowohl poliert in Hochglanzoptik als auch in matter Optik belassen werden.

Eine weitere Möglichkeit ist auch die Versiegelung bereits verlegten Parketts, die hierfür im Vorfeld jedoch angeschliffen werden müssen. So schafft man eine besonders hochwertige Schutzbeschichtung für seinen edlen Bodenbelag.

Durch seine hohe Säurebeständigkeit und Abriebfestigkeit überzeugt Epoxidharz als idealer Belag für Garagenböden. Die normalerweise verwendeten Betonböden sind weder wasserdicht, noch bieten sie ausreichenden Schutz vor auslaufenden Flüssigkeiten, die häufig nicht mehr entfernbare Flecken erzeugen. Zudem sind sie äußerst bruchgefährdet.

Durch ihre Witterungsbeständigkeit eignen sich gießbare Steinteppiche sehr gut für Terrassen und Balkone.

Kleine Kunstwerke: Gegossene Dekogegenstände

Die Möglichkeiten, Dekorationsgegenstände mit Epoxidharz herzustellen, sind beinahe unbegrenzt. Individuelle Kunstgegenstände lassen sich mit diesem Werkstoff ebenso anfertigen wie wunderschöne Lampenschirme oder kreative Schneidbretter.

Mit ein bisschen handwerklichem Geschick lassen sich außerdem traumhafte Accessoires und Schmuckstücke aus dem Harz herstellen. Da dieser individuell geformt und nach dem Aushärten auch geschliffen werden kann, lassen sich Ringe, Armbänder oder Anhänger für eine Kette wunderschön gestalten. Zu einem besonderen Blickfang werden diese Schmuckstücke, wenn z. B. kleine Glitzerpartikel o. ä. als Highlight in die letzte Harzschicht, das sogenannte Finish, eingearbeitet werden.

Besonders spannend sind Dekorationsgegenstände, in denen die unterschiedlichsten Elemente eingegossen wurden. Dies können z. B. getrocknete Blätter oder Blüten oder – für die, die das Besondere mögen – Insekten sein. Diese Elemente sind, nachdem sie in dem Harz eingeschlossen wurden, für immer konserviert. Möglich wären hierbei z. B. alle Arten von geometrischen Figuren, wie Pyramiden oder Kugeln. Neben dem Eingießen verschiedener Elemente können die Gegenstände außerdem noch mit verschiedenen Farbmedien eingefärbt werden.

Kunst aus Harz: Resin-Bilder

Derzeit absolut im Trend ist die sogenannte Beach Art. Hierbei kommen Epoxidharz sowie Steine und Sand zum Einsatz. Das vorher in verschiedenen Tönen eingefärbte Harz wird auf einen Holzmalgrund gegossen und anschließend mit dem Sand und den Steinen dekoriert.  So entsteht für den Betrachter der – täuschend echte – Anschein einer Strandszene aus der Vogelperspektive. Ebenso angesagt sind Resin-Bilder, die in sich drehende Farbübergänge darstellen.

Aus Epoxidharz gegossene Bilder entfalten eine unnachahmliche Tiefenwirkung und können mit unendlich vielen Materialien verziert und aufgewertet werden.

Reparatur-Wunder Holz-Epoxidharz

Besonders Holz ist anfällig dafür, u. a. durch Feuchtigkeit Risse zu bekommen oder zu verrotten. Außerdem ist es oft schwer zu verarbeiten, wenn die Oberfläche zu viele Unebenheiten aufweist. Eine sehr effektive Lösung gegen diese Probleme bietet spezielles Holz-Epoxidharz. Mit dem Harz könnten Risse und Spalten aufgefüllt werden. Nach dem Aushärten des Materials ist dieses ebenso flexibel und biegsam wie Holz, wodurch weitere Risse vermieden werden können. Eine unebene Oberfläche kann zudem mit Epoxidharz ausgeglichen werden. Um eine ebene Fläche zu erhalten kann dieses nach dem vollständigen Trocknen geschliffen, poliert und gegebenenfalls anschließend noch überlackiert werden.

Tipps und Tricks zum Schluss

Fachwerkhäuser sind bekannt für ihre zahlreichen, oft schon sehr alten Holzbalken. Risse, die sich über die Jahre in dem Holz gebildet haben, können hervorragend mit Epoxidharz ausgebessert werden. Wurde die Oberfläche vollständig mit dem Harz versiegelt, können nachträglich entstehende Risse oder Löcher mit Glasfasergewebe korrigiert werden. Dieser Werkstoff hat den Vorteil, dass die Versiegelungsschicht auch nach der Ausbesserung flexibel und elastisch bleibt. So können Temperaturschwankungen oder Bewegungen der Oberfläche (das Holz „arbeitet“) optimal ausgeglichen werden.

Bauherren verwenden immer öfter den modernen Sichtbeton. Allerdings neigt dieser dazu, mit den Jahren auszusanden und daraufhin fleckig zu werden. Diesem Vorgang kann sehr gut mit einer Schicht Epoxidharz zur Versiegelung entgegengewirkt werden.

Risse in älteren Schwimmbad-Fliesen verschwinden nach der Behandlung mit Resin nahezu vollständig. Da sich nicht jeder Kunststoff mit Epoxidharz verträgt, sollte die Reaktion der beiden Stoffe vor der Behandlung eines Kunststoffbeckens vorab an einer unauffälligen Stelle des Beckens getestet werden. Die Ausbesserung eines Folienbeckens ist mit dem Harz ebenfalls möglich.

Fazit:

Neben seinem Einsatz zu Reparaturzwecken oder der Fertigung von Dekorationsgegenständen findet Epoxidharz noch in vielen weiteren Bereichen seine Anwendung, so z. B. bei der Anfertigung von Bildern oder sogar ganzen Möbeln. Diese Flexibilität bezüglich der Einsatzbereiche und die Tatsache, dass mit diesem Werkstoff echte Unikate hergestellt werden können, sind der Grund für die immer größer werdende Beliebtheit des Harzes. Der besondere Vorteil: Epoxidharz kann nicht nur von Profis, sondern auch von passionierten Hobby-Heimwerkern verwendet werden.