Formatkreissäge 82 mm

Formatkreissäge 82 mm

Wenn Sie eine Formatkreissäge kaufen möchten, begegnen Ihnen viel unterschiedliche Zahlen. Diese geben jeweils unterschiedliche Leistungsmerkmale der jeweiligen Maschine wieder. Die Bezeichnung Formatkreissäge 82 mm bezieht sich meist auf die Schnitthöhe bei einem bestimmten Winkel. Was dies im Einzelnen bedeutet, das erklären wir in diesem Text.

Die wichtigsten Fakten zur 82 mm Formatkreissäge auf einen Blick
  • Formatkreissägen können verschiedene Schnitthöhen bewältigen
  • Die Schnitthöhe hängt vom eingestellten Winkel des Sägeblattes ab
  • Mögliche Winkel bei den meisten Spezialtischkreissägen sind 45 und 90 Grad
  • Die maximale Schnitthöhe wird durch eine Vorritzeinrichtung nicht reduziert

Wie lässt sich die Schnitthöhe justieren?

Das Einstellen der gewünschten Schnitthöhe bei der Formatkreissäge 82 mm geschieht mithilfe des schwenkbaren Sägeblattes. Haben Sie den benötigten Winkel eingestellt, also 90 oder 45 Grad, dann ist auch die Schnitthöhe festgelegt. Diese bleibt übrigens unabhängig von zu bearbeitenden Material bestehen.

Holzkraft SC 3 – klassische Formatkreissäge mit der Schnitthöhe 82 mm

Ein ebenso gutes wie hochwertiges Beispiel für eine Formatkreissäge mit der Schnitthöhe 82 mm ist das Modell Holzkraft SC 3. An ihren Leistungsmerkmalen können Sie ablesen, welche verschiedenen Maße, Zahlen und Funktionen Ihnen beim Kauf begegnen können. Hier die wichtigsten Maschineneigenschaften:

  • Tischabmessungen: 840 x 560 mm
  • Tischhöhe: 900 mm
  • Besäumlänge: 2.600 mm
  • Schnitthöhe (90°/45°): max. 100 / 82 mm
  • Ablängbreite (links vom Sägeblatt): max. 2.310 mm
  • Schnittbreite bei Parallelanschlag: 900 mm
  • Neigung des Sägeblattes: 90° – 45°
  • Haupt-Sägeblatt: max. Ø 315 mm
  • Sägeblatt (Vorritzer): Ø 80 mm
  • Drehzahl Hauptsägeblatt: 4.000 U/min
  • Drehzahl Vorritzsägeblatt: 8.000 U/min
  • Motorleistung: 5 kW / 400 V / S6 – 40%
  • Absauganschluss: Ø 120 mm
  • Absauganschluss Sägeblattschutz: Ø 60 mm
  • Transportbreite: 900 mm
  • Gesamtgewicht: 385 kg

Sehr hochwertige Formatkreissägen besitzen eine elektromotorische Einstellung des Sägeblattwinkels. Dies hat zur Folge, dass auch die Schnitthöhe ohne Kraftaufwand einfach per Tasten- oder Knopfdruck eingestellt wird.

Wozu dient die Schnitthöhe bei der Formatkreissäge?

Die Schnitthöhe hat laut Experten den größten Einfluss auf die Qualität des ausgeführten Schnittes an einem Werkstück Zudem wirkt sie sich auf die Sicherheit aus. Was das bedeutet, kann man an den verschiedenen Schnitthöhen verdeutlichen, etwa an 82 mm und 100 mm.

  • Schnitthöhe 90 mm (niedrig): wenig Verletzungsrisiko, weil nur wenig vom Sägeblatt freiliegt, Gefahr einen Kickback durch zurückdrücken des Werkstücks in Richtung Nutzer, Ausrisse an den Ober- und Unterkanten des Werkstücks
  • Schnitthöhe 100 mm (hoch): niedriges Risiko für Kickbacks, weil die Zähne das Werkstück an den Tisch pressen, kaum Ausrisse am Ende des Werkstücks, durch freiliegendes Sägeblatt erhöhtes Verletzungsrisiko, stärkere Ausrisse an den Unterkanten des Materials

Viele sehen eine mittlere Schnitthöhe als ideal an. Das bedeutet, die Höhe wird so eingestellt, dass sich der Zahngrund (das ist der tiefste ausgesparte Punkt zwischen den Zähnen) auf der Höhe der Werkstückoberkante befindet. Mit dieser Schnitthöhe erreichen Sie die qualitativ besten Schnittergebnisse. Auch Ausrisse können so minimiert werden.

Über Hobbyschrauber 610 Artikel
Der "Hobbyschrauber" Kai W. ist unser verantwortlicher Redakteur. Mit vielen Jahren Erfahrung in handwerklichen Bereichen (Feinmechanik, Metallverarbeitung/Fensterbau, Möbel- und Küchenmontage, sowie hausmeisterliche Tätigkeiten) kennt der verantwortliche Redakteur dieser Seite sich bestens mit den verschiedenen Gerätschaften aus und betreibt schon seit 2016 diverse Projekte zum Thema Wohnen, Bauen, Immobilien und Garten. Dieses Wissen nutzt er nun, um einen großen Ratgeber zum Thema Handwerkszeug auf die Beine zu stellen.