Inhalt

Deutschland ist eine Heimwerker-Nation. Pünktlich mit den ersten Sonnenstrahlen der Frühlingssonne wagen sich Heimwerker wieder in die Baumärkte und tragen Holz, Terrazzo-Platten für die Terrasse oder Wegpflaster nach Hause. Wer Garten und Eigenheim ohne Handwerker in Schuss hält, braucht die passende Hardware.

Kreissäge
Foto: pryzmat / depositphotos.com

Klar, einen Akku-Schrauber hat inzwischen fast jede Familie. Doch bei Schlagbohrmaschine oder Schleifmaschine und Lötkolben trennt sich bereits Spreu vom Weizen.

Um für alle Eventualitäten des Heimwerker-Alltags gerüstet zu sein, darf ein Elektrowerkzeug garantiert nicht in Ihrer Werkstatt fehlen – die Kreissäge.

Moment, sind Kreissägen nicht extrem laut, riesig und damit unhandlich?

Im Vergleich wird mit diesem Vorurteil aufgeräumt. Denn Kreissäge ist nicht gleich Kreissäge. Es gibt verschiedene Geräte-Typen – von der sperrigen Tischkreissäge, die Sie ohne Manpower nicht von A nach B bewegen, bis zur Handkreissäge, die sich einhändig bedienen lässt. Welche ist die beste Kreissäge? Und worauf kommt es beim Kauf an?

Kreissägen – der Kurzüberblick

  1. Kreissägen werden heute in vielen Variationen angeboten. Von der Tischkreissäge über die Handkreissäge bis hin zur Wippkreissäge existieren viele verschiedene Geräte, die jeweils für ganz eigene Zwecke entwickelt wurden. Vor dem Kauf sollten Sie deshalb wissen, zu welchem Zweck Sie eine Kreissäge kaufen möchten.
  2. Die Unterschiede der einzelnen Modelle lassen sich anhand vieler Auswahlkriterien ausmachen. Auch hier gilt: Wer weiß, was er möchte, findet schnell die richtige Kreissäge.

Drei beliebte Heimwerker-Kreissägen – Überblick

Wir haben für Sie 3 Kapp- und Gehrungssägen herausgesucht, die von Kunden bei Amazon mit vielen guten Bewertungen versehen wurden.

Zunächst in der Übersicht, die genauen Beschreibungen finden Sie weiter unten im Text:

Einhell Untergestell + Zug Kapp Gehrungssäge TC-SM 2131 Dual (1800 W, Sägeblatt Ø 210 mm, Schnittbreite 310 mm, schwenkbarer Sägekopf, Laser)
Angebot Bosch Professional Paneelsäge GCM 8 SJL (1.600 Watt, inkl. Sägeblatt-Ø: 216 mm, im Karton)
TACKLIFE Kapp Gehrungssäge mit Laser, 1500W 4500U, 210mm Sägeblatt, Schnittdaten: 300x65mm, Schnittwinkel 0-45°, beidseitig schwenkbarer Sägekopf: + 45 °/ -45 °,200mm Verlängerungsstange-PMS01X
Metabo KGS 305 M Kapp- und Gehrungsäge I Zug- und Kappfunktion, 2000 Watt, Sägeblatt Ø 305 mm, Schnittbreite 305 mm, beidseitig schwenkbar, nach links neigbarer Sägekopf, Laser, LED-Licht 619305000

Einhell Untergestell + Zug Kapp Gehrungssäge TC-SM 2131 Dual

Einhell Untergestell + Zug Kapp Gehrungssäge TC-SM 2131 Dual (1800 W, Sägeblatt Ø 210 mm, Schnittbreite 310 mm, schwenkbarer Sägekopf, Laser)
  • Stabile und hochwertige Aluminiumkonstruktion
  • Ergonomische Schnellverschlüsse per Hebel für die Beinfixierung mit Schnellspannmechanismus für die ausziehbaren Werkstückauflagen, sowie einen...
  • Praktische Boxen im Rahmen, zur Ablage diverser Kleinteile und Werkstückablagen an den Beinen für schnelles Arbeiten .

Technische Details der Kreissäge TC-SM 2131 Dual auf einen Blick:

  • Set aus Untergestell und Gehrungssäge
  • Gestell aus Aluminium konstruiert
  • stabile und höhenverstellbare Konstruktion
  • durch Aufnahmeverlängerung auch für große Geräte geeignet
  • Gehrungssäge mit 1.800 Watt Motor
  • Sägekopf je 45° nach rechts und links schwenkbar
  • Drehteller ebenfalls dual um 45° schwenkbar
  • Sägeblatt im Durchmesser 210 mm
  • maximale Schnittlänge 310 mm
  • maximale Schnittbreite 62 mm
  • integrierte Zugfunktion für die Bearbeitung von breiteren Werkstücken
  • geeignet unter anderem für Laminat und Paneele

Einhell MSS 1610 und TC-SM 2131 Dual – Untergestell und Gehrungssäge im Set

Das praktische Set bestehend em stabilen und hochwertigen Untergestell MSS 1610 und der Gehrungssäge TC-SM 2131 macht der Firma Einhell alle Ehre und ist ideal für Heimwerker. Denn das Set bietet zahlreiche Vorteile und hohe Qualität zum erschwinglichen Preis.

Die Vorteile des Einhell Untergestells MSS 1610

Das Gestell aus Aluminium ist höhenverstellbar, sodass eine bequeme Arbeitshöhe geschaffen werden kann. Neben der Arbeitshöhe sorgt ein verstellbarer Fuß auch für sicheren und festen Stand auf unebenen Untergründen. Die Leichtlaufrollen auf der Arbeitsfläche sind zum einen schonend für die aufgelegten Werkstücke und zum anderen können die Werkstücke damit bequem bewegt werden.

Das Untergestell Einhell MSS 1610 hat eine Traglast von bis zu 100 Kilogramm und eine Aufnahmeverlängerung. Hierdurch ist es möglich, auch größere Geräte auf dem Untergestell zu montieren. Abgeschlossen wird die Liste der Vorteile mit den in den Rahmen integrierten Boxen und den einfachen Einstellmöglichkeiten. Benötigte Kleinteile können bequem und griffbereit in den Boxen abgelegt werden. Aufbau und Abbau sowie die Fixierung der Beine erfolgt schnell und einfach über ergonomische Schnellverschlüsse.

Die Vorteile der Gehrungssäge TC-SM 2131

Der starke Motor der Gehrungssäge hat eine Aufnahmeleistung von 1.800 Watt und ist damit auch für schwierigere Arbeiten beim Heimwerken gut geeignet. Besonders praktisch erweist sich der schwenkbare Sägekopf. Er kann stufenlos um jeweils 45° nach recht uns links geschwenkt werden. Gleiches gilt für den Drehteller.

Die Schnittbreite und Schnitttiefe können sich ebenfalls sehen lassen. Bei 90° liegt die Schnittbreite bei 310 mm und die Schnitttiefe bei 62 mm. Damit lassen sich Laminat und Paneele problemlos bearbeiten. Bei einer Grad-Einstellung von 45° beträgt die Schnittbreite immerhin noch 210 mm und die Schnitttiefe 36 mm.

Für den Einsatz beim Heimwerken sind das stolze Werte. Das wahre Highlight bei der Gehrungssäge ist jedoch die Zugfunktion, denn eine solche Ausstattung findet sich in dieser Preisklasse kaum. Durch diese lassen sich auch breitere Werkstücke zuschneiden.

Weiterhin ausgestattet mit Linien-Laser zur Schnittlinien-Markierung, einer Materialklemme zur Fixierung des Werkstücks und einem Späne- und Staubfangsack kann sich die Einhell Gehrungssäge in nahezu allen Bereichen bewähren.

Überzeugende Preis-Leistung im Set

Sowohl das Untergestell als auch die Kapp und Gehrungssäge überzeugen auf der ganzen Linie und beweisen, dass hohe Qualität und Funktionalität nicht das Budget sprengen müssen.

Einhell Untergestell + Zug Kapp Gehrungssäge TC-SM 2131 Dual (1800 W, Sägeblatt Ø 210 mm, Schnittbreite 310 mm, schwenkbarer Sägekopf, Laser)
  • Stabile und hochwertige Aluminiumkonstruktion
  • Ergonomische Schnellverschlüsse per Hebel für die Beinfixierung mit Schnellspannmechanismus für die ausziehbaren Werkstückauflagen, sowie einen...
  • Praktische Boxen im Rahmen, zur Ablage diverser Kleinteile und Werkstückablagen an den Beinen für schnelles Arbeiten .

 

Bosch Professional Paneelsäge GCM 8 SJL

Angebot
Bosch Professional Paneelsäge GCM 8 SJL (1.600 Watt, inkl. Sägeblatt-Ø: 216 mm, im Karton)
  • Die Paneelsäge GCM 8 SJ von Bosch Professional - mit leistungsstarkem 1600 Watt Motor
  • bietet eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten der Säge dank hoher vertikaler und horizontaler Schnittkapazität
  • Staubfreies Arbeiten für saubereres und gesünderes Arbeiten dank zwei-Punkt-Staubabsaugung

Technische Details auf einen Blick:

  • 1.600 Watt Motor
  • Sägeblattdurchmesser 216 mm
  • Energieklasse A+
  • große Schnittbreite und Schnitttiefe von bis zu 312 mm x 70 mm
  • 2-Punkt-Absaugung für staubfreies Arbeiten
  • gut transportabel durch geringes Gewicht von 17,3 kg und Tragegriff
  • horizontal und vertikal einstellbar
  • Schraubzwinge zur Fixierung der Werkstücke
  • Laser zum Aufzeichnen des Schnittverlaufs
  • Sanftanlauf-Elektronik
  • ausziehbare Seitenverlängerungen
  • justier- und arretierbare Gehrungswinkel

Bosch Professional Paneelsäge GCM 8 SJL: leistungsstark und vielseitig

Die Paneelsäge GCM 8 SJL aus der Bosch Professional Serie ist ein leistungsstarkes und für vielseitige Einsätze ausgelegt. Mit einer Nennleistung von 1.600 Watt und den zahlreichen praktischen Funktionen eignet sie sich ebenso für die Baustelle wie für den Einsatz beim Heimwerken in der Garage oder Werkstatt.

Das Sägeblatt mit einem Durchmesser von 216 Millimetern und die variable Verstellbarkeit in horizontaler und vertikaler Richtung erlaubt die Bearbeitung von größeren Werkstücken. Zudem kommt Sägeblatt dank des starken Motors auf 5.500 Umdrehungen pro Minute. Hierdurch ist die Bosch Professional Paneelsäge GCM 8 SJL auch ideal für größere Projekte geeignet.

In der Einstellung von 0° beziehungsweise 90° liegt die Schnittbreite bei stolzen 312 mm, die Schnittbreite beträgt 70 mm. Bei der Gehrung im 45° Winkel schafft die Bosch Professional Paneelsäge GCM 8 SJL eine Schnittbreite von immerhin 214 mm, die Schnitttiefe liegt unverändert bei 70 mm.
Beim Sägen mit einer Neigung von 45° ist wieder die Schnittbreite von 312 mm gegeben, die Schnitttiefe ist jedoch auf 48 mm reduziert.

Bosch Professional Paneelsäge GCM 8 SJL: praktisch und anpassbar

Neigung und Gehrung lassen sich problemlos und schnell einstellen. Bei der Neigung sind 47° links und 2° rechts möglich. Bei der Gehrung 52° links und 60° rechts. Für diese Einstellungen muss lediglich ein Kipphebel umgelegt und die gewünschte Gradzahl auf der Skala gewählt werden. Ist diese erreicht, wird der Hebel wieder fixiert.

Neben dieser einfachen Bedienung bietet das Modell noch weitere praktische Vorzüge. Dazu gehört beispielsweise die 2-Punkt-Absaugung. Die Absaugung erfolgt nicht nur am Gerätekorpus, sondern auch direkt am Sägearm. Hierdurch ist ein besonders staubarmes Arbeiten möglich.

Ebenfalls von Vorteil ist der integrierte Laser, der einen besonders präzisen Schnittverlauf ermöglicht und somit die Arbeit nicht nur erleichtert, sondern auch Ausschuss und Fehlern vorbeugen kann. Die zwei ausziehbaren Seitenarme stellen hingegen einen Pluspunkt bei längeren Werkstücken dar und bieten größere Stabilität.

Mobiler Einsatz der Bosch Professional Paneelsäge GCM 8 SJL

Die Bosch Professional Paneelsäge GCM 8 SJL kann bequem auch mobil eingesetzt werden. Mit einem verhältnismäßig geringen Gewicht von 17,3 Kilogramm ist es einfach, das Gerät zu transportieren. Das Tragen wird durch den integrierten Griff sogar noch erleichtert.

Ebenfalls günstig für den Einsatz auf Baustellen und den Transport sind die vergleichsweise kompakten Ausmaße. Die Bosch Paneelsäge bemisst 910 mm in der Breite, 460 mm in der Länge und 410 mm in der Höhe.

All diese Vorteile haben jedoch auch einen recht stolzen Preis.

Angebot
Bosch Professional Paneelsäge GCM 8 SJL (1.600 Watt, inkl. Sägeblatt-Ø: 216 mm, im Karton)
  • Die Paneelsäge GCM 8 SJ von Bosch Professional - mit leistungsstarkem 1600 Watt Motor
  • bietet eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten der Säge dank hoher vertikaler und horizontaler Schnittkapazität
  • Staubfreies Arbeiten für saubereres und gesünderes Arbeiten dank zwei-Punkt-Staubabsaugung

 

TACKLIFE Kappssäge mit Laser PMS01X

TACKLIFE Kapp Gehrungssäge mit Laser, 1500W 4500U, 210mm Sägeblatt, Schnittdaten: 300x65mm, Schnittwinkel 0-45°, beidseitig schwenkbarer Sägekopf: + 45 °/ -45 °,200mm Verlängerungsstange-PMS01X
  • ▲ 【Effizienter und Leistungsstarker Motor】 - Der 1500W, 4500U Motor und die 210 mm (8-1 / 2 '') Sägeblatt bieten hervorragende Leistung,...
  • ▲ 【Maximale Schnittleistung】- Ermöglicht rechteckige Schnitte, abgeschrägte Schnitte und Verbundschnitte, maximale Schnittleistung: (0 ° x 0...
  • ▲ 【24-Zähne-TCT-Sägeblatt & geringere Kapazität】- Ultra-High-Grade 210mm 24 Zähne Wolframkarbid Sägeblatt ermöglicht das einfache...

Technische Details auf einen Blick:

  • 1500 Watt Motor
  • 4500 Umdrehungen pro Minute
  • hohe Schnittbreite von bis zu 300 mm
  • große Schnitttiefe von bis zu 60 mm
  • beidseitig schwenkbarer Sägekopf
  • Staubsammelsystem vorhanden
  • Verlängerungsstange, 200 mm
  • bequem mobil einsetzbar durch geringes Gewicht
  • Laserführung für einfache und präzise Schnitte
  • verstellbare Schnitttiefe für Fugen- und Grabenführung

TACKLIFE Kappssäge mit Laser PMS01X – vielseitig und praktisch

Die preisgünstige TACKLIFE Kappssäge mit Laser verfügt über vielseitige und praktische Eigenschaften und Funktionen. Darunter beispielsweise die leistungsstarke Motor mit 1.600 Watt. Durch bis zu 4.500 Umdrehungen pro Minute lassen sich neben Holz auch weiche Metalle und Kunststoffe schneiden.
Durch den verlängerten Griffhebel kann der Hub in der Bewegung Werte von bis zu 300 mm erreichen. Das Sägen wird dadurch erheblich einfacher und bequemer.

Darüber hinaus können zahlreiche Einstellungen und Anpassungen vorgenommen werden – was weiterhin zur Vielseitigkeit beiträgt.

Die Vorteile der TACKLIFE Kappssäge mit Laser PMS01X

Der Sägekopf des Modells ist beidseitig um 45° schwenkbar. In der Grundeinstellung von 0° betragen die Schnittbreite 300 mm und die Schnitttiefe 60 mm.
Bei 45° reduziert sich die Schnittbreite auf 210 m, während die Schnitttiefe bei 60 mm bestehen bleibt. Die Kippfunktion erlaubt zusätzlich eine Abschrägung zwischen 0° und 45°. Auch diese Einstellung hat einen Einfluss auf die Schneidkapazität. Bei einer Neigung von 45° beträgt die Schnittbreite noch 210 mm, während die Schnitttiefe auf 35 mm sinkt.

Alle Einstellungen und Anpassungen lassen sich einfach und schnell vornehmen. Auch wer erstmalig eine Gehrungssäge benutzt, kann daher schnell die ersten Projekte angehen. Durch die präzise Skala und die stufenlose Einstellbarkeit können auch kreativere oder herausfordernde Arbeiten durchgeführt werden.

Für ein verhältnismäßig sauberes Arbeiten verfügt die TACKLIFE Kappsäge über zwei Lösungen. Zum einen ein Staubsammelsystem mit einem Beutel, hierin werden Staub und Späne direkt aufgenommen. Zum anderen über einen Anschluss für den Staubsauger. Hiermit können Sägespäne und Staub abgesaugt und die Staubbelastung erheblich verringert werden. Das macht die Arbeit mit der TACKLIFE Säge nicht nur sauberer, sondern auch weniger belastend für die Gesundheit.

Die TACKLIFE Kappssäge PMS01X im mobilen Einsatz

Abgesehen von den technischen Vorteilen, hat die TACKLIFE Kappsäge PMS01X auch noch einen weiteren entscheidenden Vorzug: Die Möglichkeit, sie mobil einzusetzen und einfach zu transportieren. Aufgrund des geringen Gewichts von 12,1 Kilogramm kann sie leicht getragen werden.

Durch die kompakten Ausmaße von 73,4 x 44,4 x 35,5 cm, lässt sie sich zudem problemlos in nahezu jedem Kofferraum transportieren. Im Vergleich liegt sie bei den Maßen jedoch im Mittelbereich.

TACKLIFE: Für kleine Projekte und Heimwerker

Auch wenn die TACKLIFE Gehrungssäge zahlreiche Vorteile bietet, eignet sie sich dennoch eher für kleinere Projekte von Heimwerkern. Wer Größeres vorhat – wie beispielsweise beim Hausbau möglichst viel in Eigenleistung zu bewerkstelligen, sollte daher lieber ein leistungsfähigeres Modell wählen.

TACKLIFE Kapp Gehrungssäge mit Laser, 1500W 4500U, 210mm Sägeblatt, Schnittdaten: 300x65mm, Schnittwinkel 0-45°, beidseitig schwenkbarer Sägekopf: + 45 °/ -45 °,200mm Verlängerungsstange-PMS01X
  • ▲ 【Effizienter und Leistungsstarker Motor】 - Der 1500W, 4500U Motor und die 210 mm (8-1 / 2 '') Sägeblatt bieten hervorragende Leistung,...
  • ▲ 【Maximale Schnittleistung】- Ermöglicht rechteckige Schnitte, abgeschrägte Schnitte und Verbundschnitte, maximale Schnittleistung: (0 ° x 0...
  • ▲ 【24-Zähne-TCT-Sägeblatt & geringere Kapazität】- Ultra-High-Grade 210mm 24 Zähne Wolframkarbid Sägeblatt ermöglicht das einfache...

 

Metabo Gehrungssäge KGS 305 M

Metabo KGS 305 M Kapp- und Gehrungsäge I Zug- und Kappfunktion, 2000 Watt, Sägeblatt Ø 305 mm, Schnittbreite 305 mm, beidseitig schwenkbar, nach links neigbarer Sägekopf, Laser, LED-Licht 619305000
  • Power: Die Säge überzeugt mit ihrer enormen Schnittleistung durch dem extra leistungsstarken Universalmotor
  • Flexibel: Die Säge ist dank ihrer Zugfunktion ideal für breite Werktstücke (bis 305mm) geeignet
  • Mobil: Dank seines kompakten Leichtgewichts mit ergonomischen Tragegriff ist die Säge problemlos mobil einsetzbar

Technische Daten im Überblick:

  • 2.000 Watt Motor
  • großes Sägeblatt mit 305 mm Durchmesser
  • einstellbarer Drehteller
  • neigbarer Sägekopf
  • 60 m/s Schneidegeschwindigkeit
  • 2600 Umdrehungen pro Minute bei Nennlast
  • Schnittführung durch Laser
  • Beleuchtung für den Arbeitsbereich
  • maximale Schnittbreite 305 mm
  • maximale Schnitttiefe 105 mm
  • robustes und belastbares Aluminium-Gehäuse
  • relativ geringes Gewicht und kompakte Ausmaße
  • Zugfunktion für breitere Werkstücke

Metabo Gehrungssäge KGS 305 M: Große Leistung mit praktischen Funktionen

In der Metabo Kappsäge KGS 305 M ist ein leistungsstarker 2.000 Watt Motor verbaut, der das Sägeblatt im Leerlauf auf bis zu 3.700 Umdrehungen pro Minute bringen kann. In der Nennleistung werden immer noch stolze 2.600 U/min erreicht. Durch diese hohe Leistung wird eine Schneidegeschwindigkeit von 60 Metern pro Sekunde erreicht. Auch größere Projekte lassen sich dadurch vergleichsweise schnell bearbeiten.

Dabei zeigt sich die Gehrungssäge zudem vielseitig und einfach einstellbar. Der Drehteller lässt sich sowohl nach rechts als auch nach links um jeweils 47° einstellen. Die Neigung des Sägekopfs kann nach links auf bis zu 47° und nach rechts auf bis zu 2° angepasst werden. Aufgrund dieser Anpassungsmöglichkeiten kann eine Vielzahl von verschiedenen Arbeiten durchgeführt werden. Paneele, Laminat, Leisten und schmale Bretter lassen sich problemlos damit schneiden. Zudem eignet sich das Sägeblatt mit 54 Zähnen außer für Holz auch für weiche Metalle und Kunststoff. Wodurch die Bandbreite an möglichen Schneidearbeiten noch vergrößert ist.

Präzision durch Metabo Gehrungssäge KGS 305 M

Um präzise Schnitte zu erreichen, wurde die Kappsäge von Metabo mit zwei praktischen Funktionen ausgestattet. Zum einen mit einer Laserfunktion. Diese zeigt den Schnittverlauf genau und sicher an, sodass das Schneiden erheblich vereinfacht wird und korrekter ausfällt. Dadurch lassen sich nicht nur Fehler vermeiden, sondern auch Ausschuss und damit sowohl Aufwand als auch Zeit und Geld.

Bei der zweiten praktischen Funktion im direkten Arbeitsbereich handelt es sich um eine Beleuchtung, die ebenso wie die Säge an sich über Netzstrom betrieben wird. Auch bei ungünstigen Lichtbedingungen in der Umgebung kann daher augenschonend und präzise gearbeitet werden.

Die Metabo Gehrungssäge KGS 305 M im mobilen Einsatz

Vier Faktoren sorgen bei der Metabo Gehrungssäge KGS 305 M dafür, dass sich das Modell einfach transportieren und mobil einsetzen lässt. Das verhältnismäßig geringe Gewicht von 19,6 Kilogramm ist einer dieser Faktoren.
Der Tragegriff und die kompakten Ausmaße machen ein einhändiges Tragen möglich. Mit Abmessungen von 850 x 515 x 615 mm ist das Gerät zudem vergleichsweise kompakt und lässt sich auch in vielen Kofferräumen problemlos unterbringen. Selbst für den privaten, mobilen Gebrauch ist dieses Modell also gut geeignet. Selbstverständlich sorgt während des Transports oder wenn die Kappsäge nicht benutzt wird, ein Sägeblattschutz für Sicherheit vor Verletzungen.

Metabo KGS 305 M Kapp- und Gehrungsäge I Zug- und Kappfunktion, 2000 Watt, Sägeblatt Ø 305 mm, Schnittbreite 305 mm, beidseitig schwenkbar, nach links neigbarer Sägekopf, Laser, LED-Licht 619305000
  • Power: Die Säge überzeugt mit ihrer enormen Schnittleistung durch dem extra leistungsstarken Universalmotor
  • Flexibel: Die Säge ist dank ihrer Zugfunktion ideal für breite Werktstücke (bis 305mm) geeignet
  • Mobil: Dank seines kompakten Leichtgewichts mit ergonomischen Tragegriff ist die Säge problemlos mobil einsetzbar

Was ist eigentlich eine Kreissäge?

Sobald es um das Thema Kreissäge geht, hat jeder Heimwerker ein bestimmtes Bild vor Augen.

Und bei jedem Heimwerker sieht die Kreissäge ein klein wenig anders aus. Entscheidend ist unter anderem die Prägung in den Kindheitsjahren. Ein Teil hat die Kreissäge als sperriges, kreischendes Monster erlebt. Andere Kinder machen ihre ersten Erfahrungen mit einer Kapp- und Gehrungssäge – wenn Eltern etwa das Eigenheim ausbauen.

Zwei Beispiele, welche den Facettenreichtum bei den Kreissägen beschreiben: Erste Variante wäre eine Untertischkreissäge, die gerade im industriellen Betrieb erhebliche Ausmaße einnehmen kann.

Aufbau von Kreissägen: Sägeblatt und Antrieb als wichtigste Faktoren

Allen Bauformen sind einige grundlegende Elemente der Kreissäge gemein. Es handelt sich um ein Elektrowerkzeug, welches Materialien durch Zerspanen trennt. Zerspanen heißt, dass Material abgetragen wird – etwa beim Fräsen oder Drehen – und eben beim Sägen. Das eigentliche Zerspanen übernimmt nicht die Säge als Ganzes, sondern nur das Sägeblatt. Letzteres muss in Schliff und Material dem Werkstoff entsprechen.

Grundsätzlich lassen sich mit einer Kreissäge:

  • Holz
  • Stein/Beton
  • Metall

bearbeiten.

Hinsichtlich des Materials bietet der Handel heute einteilige Sägeblätter (das Kreissägeblatt wird komplett aus nur einem Material hergestellt) und Verbund-Sägeblätter an.

Letztere sind dadurch gekennzeichnet, dass das Sägeblatt aus einem Tragkörper besteht, auf den wiederum die Schneiden aus Hartmetallen oder Diamanten aufgebracht werden.

Sägeblätter: Je nach Material unterschiedliche Anforderungen

Welche Ausführung des Kreissägeblatts die richtige Wahl ist, richtet sich nach dem Material, welches verarbeitet wird. Weiches Holz bzw. Längs- und Querschnitte im Vollholz lassen sich mit einteiligen Sägeblättern (Bandstahl oder CV-Stahl) sehr gut bearbeiten. Verbundsägeblätter bieten sich unter anderem bei Harthölzern an.

Antrieb: Ein Prinzip, viele Ausführungen

Eine zweite wichtige Komponente ist der Antrieb – bestehend aus einem Elektromotor und Riemen zur Kraftübertragung. Hintergrund: Das Sägeblatt sitzt auf einer Welle, welche durch den Elektromotor angetrieben werden muss. Hinsichtlich der Bauart der Zahnriemen und Riemenscheiben unterscheiden sich die verschiedenen Gerätetypen. Gleiches gilt auch für die Elektromotoren. Verwenden Hersteller beispielsweise frequenzgesteuerte Modell, kann die Drehzahl des Sägeblatts verändert werden.

Wie funktionieren Kreissägen?

Beim Aufbau wurde das Grundprinzip schon angeschnitten. Das Kreissägeblatt wird durch den Elektromotor über die Zahnriemen in eine Drehbewegung versetzt. Durch die Zähne wird das Material in der Schnittfuge zerspant und so getrennt.

Hinweis: Das Aufbauprinzip Motor > Zahnriemen > Welle > Sägeblatt wird bei vielen Geräten heute verkürzt. Sitzt das Sägeblatt direkt auf dem Kreissägen-Motor, können die Antriebsteile rund um den Zahnriemen natürlich wegfallen. Hier sitzt das Kreissägeblatt direkt auf der Motorwelle.

Entscheidend für die Qualität des Zuschnitts ist die Drehzahl des Motors, welche zwischen 3.000 bis 5.000 Umdrehungen pro Minute liegt. Moderne Kreissägen werden mit diversen Funktionen ausgestattet. Hierzu gehören:

  • Quick Stop
  • Soft-Anlauf
  • Constant Electronic.

Was diese Features im Einzelnen bedeuten, wird weiter unten eingehend erklärt. Um beim Sägen ein hohes Maß an Sicherheit zu erreichen, sind moderne Kreissägen – egal, ob:

  • Untertischkreissäge
  • Tauch-Kreissäge oder
  • Handkreissäge

mit verschiedenen Sicherheitselementen ausgestattet. Diese umfassen unter anderem:

  • Anlaufschutz nach Stromausfällen
  • Oberschutz/Sägeblatt-Abdeckungen
  • Spaltkeil
  • Anschlagschienen und Schiebeschlitten

Wozu benötige ich eine Kreissäge?

Kreissägen kommen in einer Vielzahl von Situationen zum Einsatz.

Als Heimwerker wird ein solche Säge unter anderem gebraucht, wenn es um das Zuschneiden von:

  • Lattungen
  • Wandpanelle
  • Dachunterkonstruktionen
  • Balken

geht. Aber auch die Balkonbretter oder Bretter für ein Geländer lassen sich mit einer Säge (hier speziell der Handkreissäge) hervorragend zuschneiden.

Einzelne Gerätetypen sind sogar in der Lage, Fliesen oder Natursteinplatten zu sägen, was die Kreissäge zu einem Werkzeug für den Innenausbau und den Terrassenbau macht.

Speziell die größeren Untertischkreissägen werden zudem für den Holzzuschnitt in der Raumheizung verwendet. Mit Hilfsmitteln wie dem Rollschlitten und der Führungsschiene oder dem Queranschlag lassen sich die verschiedenen Materialien – vorzugsweise Holz – hervorragend im Serienschnitt verarbeiten. Einsatzgebiet ist in diesem Beispiel der Fußbodenbelag aus Naturstoffen.

Arten von Kreissägen

Wie bereits mehrfach im Text angeklungen, gibt es nicht die eine Kreissäge schlechthin. Über die Jahre haben sich verschiedene Gerätetypen entwickelt.

Einige Kreissägen sind vornehmlich im industriellen Maßstab im Einsatz. Sie spielen für Heimwerker daher keine Rolle. Zwei Beispiele sind die Doppelbesäum– und Mehrblattkreissäge.

Tisch- bzw. Untertischkreissägen sind schon deutlich häufiger zu sehen. Gerade im Heimwerker-Segment sehr verbreitet zu finden sind:

  1. Handkreissägen
  2. Kappsägen
  3. Wippkreissägen.

Was kennzeichnet die einzelnen Gerätetypen? Und für welche Bearbeitungsschritte eignen sich die Kreissägen?

Tischkreissäge: Der Klassiker unter den Kreissägen

Tischkreissägen prägen das Bild der Kreissäge. Aufgrund der Bauart sind viele Modelle eher unhandlich. Daher wird die Tischkreissäge meist auch als stationäre Säge verwendet – besonders, wenn sie höhere Leistungsstufen mitbringt und das Sägeblatt gewisse Dimensionen erreicht.

Verbreitet wird für diese Form der Kreissäge auch der Begriff Untertischkreissäge verwendet, da das Sägeplatt und der Elektromotor auf einem Arbeitstisch ruhen.

Der Arbeitstisch der Untertischkreissäge hat unterschiedliche Größen und gibt Herstellern die Möglichkeit, verschiedene Sicherheitsbauteile und Funktionskomponenten unterzubringen. Hierzu gehören unter anderem:

  1. Führungsschienen
  2. Rollschlitten
  3. Anschläge
  4. Oberschutz.

Für ein Maximum an Flexibilität sorgt eine Tischverlängerung, wodurch sich an der Tischkreissäge auch größere Werkstücke ohne Probleme bearbeitet lassen.

Tipp: Interessieren Sie sich als Heimwerker für Tischkreissägen, haben aber nur wenig Platz, gibt es noch die Möglichkeit zum Kauf spezieller „Hybrid-Modelle“. Hier haben die Hersteller Komponenten soweit geschrumpft, dass die Kreissäge recht handlich transportiert werden kann.

Handkreissäge: Die Heimwerker-Variante als Pendelhub- oder Tauchsäge

Handkreissägen sind wahrscheinlich der Gerätetyp, mit dem die meisten Heimwerker in Berührung kommen werden. Der große Vorteil ist die einfache Handhabung. Zum Führen der Kreissäge reicht eine Hand aus.

Zudem ist die Leistung moderner Handkreissägen so hoch, dass sich verschiedene Materialien damit zerspanen lassen.

Hierzu gehören:

  • Metall
  • Holz (Hart- und Weichholz)
  • Kunststoff

Letztere können beispielsweise Holzfaserplatten oder WPC-Platten und Panele sein.

Betrieben wird eine Handkreissäge im Regelfall mit Strom. Inzwischen gibt es auch Modelle, die auf Akkubetrieb basieren. Letzteres hat den entscheidenden Vorteil, völlig unabhängig von einem Stromkabel arbeiten zu können. Zusätzlich besitzen die Geräte eine Anschlussvorrichtung zur Absaugung.

Die klassische Ausführung der Handkreissäge (Pendelhaubensäge) ist so aufgebaut, dass Sägeblatt und Motor starr mit der Führungsschiene verbunden sind. Die Folge: Beim Sägen muss immer direkt am Anfang des Werkstücks angesetzt werden. Zudem liegt immer ein Teil des Sägeblatts frei – was natürlich den Arbeitsschutz berührt.

Tauchsägen sehen auf den ersten Blick ähnlich aus wie die Pendelhaubensäge. Aber: Hier ist die Führungsschiene mit dem Sägeblatt flexibel verbunden. Dies führt dazu, dass eine Tauchsäge von oben ins Werkstück geführt werden kann.

Der Vorteil einer solchen Konstruktion liegt auf der Hand. Als Heimwerker müssen Sie die Tauchsäge nicht am Anfang – etwa einer OSB-Platte – ansetzen, sondern können beispielsweise zum Aussägen von Elementen aus einer Arbeitsplatte einsetzen.

Pendelhaubensäge
VorteileNachteile
  • Freihand-Schnitte nach Anriss
  • besser Übersicht beim Schnitt
  • Allgemein höhere Schnitttiefe
  • Immer am Anfang des Werkstücks ansetzen
  • Absaugwirkung
  • Sägeblatt ragt untern immer heraus

Tabelle 1: Vor- und Nachteile einer Pendelhaubensäge

Tauchkreissäge
VorteileNachteile
  • Absaugung durch bessere Kapselung
  • „Eintauchen“ im Werkstück
  • Sägeblatt ragt nur im Betrieb nach unten
  • Kappschnitte umständlich
  • geringere Schnitttiefe

 

Tabelle 2: Vor- und Nachteile einer Tauchsäge

Kapp- und Gehrungssäge: Für Winkelschnitte genau das Richtige

Im Heimwerkerbereich gibt es verschiedene Anwendungsgebiete für Kreissägen. Einfache Kappschnitte lassen sich mit einer Tischkreissäge sehr gut bewerkstelligen. Auch die Pendelhaubensäge hat hier ihre Vorteile.

Doch was, wenn zusätzlich Panele und Bodendielen winkelig zugeschnitten werden müssen? Hier geraten die bisher angesprochenen Sägen sehr schnell an ihre Grenzen. Kapp- und Gehrungssägen sorgen in diesen Fällen für Abhilfe. Allerdings muss hier sehr genau hingeschaut werden, welche Funktion die Säge im Einzelnen hat. Das hat folgenden Hintergrund:

Es gibt in diesem Bereich verschiedene Gerätetypen:

  1. Kappsäge
  2. Kapp- und Gehrungssäge
  3. Kapp- und Gehrungssäge mit Zugfunktion.

Kappsägen dienen – wie die Bezeichnung bereits nahelegt – einfach zum „Kappen“ von Werkstücken, wie Balken oder Lattungen. Das Ablängen geschieht, indem das Sägeblatt nach unten geführt wird. Bereits hier gibt es Modelle ohne Zug- und mit Zugfunktion.

Schnittwinkeländerung als besonderes Feature der Kapp- und Gehrungssäge

Lässt sich neben dieser reinen Kippfunktion noch der Schnittwinkel verändern, entsteht daraus eine Kapp- und Gehrungssäge. Die Änderung im Winkel kann sowohl über eine Drehung des Arbeitstisches erfolgen als auch ein Kippen des Sägeblatts.

Der Vorteil solcher Gehrungssägen liegt auf der Hand: Mit Veränderungen des Schnittwinkels lassen sich Werkstücke zu Winkelverbindungen verarbeiten. Außerdem lässt sich mit Gehrungssägen ein Hinterschnitt realisieren, was für das Selberbauen von Möbeln etc. durchaus seine Vorzüge hat.

Das Thema Zugfunktion hat folgenden Hintergrund: Mit einer Kapp- und Gehrungssäge ohne dieses Feature schränkt der Durchmesser des Sägeblatts den Zuschnitt ein. Über die Zugfunktion kann der Zuschnitt verlängert werden. Hierzu wird die Säge über Schienen geführt.

Unterflurzugsäge: Mehr Präzision dank erhöhter Stabilität

Neben den bisher Sägen hat sich ein weiterer Gerätetyp entwickelt, welcher die Kappsäge (und Gehrungssäge) mit der Tischkreissäge verbindet. Dabei wird auf die Säge ein Tisch aufgesetzt, mit dem sich der obere Teil des Sägeblatts nutzen lässt.

Diese besondere Kombination wird als Unterflurzugsäge angeboten.

Was diese Kreissäge so besonders macht, sind die sich aus dem speziellen Aufbau ergebenden Anwendungen. Sie können mithilfe einer Unterflursäge unter anderem Gehrungen und Nuten sägen. Dabei ist ein sehr präzises Arbeiten möglich. Anders als die klassische Tischkreissäge wird nicht das Werkstück über das Sägeblatt gezogen.

Bei einer Unterflurkreissäge mit Zugfunktion ist das Werkstück fest eingespannt, und es wird das Sägeblatt durchs Werkstück gezogen. Die mit dieser Säge mögliche Präzision und das Schnittbild werden dank der geringen Vibrationen möglich. Gleichzeitig kann das Werkstück – da es fest auf dem Arbeitstisch verspannt ist – nicht verkanten.

Wippkreissäge: In Heimwerkerkreisen weniger verbreitet

Wippsägen sind heute eher selten im Heimwerkerbereich anzutreffen, da sie nur für wenige Aufgaben einsetzbar sind. Im Kern werden Wippkreissägen für die Gewinnung von Feuerholz genutzt. Die Funktion ist dankbar einfach: In die V- oder U-förmige Wippe wird das Holzstück eingelegt, und schon kann das Sägen beginnen.

Mit leichtem Druck nach oben bewegt, führt die Wippe das Holz zum rotierenden Sägeblatt. Welche Stammdurchmesser mit einer solchen Wippkreissäge bearbeitet werden können, hängt von den Dimensionen des Sägeblatts und der Kreissäge ab.

Angegeben als maximale Schnittleistung, ist dieser Parameter für den Kauf entscheidend. Die Werte am Markt verfügbarer Wippkreissägen variiert zwischen circa 150 mm bis 250 mm. Einzelne Modelle liegen darunter oder bewältigen sogar größere Schnittdurchmesser.

Kreissägen Vergleich – was ist beim Kauf zu beachten?

Der Markt für Kreissägen ist riesig. Wie anhand der Ausführungen zu den verschiedenen Gerätetypen unschwer erkennbar ist, bieten Hersteller heute für verschiedene Anwendungen passende Hardware. Entscheidend ist auf der einen Seite, welche Aufgaben Sie der Kreissäge zugedacht haben.

Wo es ums Sägen von Scheitholz und Stammholz für den Kamin geht, kommt eine Tauchsäge wahrscheinlich sehr schnell an Grenzen. Hier wäre der Kauf einer Tischkreissäge oder noch besser einer Wippsäge optimal.

Auf der anderen Seite ist für den Innenausbau und Holzarbeiten mit vielen Winkeln zu überlegen, ob eine Kapp- und Gehrungssäge oder vielleicht die Unterflurzugsäge nicht das größte Potenzial haben.

Die Kaufkriterien für Kreissägen im Überblick

Aber: Das Aufgabenspektrum ist am Ende nur eine Seite der Medaille. Bei den Handkreissägen werden Sie beispielsweise eine schier unerschöpfliche Auswahl an Modellen finden – die sich über ein breites Preisspektrum erstrecken.

Um am Ende die richtiger Kaufentscheidung zu treffen kommt es auf verschiedene Kriterien an, wie:

  1. Antrieb
  2. Größe/Gewicht
  3. Schnitttiefe
  4. Sicherheitsmerkmale
  5. Sägeblattwechsel
  6. Gehrungswinkel
  7. Absaugung
  8. Einsatzzweck

Diese Kaufkriterien schauen wir uns noch im Detail etwas genauer an.

Antrieb: Gerade bei Akku-Kreissägen sehr wichtig

Bis vor einigen Jahren war der Antrieb bei Kreissägen kein Punkt auf der Liste für die Kaufentscheidung. Seit einige Hersteller auch Akku-Kreissägen anbieten, müssen Sie sich auch darüber Gedanken machen.

Vorteil Akku-Kreissäge

Mit einer akkubetriebenen Kreissäge können Sie vollständig unabhängig von Stromquellen arbeiten. Keine Kabel, die stören, und keine Suche mehr nach Verlängerungskabeln. Gerade im Außenbereich ist diese Lösung natürlich unschlagbar.

Nachteil Akku-Kreissäge

Die Einsatzzeit ist – im Vergleich zu Kreissägen mit Stromanschluss – immer begrenzt. Wie lange mit einer akkubetriebenen Kreissäge gearbeitet werden kann, ist die Summe aus Akkukapazität und Leistungsaufnahme des Elektromotors.

Tipp: Eine gewisse Mindestleistung muss der Elektromotor einer Kreissäge immer mitbringen. Andernfalls wird es schwierig, in der Praxis mit allen möglichen Materialien zu arbeiten. Bei Tischkreissägen liegt die absolute Mindestleistung bei 1.000 Watt, während Handkreissägen auch schon ab 900 Watt gute Dienste leisten. Eine weitere wichtige Größe ist in diesem Zusammenhang die Leerlaufdrehzahl, die bei mindestens 5.000 Umdrehungen pro Minute liegen sollte.

Um möglichst lange mit einer Akku-Kreissäge zu arbeiten, haben Hersteller zwei Möglichkeiten:

  • Leistung des Motors begrenzen
  • Kapazität des Akkus erhöhen.

Ein schwacher Motor hat den Nachteil, dass die Leistungsfähigkeit abnimmt. Auf der anderen Seite erhöht der größere Akku das Gewicht der Kreissäge. Hier werden Sie einen Kompromiss finden müssen.

Prinzipiell sind akkubetriebene Sägen vorteilhaft, wenn es um den schnellen Einsatz zwischendurch geht – wie dem Ablängen von Lattung oder Ähnlichem.

Tipp: Um beim Antrieb mit Akku nicht auf halben Weg stehen zu bleiben, empfiehlt sich die Verwendung mehrerer Akkus. Diese sind zu Arbeitsbeginn vorgeladen und verfügen im besten Fall über eine Schnelladefunktion.

Größe & Gewicht: Ein nicht zu unterschätzender Faktor

Nicht jeder Heimwerker hat einen Hobbyraum, in dem sich eine Tischkreissäge aufstellen lässt. Und auch im Hinblick auf das Handling sind die Größe sowie das Gewicht entscheidend. Dieser Grundsatz lässt sich auf alle Geräteklassen ausdehnen.

Eine Handkreissäge muss gut in der Hand liegen und darf nicht zu schwer sein. Ansonsten fällt es schnell schwer, die Säge mit einer Hand auf der Führungsschiene zu halten bzw. Sie ermüden beim Arbeiten mit der Säge sehr schnell.

Diese Aussage gilt für Handkreissägen. Aber auch bei den Gehrungssägen oder den Tischkreissägen werden Sie nicht umhinkommen, sich mit diesem Thema zu beschäftigen.

Hintergrund: Je schwerer eine Tischkreissäge wird, desto stärker geht dies zu Lasten der Mobilität. Die Größe spielt insofern eine Rolle, als dass zur Debatte steht, wie groß der Arbeitsbereich am Ende sein muss.

Ein erweiterbarer Arbeitstisch hat für die Anwendungsvielfalt der Tischkreissäge echte Vorteile.

Allerdings ist zu berücksichtigen, dass hierfür am Ende auch der nötige Platz zur Verfügung stehen sollte. Es bringt wenig, hier auf eine exklusive Ausstattung beim Kauf zu achten, wenn sich das Potenzial der Kreissäge auf absehbare Zeit nicht ausschöpfen lässt.

Schnitttiefe: Je nach Nutzungsart unterschiedliche Anforderungen

MDF-Platten zuschneiden und Latten ablängen ist etwas anderes als Balken zu sägen oder mit Arbeitsplatten zu hantieren. Nicht nur, dass letztere Aufgabe im besten Fall mithilfe von Tauchsägen erledigt wird. Auch die Schnitttiefe ist bei allen genannten Aufgaben unterschiedlich.

Bei einer Handkreissäge sind heute allgemein Schnitttiefen zwischen 40 mm bis 70 mm üblich.

Letzteres ist aber meist nur bei Modellen aus dem oberen Preissegment der Fall. Günstige Kreissägen liegen oft eher am unteren Ende der Skala.

Im Idealfall, bei einem guten Preis-Leistungsverhältnis, liegt die maximale Schnitttiefe zwischen 55 mm bis 65 mm.

Hier gilt also: Vorher informieren, was Sie benötigen, und daraufhin die Entscheidung für ein passendes Modell treffen.

Sicherheitsausstattung: Wie immer beim Heimwerken das A und O

Die Arbeit mit Kreissägen ist nicht ungefährlich. Neben der Tatsache, dass von einem rotierenden Sägeblatt ein erhebliches Verletzungsrisiko ausgeht, drohen Unfallrisiken auch im Zusammenhang mit anderen rotierenden Teilen.

Einige Elemente der Sicherheitsausstattung bei Kreissägen sind heute obligatorisch, da sie vom Gesetzgeber vorgeschrieben werden. Andere Funktionen gibt’s gegen einen gewissen Aufpreis on top.

Sehr wichtige Funktionen sind:

  • Soft-Anlauf
  • Spaltkeil

Letztere Funktion bremst das Sägeblatt sofort ab, um Folgeschäden – etwa an Weichteilgewebe – zu minimieren. Der Soft-Anlauf sorgt dafür, dass die Kreissäge nicht sofort mit voller Drehzahl arbeitet, sondern der Motor „sanft“ anläuft. Auch hiermit verringern Hersteller das Verletzungsrisiko.

Ein besonders wichtiges Sicherheitsfeature ist der Spaltkeil. Hierbei handelt es sich um eine Schutzeinrichtung, die heute bei Handkreissägen nach neuen EU-Verordnungen zwar nicht mehr Pflicht ist.

Dass bei Kreissägen nicht darauf verzichtet werden darf, zeigt aber auf der anderen Seite, wie wichtig der Spaltkeil immer noch ist.

Dessen Aufgabe besteht darin, hinter dem Sägeblatt die Trennfuge offen zu halten. Gerade wenn Holz unter Spannung steht, kann sich beim Sägen die Fuge wieder schließen und das Sägeblatt blockieren – oder es sogar zum Rückschlag kommen. Und genau dies soll der Spaltkeil verhindern.

Sensoren als Zukunft der Sicherheitstechnik

Zusätzlich haben Hersteller in den letzten Jahren diverse Sicherheitsfunktionen entwickelt. Besonders beeindrucken Features, die anhand verschiedener Sensoren menschliches Gewebe erkennen.

Löst einer der Sensoren aus, wird das Sägeblatt sofort gestoppt. Eine solche Technik haben beispielsweise Sawstop und Festool mit AIM entwickelt. Hier wird die Säge in Millisekunden gestoppt und das Sägeblatt aus dem Gefahrenbereich gebracht.

Sägeblattwechsel: Je unkomplizierter desto besser

Ein wichtiger Punkt in Bezug auf das Handling betrifft den Sägeblattwechsel. Dieser sollte mit wenigen Handgriffen möglich sein. Wichtig ist in diesem Zusammenhang eine arretierbare Sägeblattwelle. Anschließend lässt sich mit dem passenden Werkzeug das Sägeblatt lösen und auswechseln.

Gehrungswinkel: Variation als Gewinnermerkmal

Änderungen des Schnittwinkels können immer wieder nötig werden. Um beim Sägen nicht zu schnell an die Limits der Säge zu geraten, sollte gerade bei Handkreissägen darauf geachtet werden, dass sich der Gehrungswinkel variieren lässt. Diese Möglichkeit bieten nicht alle Handkreissägen, jedoch existieren durchaus entsprechende Modelle. Bei Kapp- und Gehrungssäge ist das Ganze natürlich eine obligatorische Funktion, die keiner Diskussion bedarf.

Absaugung: Heute fast schon ein Pflichtmerkmal

Bei der Arbeit mit Holz entstehen Späne und feine Holzpartikel. Aus diesem Grund ist eine Absaug-Funktion sehr wichtig. Gerade bei Tischkreissägen gehört diese heute jedoch fast schon zum Standard und auch viele Handkreissägen werden heute damit ausgestattet.

Sollte dies nicht der Fall sein, muss zumindest eine externe Absaugung möglich sein. Hierfür muss diese natürlich entsprechend vorbereitet sein. Beim Kauf ist darauf zu achten, dass die Anschlüsse auch mit einer externen Absaugung betrieben werden können.

Einsatzzweck: Die richtige Kreissäge im richtigen Moment

Dieser Aspekt in der Kaufentscheidung ist bewusst etwas weiter gefasst, da hier verschiedene Punkte eine Rolle spielen.

Einerseits dreht es sich um die Frage, welche Materialien zu bearbeiten sind. Wird vornehmlich Holz geschnitten, kommt eine andere Kombination aus Säge und Sägeblatt in Frage als beim Sägen von Fliesen usw.

Außerdem stellt sich die Frage, in welchem Zusammenhang und Einsatzzweck die Säge zum Einsatz kommen soll.

Speziell, wo das Eigenheim von Grund auf neu entsteht oder modernisiert wird, unterscheiden sich die Anforderungen gegenüber dem Einsatz ausschließlich rund um die Gartenlaube doch recht deutlich.

Bekannte Hersteller von Kreissägen

  1. Bosch

Bosch gehört zu den bekannten Herstellern von Kreissägen mit dem Fokus auf Hand- und Tauchkreissägen. Bekannt ist der Hersteller für die blauen Profi-Tools. Hier achtet der Hersteller auf Leistung, Langlebigkeit und einen praxistauglichen Funktionsumfang. Gegründet 1886, gehören Herstellung und Vertrieb der Kreissägen zum Unternehmensbereich Gebrauchsgüter- und Gebäudetechnik.

  1. Makita

Makita entstand 1915 in Japan und hat nach dem 2. Weltkrieg angefangen, Elektrowerkzeuge zu entwickeln. In den Folgejahren hat das Unternehmen international – auch nach Deutschland – expandiert. Makita gehörte zu den ersten Unternehmen, die Akku-Schrauber herstellten. Heute liegt der Fokus auf professionellen Elektrowerkzeugen, das Heimwerker-Segment wird über die Marke Makita mit bedient.

  1. DeWalt

DeWalt ist ein Hersteller professioneller Elektrowerkzeuge. 1924 gegründet, übernahm 1960 Black & Decker das Unternehmen. Zu den Kernaspekten der DeWalt Produkte gehört der kabellose Betrieb.

  1. Einhell

Einhell entstand in den 1960er Jahren nach einer Geschäftsübernahme in Landau. Heute liegt der Fokus des Unternehmens auf zwei Geschäftsfeldern – der Werkzeugherstellung sowie Garten und Freizeit. Typisch für die Marke ist die rote Farbgestaltung der Werkzeuge mit dem weißen Schriftzug. Neben Hand- und Tauchkreissägen stellt Einhell auch Tischkreissägen her.

  1. Festool

Das Unternehmen Festool blickt auf eine bald 100-jährige Geschichte zurück. Aus der 1925 gegründeten Festo AG hervorgegangen, konzentriert sich Festool heute auf die Herstellung von Werkzeugen mit Elektro- und Druckluftbetrieb unter anderem für holzverarbeitende Sparten. In den letzten Jahren ist Festool unter anderem durch Entwicklungen im Bereich der Sicherheitsfunktionen aufgefallen.

  1. Mafell

Mafell entstand Ende des 19. Jahrhunderts und konzentriert sich auf die Herstellung von Werkzeugen für holzverarbeitende Berufe. Unter anderem entwickelte das Unternehmen bereits in den 1920er Jahren erste tragbare Maschinen für Zimmerer. Der Ausrichtung auf die Bedürfnisse des Profi-Segments ist Mafell nach wie vor treu und stellt Sägen mit einem entsprechenden Einsatzspektrum her.

  1. Scheppach

Das in Ichenhausen ansässige Unternehmen Scheppach blickt auf eine Firmengeschichte zurück, die bis ins Jahr 1927 zurückreicht. Besonders markant ist die Farbgebung der Elektromaschinen, welche das ganze Spektrum an Kreissägen abdecken – von der Tischkreissäge über Hand- und Gehrungskreissägen bis hin zur Wippkreissäge.

FAQ zu Kreissägen

Welche Sicherheitsausrüstung ist beim Sägen zu tragen?

Zwar sind alle Sägen mit gewissen Sicherheitsfunktionen ausgestattet. Grundsätzlich ist anzuraten, eine Schutzbrille sowie Staubmasken zu tragen. Letzteres gilt besonders beim Arbeiten ohne Absaugung. Außerdem ist ein Gehörschutz empfehlenswert. Gleiches gilt für das Tragen von Arbeitshandschuhen, um Schnittverletzungen vorzubeugen.

Hat jede Handkreissäge eine Führungsschiene?

Nein, dies ist nicht der Fall. Grundsätzlich bieten Hersteller entsprechende Modelle an. Allerdings wird nicht jedes Modell auf den Einsatz mit einer Führungsschiene ausgelegt – was das Sägen längerer Schnittfugen erschwert. Ob Sägen entsprechend vorbereitet sind, ist häufig über die Typ-Kennzeichnung zu erkennen. Wenn sie also eine Führungsschiene benötigen, sollten sie dies beim Kauf unbedingt beachten.

Wie teuer ist eine Kreissäge?

Kreissägen werden heute in verschiedenen Bauformen angeboten. Hierin liegt ein Grund für sehr große Preisunterschiede. Auf der anderen Seite sind die Anforderungen von Heimwerkern und Profis unterschiedlich. Allgemein ausgedrückt liegen die Preise bei Sägen fürs DIY-Segment (Do It Yourself) etwa zwischen 100 EUR bis 500 Euro. Profi-Tools liegen darüber, bieten dafür aber meistens auch noch einmal deutlich mehr Leistung und zusätzliches Zubehör.

Welche Anschläge braucht eine Kreissäge?

Eine Tischkreissäge sollte zumindest mit einem Parallel- und einem Winkelanschlag ausgestattet sein. Grundsätzlich ist beim Kauf immer zu beurteilen, wie genau die Einteilung der Skalen ist und wie stabil die Anschläge verarbeitet sind. Leider gibt es hier neben vielen positiven Beispielen immer wieder auch einige Negativbeispiele im Kreissägen-Vergleich.

Welches Sägeblatt benötige ich?

In Bezug auf das Sägeblatt gilt: Je größer das Blatt, desto dicker darf das Material ausfallen, welches zu bearbeiten ist. Die Anzahl der Zähne am Sägeblatt bestimmt hingegen, wie groß der Ausriss beim Sägen ausfällt. Sägeblätter mit sehr wenig Zähnen (16 oder weniger) ermöglichen schnelle Ergebnisse ohne großen Aufwand. Dafür ist jedoch auch der Ausriss entsprechend groß, wohingegen Sägeblättern mit vielen Zähnen (72) eher für feine Arbeiten geeignet sind. Zusätzlich kommt es auch noch auf das Material an: Während CV-Sägeblätter (Chrom-Vanadium) als günstige Variante nur für grobe Aufgaben infrage kommen, sind Hartmetall- (HM) oder Hartwerkstoff-Sägeblätter (HW) die besseren Allrounder.

Fazit: Mit der richtigen Kreissäge sicher & schnell arbeiten

Kreissägen sind nicht nur bei Profis – wie Zimmerleuten oder Tischlern – im Einsatz. Gerade im Heimwerker-Segment gehören die Handkreissäge und auch die Tischkreissäge inzwischen dazu. Die Auswahl ist in beiden Bereichen so riesig, dass gerade Laien schnell den Überblick verlieren können.

Viele Hersteller haben inzwischen Elektrowerkzeuge für Einsteiger, versierte Heimwerker und echte Profis im Sortiment. Optisch sind die Unterschiede gar nicht so groß. Allerdings liegen zwischen den Geräten hinsichtlich der Haltbarkeit und Leistung mitunter Welten.

Aber auch in Bezug auf die Sicherheit sind die Unterschiede groß. Ein Quick-Stopp oder Funktionen, welche das Anlaufen nach einem Stromausfall verhindern, sind nicht in jeder Kreissäge verbaut. Suchen Sie nach einer neuen Säge, ist dies zwingend ein Punkt auf Ihrer Liste.

Für eine Entscheidung, mit der Sie auf Dauer zufrieden sind, muss klar sein, wozu Sie diese benutzen möchten. Wenn Ihr Bedarf feststeht, können Sie sich anhand der hier vorgestellten Kriterien auf die Suche nach passenden Modellen machen und sich auf tolle Ergebnisse beim Heimwerken freuen! Viel Spaß dabei!

 

Die Kreissägen-Bestseller bei Amazon – ein Überblick

Kapp- / Gehrungssägen

AngebotEmpfehlung Nr. 1 Einhell Zug-Kapp-Gehrungssäge TC-SM 2131/1 Dual (1.500 W, Ø210 x Ø30 mm Sägeblatt, 31 cm/21 cm Schnittbreite 90°/45°, Neuheit 2020, Zugfunktion, Spannvorrichtung, inkl. Hartmetall-Sägeblatt)
AngebotEmpfehlung Nr. 2 Einhell Zug-Kapp-Gehrungssäge TC-SM 2534 Dual (2350 W, Sägeblatt Ø 250 mm, Schnittbreite 340 mm, beidseitig schwenkbarer Sägekopf, Zugfunktion, Laser)
AngebotEmpfehlung Nr. 3 Bosch Professional Paneelsäge GCM 8 SJL (1.600 Watt, inkl. Sägeblatt-Ø: 216 mm, im Karton)
AngebotEmpfehlung Nr. 4 Scheppach Kapp-/Zug-/Gehrungssäge HM140L (305mm, 2000W Motor mit Laser + incl. 2tes.Sägeblatt, beidseitig neigbar von +45° bis -45°)

Akku-Kreissägen

AngebotEmpfehlung Nr. 1 Bosch Professional 12V System Akku Kreissäge GKS 12V-26 (Sägeblatt-Ø: 85 mm, ohne Akkus und Ladegerät, in L-BOXX)
Empfehlung Nr. 2 Bosch Professional 18V System Akku Kreissäge GKS 18V-57 G (Sägeblatt-Ø: 165 mm, inkl. 1x Kreissägeblatt Holz, ohne Akkus und Ladegerät, in L-BOXX 238)

 

 

Letzte Aktualisierung am 2.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell