Hat eine Formatkreissäge Rollen auf den Füßen?

Wer seine Formatkreissäge nicht fest verankern will, sondern sie hin und her schieben möchte, vielleicht um sie irgendwo zu verstauen, wenn man sie nicht länger braucht, der fragt sich, ob so eine Kreissäge nicht vielleicht Rollen hat.

Ja, sie ist rollbar.

Jede stationäre Kreissäge hat Rollen an der Unterseite, allerdings meist nur an zwei parallel stehenden Beinen. Diese Rollen sind etwas erhöht angebracht und berühren nur den Boden wenn man die Formatkreissäge anhebt. So kann man sie leichter schieben, was für die Umplatzierung ganz hilfreich ist, aber auch für den Transport. Hilfreich ist es, um den Rücken zu schonen, bei schwereren Formatkreissägen, sich Rollbretter anzuschaffen, auf die man das Ende ohne Rollmöglichkeit aufsetzen kann. Auch ist zu empfehlen, sich Arbeitshandschuhe anzuziehen, wenn man eine schwerere Maschine anheben möchte. Die Kanten sind zwar abgerundet, aber eine schmale abgerundete Kante kann schon sehr in den Handflächen schmerzen, wenn die Maschine schwerer ist.

Große Maschinen zu zweit bewegen.

Idealerweise schieben Sie das Gerät zu zweit, besonders die schwereren Ausführungen sind nicht immer leicht zu manövrieren.

Warum nur an einer Seite rollbar?

Dass die Kreissägen nur an einer Seite rollbar ist, hat übrigens einen guten Grund. Wenn Sie diese einen abschüssigen Gelände herunter schieben wolle, stoppt die Maschine in dem Augenblick, wenn sie diese absetzen. Andernfalls könnte es passieren, dass sich das Gerät verselbstständigt. Man stelle sich vor, was passiert wenn so ein Ding mit Tempo über eine Kreuzung rast. Die Ingenieure haben sich also etwas dabei gedacht und sich nicht überlegt, wie sie Geld sparen können.

Maschine besser stehen lassen!

Generell gilt aber, dass man Tischkreissägen, auch in der Ausführung einer Formatkreissäge, nicht dauernd umher schieben sollte. Wichtig ist ein fester Stand. Idealerweise sollte man eine solche Maschine im Boden verankern und dafür sorgen, dass der Boden so flach und waagerecht wie möglich ist. Suchen Sie sich einen geeigneten Platz in Ihrer Werkstatt, wo der Lärm und der Staub die Mitarbeiter, die nicht an der Maschine stehen, nicht all zu sehr beeinträchtigt werden.

Wenn Sie die Maschine dauernd bewegen, müssen Sie diese jedes mal, wenn Sie diese zum Einsatz umgestellt haben, neu justieren und ggf. auch die Absaugvorrichtung neu anbringen.

Achten Sie beim Kauf einer Formatkreissäge darauf, dass die Rollen keinen Spiel auf der Achse aufweisen, die Rollen werden oft übersehen.

Über Hobbyschrauber 560 Artikel
Der "Hobbyschrauber" Kai W. ist unser verantwortlicher Redakteur. Mit vielen Jahren Erfahrung in handwerklichen Bereichen (Feinmechanik, Metallverarbeitung/Fensterbau, Möbel- und Küchenmontage, sowie hausmeisterliche Tätigkeiten) kennt der verantwortliche Redakteur dieser Seite sich bestens mit den verschiedenen Gerätschaften aus und betreibt schon seit 2016 diverse Projekte zum Thema Wohnen, Bauen, Immobilien und Garten. Dieses Wissen nutzt er nun, um einen großen Ratgeber zum Thema Handwerkszeug auf die Beine zu stellen.