Balancierer für Werkstattkran

Balancierer für Werkstattkran

Werkstattkräne werden zumeist als Bausatz oder bereits betriebsbereit geliefert. Neben dem Gerät selbst ist im Lieferumfang auch eine Kette samt Sicherheitshaken enthalten. Diese wird am vorderen Ende des Hubarms angebracht und dient zur Aufnahme der Last. Nun kann es sich recht schwierig gestalten, darüber die Last zu heben. Der zu hebende Gegenstand verfügt oftmals nicht über einen geeigneten Aufnahmepunkt, auch sind viele Lasten ungleich in ihrer Gewichtsverteilung. Das bedeutet, dass beim eigentlichen Hebeprozess die Last zu einer der Seiten kippen kann. Grundsätzlich ist das für die Benutzung eines Werkstattkrans zunächst kein Problem. Jedoch kann sich der Transport oder wenn z. B ein Motorblock ein- oder ausgebaut werden soll, das als schwieriges Unterfangen darstellen, wenn die Last nicht waagerecht am Werkstattkran zu befestigen ist.

Balancierer für einen Werkstattkran als Zubehör erhältlich

Für diese Aufgabenstellung werden im Handel Balancierer, auch Balancer oder Positionierer genannt, als Zubehör angeboten. Sie können als Verbindungsstück zwischen Kran und Last eingesetzt werden. Ihre Nutzung ist einfach, da am Werkstattkran selbst keine Veränderung vorgenommen werden muss. Sie werden über das am Balancierer vorhandene Befestigungsauge am Kranhaken eingehängt und dann zur Nutzung senkrecht über der Last platziert. Ausgestattet ist ein Balancierer mit vier Ketten von jeweils 30 cm Länge an deren Ende sich Sicherheitshaken befinden. An diesen wird die zu hebende Last eingehängt. Dabei sind die Modelle so konzipiert, dass ein Winkel von 60 Grad zwischen den einzelnen Lastketten und dem Balancierer selbst nicht überschritten werden darf. Die Distanz zwischen den Lastketten auf beiden Seiten kann manuell vor Heben der Last eingestellt werden. Das erfolgt mittels Handkurbel und Schneckengewinde. Je nach Hersteller kann so eine Längsverstellung des Balancierers von maximal 340 mm erreicht werden. Ist alles justiert, wird die Last wie beim Werkstattkran üblich gehoben. Durch die Gewichtsverteilung auf die vier Lastketten bleibt die Last stabil in ihrer Position. Zu beachten ist allerdings, dass auch ein Balancierer nur eine begrenzte Traglast hat. Je nach Zubehör kann ein Balancierer für einen Werkstattkran mit bis zu 750 kg erworben werden. Diese darf natürlich aus Sicherheitsgründen nicht überschritten werden, auch dann nicht, wenn der eigentliche Werkstattkran für eine höhere Traglast ausgelegt ist.