in ,

Schweißerbrillen

Schweißerbrillen – Unverzichtbarer Schutz beim Schweißen!

Schweißerbrillen, auch Schraubringbrillen genannt, werden wie der Name schon sagt beim Schweißen benötigt. Dabei kann man sich für Modelle mit getönten oder klaren Gläsern entscheiden (DIN 4-6). Gängige Schweißerbrillen bestehen meist aus vernickeltem Eisen, das mit Schlauchgummi gepolstert wird. Die Schraubringe ermöglichen es, die Gläser ganz leicht auszutauschen.

AngebotEmpfehlung Nr. 1 Bollé Safety TRACWPCC5, Schweißer Schutzbrille, Einheitsgröße, Schweiß Stufe 5 Serie TRACKER II
AngebotEmpfehlung Nr. 2 Connex Schweißerbrille, COXT938752
Empfehlung Nr. 3 Connex COXT938750 Schweißer-/Schutzbrille Kunststoff

Schweißerbrillen bieten ganz unterschiedliche Schutzstufen, die ebenfalls normiert sind. So eignen sich Brillen der Stufe DIN 2-3 für Brennschneidearbeiten und das Leichtmetallschweißen – möchte man mit Acetylen arbeiten, greift man auf Brillen der Sicherheitsstufe 4 oder höher zurück.

Welche genau man wählen sollte, hängt davon ab, wie viel Acetylen man pro Stunde verbraucht. DIN 4 eignet sich für Löt- und Schweißarbeiten mit bis zu 70 Litern Acetylen pro Stunde; möchte man mit mehr als 200 Litern pro Stunde arbeiten, sollte man sich für eine Schutzbrille der Stufe DIN 6 oder DIN 7 entscheiden.

Letzte Aktualisierung am 23.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API | Bestseller werden nach dem Amazon Verkaufsrang ausgegeben und 1x täglich durch uns aktualisiert.  Der Verkaufsrang oder Preis, sowie auch die Verfügbarkeit, sind möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell.