Pad-Arten bei einer Einscheibenmaschine

Falls Sie großen Wert auf Sauberkeit in Ihrer Wohnung oder in Ihrem Haus legen, sollten Sie sich mit passenden Geräten bzw. Maschinen und Reinigungsmitteln ausstatten. Neben einem Staubsauger sollten Sie sich vielleicht auch eine Einscheibenmaschine zulegen. Es gibt unterschiedliche Pad-Arten bei einer Einscheibenmaschine. Welche das sind, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Die wichtigsten Informationen zum Thema Pad-Arten für Einscheibenmaschinen im Überblick

  • Durch die fest montierte Drehscheibe lassen sich verschiedene Pads bzw. Bürsten nutzen
  • Die Pads können einen Durchmesser von bis zu 510 mm haben (Arbeitsbreite 51 cm)
  • Es gibt Pads für verschiedene Aufgaben und Bodenbeläge
  • Die Pads für Einscheibenmaschinen lassen sich sehr leicht austauschen
  • Der Preis für solche Pads liegt im unteren zweistelligen Euro-Bereich

Kleine Pad-Kunde – welches Pad für welche Tätigkeit

Es gibt viele verschiedene Pads für Einscheibenmaschinen. Diese sind in der Regel 305 mm (12 Zoll), 330 mm (13 Zoll) oder 406 mm (16 Zoll) im Durchmesser. Auch aus diesem Grund sind die Hersteller dazu übergegangen, die Pads in bestimmten Farben herzustellen. An diesen Farben können Sie als Kunde erkennen, wofür Sie ein bestimmtes Pad verwenden können. Folgende Farben gibt es:

  • Schwarz: zum intensiven Reinigen von Böden, für starke Verschmutzungen, hohe Schleifkraft
  • Braun: verminderte Schleifkraft, geeignet zur Trocken- oder Nassreinigung von Böden aus PVC oder Kunstharz, Holz- oder Parkett sowie Korkböden
  • Grün: Massierpad mit mittlerem Härtegrad, geeignet zum Reinigen von Begehspuren auf sämtlichen Böden
  • Blau: raue und griffige Oberfläche, weicher als Grün, geeignet zum Reinigen von Kautschuk, Linoleum oder PVC
  • Rot: das weichste Reinigungspad, vor allem geeignet für sehr empfindliche Bodenbeläge
  • Beige: Pads zum Vorpolieren und Auftragen von Reinigungsmitteln wie Öl, Pflegepaste oder Hartwachs
  • Weiß: sehr weiche Pads ohne Schleifmittel, geeignet für die Endpolitur von Fußböden

Darüber hinaus gibt es auch noch schwedenrote Pads, mit denen Sie leichte Schleifarbeiten ausführen können. Außerdem werden sehr saugfähige Filzpads angeboten. Sie eignen sich für die Hochglanz- bzw. Nachpolitur. Auch Wollpads sind erhältlich. Diese bestehen aus Naturfasern und leisten beim Glanzpolieren, etwa auf geölten Holzböden hervorragende Arbeit. Sogenannte Patina Discs können Sie in Kombination mit grünen Pads verwenden, um Öl in den Boden einzumassieren.

Weitere Pad-Arten

Neben den Pads für Böden gibt es beispielsweise auch Pad-Arten, die extra für die Teppich- und Polsterreinigung geeignet sind. Zudem werden auch Pad-Arten angeboten, die für die Fleckenentfernung entwickelt worden sind. Des Weiteren gibt es Pads für die Steingrundreinigung. Für diese werden in der Regel Polymiktrofaserpads verwendet!!

Staubsauger als „Vorhut“ der Pads von Einscheibenmaschinen

Ein Staubsauger alleine reicht leider sehr of nicht aus, um die ganze Wohnung sauber zu machen. Er dient häufig lediglich als Ergänzung. Sie können die Reinigung mit einem herkömmlichen Staubsauger zumindest beginnen und vor allem oberflächlichen Schmutz entfernen.
Anschließend kommt dann die Einscheibenmaschine mit einem entsprechenden Pad zum Einsatz. Die Maschine verwenden Sie für die Entfernung des tiefliegenden Schmutzes. Je nach Untergrund benötigen Sie unterschiedliche Pads oder Bürsten. Möchten Sie zum Beispiel Ihren Holzboden reinigen? Dann verwenden Sie einfach schwarze Pads an Ihrer Einscheibenmaschine. Sie werden empfohlen für die Bearbeitung von Hartholzböden.

Das können Pad-Arten leisten – Einsatzgebiete

Daneben lassen sich die Maschinen noch für weitere Zwecke einsetzen – so können Sie mit den richtigen Aufsätzen bei dieser Maschine sogar den Boden polieren und / oder schleifen. Wie Sie schon sehen können ist ein solches Gerät eine vielseitig einsetzbare Maschine, die in jedem Fall sehr praktisch ist. Falls Sie darüber nachdenken sich für solch eine Maschine zu entscheiden, sollten Sie ein paar Dinge beachten. Zum einen müssen Sie sich darüber Gedanken machen ob Sie sich eine große oder kleine Maschine anschaffen wollen. Eine kleine Maschine ist für mehr Zwecke geeignet – dafür aber braucht der Arbeitsvorgang länger als bei einer großen Maschine. Mit einer kleinen Maschine können Sie zum Beispiel auch Ihre Treppen reinigen, schleifen oder polieren. Mit einer großen Maschine ist dies nicht möglich. Wie Sie schon sehen bringen sowohl kleine als auch große Maschinen ihre Vor- und Nachteile mit sich.

Über Hobbyschrauber 610 Artikel
Der "Hobbyschrauber" Kai W. ist unser verantwortlicher Redakteur. Mit vielen Jahren Erfahrung in handwerklichen Bereichen (Feinmechanik, Metallverarbeitung/Fensterbau, Möbel- und Küchenmontage, sowie hausmeisterliche Tätigkeiten) kennt der verantwortliche Redakteur dieser Seite sich bestens mit den verschiedenen Gerätschaften aus und betreibt schon seit 2016 diverse Projekte zum Thema Wohnen, Bauen, Immobilien und Garten. Dieses Wissen nutzt er nun, um einen großen Ratgeber zum Thema Handwerkszeug auf die Beine zu stellen.