Wie sicher ist eine Formatkreissäge?

Wie sicher ist eine Formatkreissäge

Wenn Sie privat oder beruflich mit Sägen arbeiten, muss für Sie die eigene Sicherheit sowie die eventueller Mitarbeiter im Fokus stehen. Vor allem Tischkreissägen bzw. Formatkreissägen bergen viele Gefahren für Finger, Hände und Augen. Wie sicher ist eine Formatkreissäge? Was müssen Sie bei einer solchen Maschine der Praxis beachten?

Die wichtigsten Fakten zur Frage der Sicherheit bei Formatkreissägen im Überblick

  • Gefahrenquellen bei der Formatkreissäge sind das Sägeblatt und herumfliegende Kleinteile, z. B. Späne
  • Eine Formatkreissäge hat verschiedene Sicherheitsvorrichtungen zum Vermeiden von Unfällen
  • Die Maschinen lassen sich bei Gefahr automatisch abschalten

Grundlegende Sicherheitsvorrichtungen bei einer Formatkreissäge

Zunächst einmal sind die allermeisten Formatkreissägen sehr stabil gebaut. So können sie während der Arbeit nicht wackeln. Auch ein Verrutschen vom eigentlichen Standort ist nicht möglich. Dafür sorgen vor allem die hochwertigen Materialien, die robuste Bauweise und das nicht selten hohe Gesamtgewicht der Maschine. Für mehr Sicherheit sorgt auch eine vernünftige Höhe des Schiebetisches. Ist er hoch genug, müssen Sie sich während des Sägens nicht vorbeugen oder sonst irgendwie verbiegen.

Diese Ausstattungsmerkmale garantieren zusätzliche Sicherheit

Neben einer möglichst guten Standfestigkeit und Stabilität sorgen aber noch mehr Ausstattungsmerkmale dafür, dass Sie die Formatkreissäge gefahrlos nutzen können. Dazu gehören vor allem folgende Features:

  • Ausschaltautomatik (sie bremst das Sägeblatt automatisch, wenn der Finger vom Power-Knopf genommen wird)
  • Schutzhaube (wird über dem Sägeblatt platziert, Signalfarbe kennzeichnet den Gefahrenbereich)
  • Spaltkeil (verhindert das Wegschleudern des Werkstücks durch das Sägeblatt sowie die Berührung des Blattes mit der Hand)
  • Absenkvorrichtung für das Sägeblatt (funktioniert innerhalb von Millisekunden)
  • Sicherheitskameras (sie befinden sich an der Schutzhaube, erkennen die Umrisse der Hand und reagieren bei zu großer Nähe zum Sägeblatt)
  • Absauganschluss (meist an der Schutzhaube, Späne und Staub werden beseitigt und halten den Arbeitsbereich sauber)
  • Werkstück-Führung (sie lenkt das Werkstück sicher zum Sägeblatt und verhindert, dass die Hand ins Blatt gerät)

Durch alle diese Vorrichtungen werden mögliche Gefahrenquellen zumindest reduziert. Es gibt bezüglich der Sicherheit aber noch weitere Dinge zu beachten.

Dinge, die das Arbeiten an Formatkreissägen sicherer machen

Wenn Sie mit einer Formatkreissäge arbeiten, können Sie sich auch durch das Tragen von Schutzkleidung schützen. Dazu gehören Schutzbrille, Arbeitshandschuhe und Sicherheitsschuhe. Die Brille verhindert, dass Ihre Augen durch herumfliegende Sägespäne verletzt werden. Durch die Handschuhe sind die Finger besser geschützt. Die rutschfesten Sohlen der Schuhe verhindern, dass Sie beim Sägen ausrutschen.

Eine wichtige Voraussetzung, um Ihre Sicherheit zu gewährleisten, ist eine intensive Anleitung, wie man eine Formatkreissäge benutzt. Wenn Sie sich mit einer solchen Maschine nicht auskennen, sind Verletzungen fast vorprogrammiert. Sie müssen in der Lage sein, die Tischkreissäge korrekt einzustellen. Zu Ihrer Sicherheit trägt außerdem bei, wenn Sie zu jeder Zeit aufmerksam bleiben und konzentriert arbeiten. Vor allem Unaufmerksamkeit und Fahrlässigkeit führt häufig zu Unfällen mit schweren und schwersten Verletzungen.

Über Hobbyschrauber 610 Artikel
Der "Hobbyschrauber" Kai W. ist unser verantwortlicher Redakteur. Mit vielen Jahren Erfahrung in handwerklichen Bereichen (Feinmechanik, Metallverarbeitung/Fensterbau, Möbel- und Küchenmontage, sowie hausmeisterliche Tätigkeiten) kennt der verantwortliche Redakteur dieser Seite sich bestens mit den verschiedenen Gerätschaften aus und betreibt schon seit 2016 diverse Projekte zum Thema Wohnen, Bauen, Immobilien und Garten. Dieses Wissen nutzt er nun, um einen großen Ratgeber zum Thema Handwerkszeug auf die Beine zu stellen.