Sind Pumpen mit mehrstufigen Laufrädern leiser als die üblichen mit Jetantrieb?

Wieder einmal steht ein Projekt an beziehungsweise die Installation eines Hauswasserautomaten. Je nachdem, wie groß das Projekt ist, fragen sich vor allem diejenigen, die einen Hauswasserautomat in ihrem häuslichen Umfeld einsetzen wollen, ob denn so ein Gerät laut ist und falls sie die Auswahl haben, welche Art von Gerät überhaupt lauter ist, eine Pumpe mit Jetantrieb oder eine Pumpe mit mehrstufigen Laufrädern.

Abhängig von Alter und Verwendungszweck

Im Grundsatz gilt hier, dass es davon abhängig ist, wie alt die Maschine ist und wie sie gebaut wurde. Dabei sind alte Maschinen mit Jetantrieb meist die lautesten. Mit bis zu 100 dB muss man rechnen, wenn man direkt neben einem solchen Gerät ein Messgerät hinstellen würde. Dementsprechend ungeeignet sind sie für den fleißigen Heimwerker, der sich aber auf Grund seines Berufes nur an Wochenenden, beziehungsweise Sonntagen mit seinem Hobby beschäftigen kann. Daher ist es ratsam, die alte Pumpe zu entsorgen und umzusatteln. Auch damals wurden aber schon Hauswasserautomaten mit mehrstufigen Laufrädern gebaut. Allerdings aus Stahl, weshalb auch sie meistens recht laut sind. Es verhält sich deshalb ähnlich wie mit dem Jetantrieb und solche Maschinen sind nicht geeignet, um längere Phasen zu laufen.
Heutzutage werden Hauswasserautomaten meistens mit mehrstufigen Laufrädern gebaut. Diese sind nicht, wie damals aus Stahl, sonder aus Kunststoff. Das Ergebnis ist das gleiche, mit dem Unterschied, dass sie nicht so laut sind. Aufgrund des technischen Fortschritts werden solche Pumpen heute deutlich effizienter gebaut und auf die Einfachheit reduziert. So sind verschiedenste Bauteile besser befestigt oder sogar ganz in einem verbaut, was das Klappern von losen Bauteilen deutlich verringert. Es gibt jedoch eine Ausnahme: sollten die Laufräder beschädigt sein, läuft der Hauswasserautomat unruhig. Dies führt zu einem erhöhten Lärmausstoß und kann wieder zum Problem für einen werden. Allerdings lassen sich diese Räder leicht austauschen, sodass man schnell und leise weiterarbeiten kann.

Über Hobbyschrauber 540 Artikel
Der "Hobbyschrauber" Kai W. ist unser verantwortlicher Redakteur. Mit vielen Jahren Erfahrung in handwerklichen Bereichen (Feinmechanik, Metallverarbeitung/Fensterbau, Möbel- und Küchenmontage, sowie hausmeisterliche Tätigkeiten) kennt der verantwortliche Redakteur dieser Seite sich bestens mit den verschiedenen Gerätschaften aus und betreibt schon seit 2016 diverse Projekte zum Thema Wohnen, Bauen, Immobilien und Garten. Dieses Wissen nutzt er nun, um einen großen Ratgeber zum Thema Handwerkszeug auf die Beine zu stellen.