Drechselmaschine

Drechselmaschine
Foto: Spitzi / depositphotos.com

Die Drechselmaschine kommt im Bereich der Holzverarbeitung zum Einsatz. Profi-Handwerker und Hobby-Heimwerker setzen gleichermaßen auf das Werkzeug. Da es eine Vielzahl unterschiedlicher Hersteller gibt, stehen Interessierte vor einer schweren Entscheidung. Der folgende Ratgeber widmet sich der Drechselmaschine und enthält Infos zu hochwertigen Geräten, wichtige Kaufkriterien und Tipps zur Handhabung.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Mit der Drechselbank können Nutzer unterschiedliche Rotationskörper herstellen. Dies sind beispielsweise Säulen, Schalen oder Knöpfe.
  • Bei der Drechselmaschine gibt es unterschiedliche Arten. Verbreitet sind Elektro-Drechselmaschine, CNC-Drechselbank sowie große und kleine Geräte.
  • Wichtige Kaufkriterien sind der maximale Drehdurchmesser, die Drehzahl, das Gewicht und die Leistungsstärke des Motors.
  • Interessierte können eine hochwertige Drechselmaschine online und im Fachhandel vor Ort erwerben.
  • Die Preise für kleine Drechselmaschinen beginnen im mittleren zweistelligen Bereich. Professionelle Geräte kosten über 100 Euro.

Die besten Produkte

Die Auswahl ist groß. Damit Interessierte einen ersten Überblick erhalten, werden im Folgenden hochwertige Werkzeuge vorgestellt.

DEMA Drechselmaschine DM 450
Mit der DEMA Drechselmaschine lassen sich verschiedene Werkstoffe verarbeiten. Die Drechselmaschine ist geeignet, um Rotationskörper hochwertig zu fertigen. Nach den Angaben des Herstellers sind der Fantasie der Nutzer keine Grenzen gesetzt. Die Drechselmaschine verfügt über einen stabilen und robusten Korpus. Die Körnerspitze ist leicht verstellbar. Mittels Zentrierspitze ist es möglich, das Werkstück präzise zu fixieren und im Anschluss einen Rotationskörper herzustellen.
Die Weite der Maschine beträgt 440 mm, während diese zugleich 132 mm hoch ist. Mit einem 370 Watt Motor lassen sich verschiedene Materialien bearbeiten. Vorrangig ist die DEMA Drechselmaschine DM 450 jedoch für Holz geeignet. Die Drehzahl lässt sich beliebig einstellen. Mittels Keilriemen können die Nutzer eine Drehzahl zwischen 500 und 3150 pro Minute wählen.

Scheppach 4902301701 Drechselbettverlängerung DM460t

Die Drechselmaschine DM460t ist die perfekte Maschine für alle Heimwerker, die auf hohe Qualität im Modell- und Formenbau setzen. Bei der Scheppach DM460t handelt es sich um eine vergleichsweise kleine Drechselbank. Das Druckguss-Gestell ist äußerst massiv. Zudem sorgt der 0,75 PS Motor für präzises Arbeiten ohne Vibrationen. Für die individuelle Anwendung gibt es unterschiedliche Geschwindigkeitsstufen. Diese können die Nutzer je nach Material konfigurieren, um das optimale Ergebnis zu erzielen. Das leichte Gewicht und die handliche Größe machen die Drechselmaschine zum idealen Begleiter. Die Drechselmaschine DM460t von Scheppach ist für mobile Anwendungen geeignet.

vidaXL Drechselbank 350mm 1000mm 400W Holzdrehbank Drechselmaschine

Die vielfältige vidaXL Drechselbank bietet Nutzern die Möglichkeit, präzise alle erforderlichen Drechsel-Tätigkeiten zu verrichten. Der Führungsrahmen ermöglicht eine fixe Montage auf der Werkbank. Fortan steht die Drechselmaschine stabil an ihrem Platz. Dank 400-Watt-Motor kann die Drechselmaschine alle denkbaren Materialien durchtrennen. Der Motor läuft ruhig und ist individuell verstellbar. Mit dem Drechselgurt können die Nutzer das Gerät einstellen. Der Sicherheitsschalter im Keilriemengehäuse ist Garant für hohe Sicherheit beim Betrieb. Sofern Nutzer die Klappe des Gehäuses öffnen, ist die Stromversorgung unterbrochen.

vidaXL Drechselbank 350mm 1000mm 400W Holzdrehbank Drechselmaschine Drechsel
  • Netzanschluß: 230 V, 50 Hz
  • Leistung: 400 W
  • Spindeldrehzahl: 810, 1180, 1700, 2480 U/min

Ratgeber zur Drechselbank

Die Drechselmaschine ist ein nützliches Werkzeug für Hand- und Heimwerker. Der folgende Ratgeber widmet sich der Funktionsweise der Maschine, wichtigen Kaufkriterien und den Einsatzbereichen.

Was ist eine Drechselmaschine?

Die Drechselmaschine ist ein Gerät, das auch als Dreh- oder Holzdrehbank bezeichnet wird. Nutzer können mit der Drechselmaschine Rotationskörper herstellen. Beim Drechseln handelt es sich um eine Methode des Zerspanens. Bei der Anwendung werden die Holzspäne in der gewünschten Form schichtweise abgeschabt.

Wie ist die Drechselmaschine aufgebaut?

Der Aufbau einer Drechselmaschine unterscheidet sich je nach Hersteller und Art. Dennoch weisen Drechselmaschinen immer die folgenden Bestandteile auf:

  • Antrieb / Motor
  • Maschinenbett
  • Spindel- und Reitstock
  • Handauflage

Heutzutage funktioniert die Drechselmaschine meist mit einem elektrischen Antrieb. Der Elektromotor bietet diverse Vorteile. Zum einen ist dieser kostengünstig, zum anderen ist der Betrieb der elektrischen Maschine leise. Das Maschinenbett ist die robuste Basis der Drechselmaschine. Meistens besteht diese aus Gusseisen und sorgt für einen festen Halt.
Mithilfe des Spindelstocks spannen die Nutzer das Werkstück ein. Die Spindel überträgt die Motorkraft in Form einer Drehbewegung auf das Werkstück. Der Reitstock leistet Gegendruck. Dieser befindet sich unmittelbar auf der Gegenseite des Spindelstocks.
Die Handauflage ist eine flache Vorrichtung am Maschinenbett. Nutzer können bei der Handhabung sicher ihre Hand ablegen. Der feste Halt ermöglicht die saubere Arbeit mit der Drechselmaschine.

Wie ist die Funktionsweise der Drechselmaschine?

Die Drechselmaschine funktioniert relativ simpel. Nutzer spannen das Werkstück zwischen Reit- und Spindelstock ein. Nach dem Einschalten des Motors dreht sich die Welle. Mit der Handauflage führen die Heim- und Handwerker das Messer an das Werkstück. Anschließend werden Schicht für Schicht abgetragen.

Wofür eignet sich die Drechselbank?

Die Drechselbank ist bei Heim- und Handwerken gleichermaßen beliebt. Verschiedene Werkstücke lassen sich herstellen. Im Folgenden finden Interessierte eine Auswahl:

  • Säulen
  • Tischbeine
  • Pfosten
  • Teller
  • Ringe
  • Ovale Gefäße

Die Arten der Drechselmaschine

Die einzelnen Modelle der Drechselbank unterscheiden sich erheblich. Wer sich für eine Drechselbank interessiert, stößt bei der Suche auf die folgenden Arten. Diese weisen mitunter erhebliche Unterschiede auf:

  • Drechselmaschine (Bohrmaschinenantrieb)
  • Drechselmaschine (Elektromotor)
  • einfache und große Drechselmaschinen
  • CNC-Drechselbank

Drechselmaschine (Bohrmaschinenantrieb):

Bei einer Drechselmaschine mit Antrieb durch eine Bohrmaschine handelt es sich um ein Provisorium. Das Drechselzubehör kommt auf die Bohrmaschine, welche den Antrieb übernimmt. Einerseits handelt es sich bei dieser Art Drechselmaschine um eine günstige und platzsparende Variante, die sich für Anfänger eignet. Auf der anderen Seite ist die Leistung begrenzt.

Drechselmaschine (Elektromotor):

Die elektrische Drechselmaschine ist das gängigste Modell. Anfänger und Profis setzen gleichermaßen auf die Drechselmaschine mit Elektromotor. Diese ermöglicht vielfältige Tätigkeiten und bietet einen stabilen Stand. Zudem sind die Laufruhe, die hohe Sicherheit bei der Arbeit und der günstige Anschaffungspreis weitere Vorteile. Jedoch sind einige Geräte schwer und brauchen viel Platz.

Kleine und große Drechselmaschinen:

Kleine und große Drechselmaschinen unterscheiden sich ausschließlich in der Größe. Interessierte sollten sich stets überlegen, für welche Zwecke das Gerät gedacht ist. Während kleine Geräte mit leichtem Gewicht und mobilem Einsatz punkten, überzeugen die großen Drechselmaschinen mit hoher Standfestigkeit und robuster Bauweise.

CNC-Drechselbank:

Das Angebot der CNC-Drechselbank richtet sich an Profis. Die Drechselmaschine funktioniert via Computer. Daraus folgt eine kurze Arbeitszeit. Die CNC-Drechselmaschine ist sehr präzise und multifunktional einsatzfähig. Ein weiterer Vorteil ist die enorme Arbeitssicherheit. Durch die hohen Anschaffungskosten eignet sich die Maschine nur für Profis. Anfänger und Heimwerker sollten auf andere Arten der Drechselmaschine ausweichen.

Kriterien für den Kauf

Damit Interessierte die ideale Drechselmaschine finden, bedürfen verschiedene Kriterien Berücksichtigung. Im Folgenden gibt es einen Überblick über die wichtigsten.
Leistung: Unterschiede gibt es bei der Leistung. Die ideale Motorleistung hängt von dem Einsatzbereich ab. Für einfache Tätigkeiten im Modellbau reichen 100 bis 150 Watt. Die meisten Drechselmaschinen haben jedoch eine Motorleistung von mehr als 300 Watt. Damit lassen sich für Heimwerker alle Aufgaben erledigen.
Drehzahl: Die Drehzahl einer Drechselmaschine entscheidet über die Geschwindigkeit bei der Arbeit. Das Werkstück dreht sich um die eigene Achse. Je höher die Drehzahl ist, desto schneller tritt der Erfolg ein. Bei feinen Arbeiten sind hohe Drehzahlen vorzugswürdig. Bei den meisten Modellen bewegen sich diese im Bereich von 400 und 3000 Umdrehungen pro Minute.
Durchmesser: Der maximale Drehdurchmesser ist ebenfalls ein wichtiges Kriterium. Interessierte sollten den Drehdurchmesser abhängig vom Einsatzbereich wählen. Geräte für den Heimgebrauch haben häufig einen maximalen Durchmesser von 300 mm, während die Profi-Geräte teilweise den doppelten Durchmesser aufweisen.
Gewicht: Je schwerer die Drechselbank ist, desto stabiler ist ihr Stand. Mit dem steigenden Gewicht ist die Drechselmaschine jedoch weniger mobil, während sich leichte Geräte durchaus für den Transport und flexiblen Einsatz eignen. Kleinere Vorrichtungen wiegen ca. 30 Kilogramm, während die professionellen Maschinen bis zu 100 Kilogramm wiegen können.
Lautstärke: Die Lautstärke beim Betrieb ist ein wichtiges Kriterium für den Handhabungskomfort. Die meisten Modelle laufen ohne Vibrationen und sind vergleichsweise leise.
Sicherheit: Ein wichtiger Aspekt beim Kauf einer Drechselmaschine ist die Sicherheit. Bestenfalls gibt es Schutzschalter, die bei Auffälligkeiten die Stromzufuhr unterbrechen. Zudem sind Abdeckungen und eine Kindersicherung hilfreich.
Extras und Zubehör: Beim Kauf einer neuen Drechselmaschine können Extras den Ausschlag geben. Kindersicherung, Verlängerung, digitale Anzeige oder Spannfutter runden die Geräte ab und garantieren einen hohen Nutzungskomfort.

FAQ – Häufige Fragen zur Drechselbank

Der letzte Teil des Drechselmaschine-Ratgebers enthält häufig gestellte Fragen. Viele Nutzer stellen Fragen zum Umgang mit der Drechselmaschine oder dem konkreten Kauf eines Geräts. Hier finden Interessierte die entsprechenden Antworten.

Wo kaufe ich die Drechselmaschine?
Der Kauf der Drechselmaschine ist online oder im Fachhandel vor Ort möglich. Im normalen Baumarkt verfügt das Personal selten über Fachkenntnisse zur Drechselmaschine. Spezialgeschäfte gibt es in den wenigsten Gegenden. Demgegenüber gibt es beim Onlinekauf eine umfangreiche Auswahl. Die Recherche rund um das Thema Drechselbank stellt in den Weiten des Internets kein Problem dar.

Welche Hersteller gibt es?
Wer eine neue Drechselmaschine kaufen möchte, hat die Qual der Wahl. Renommierte Werkzeughersteller sind beispielsweise die Folgenden:

  • Proxxon
  • Scheppach
  • Holzstar
  • DEMA

Wie teuer ist eine Drechselmaschine?
Die Preise für eine Drechselmaschine variieren erheblich. Je nach Funktionsumfang, Qualität und Marke gibt es große Unterschiede. Einfache Geräte sind bereits ab 50 Euro erhältlich. Wer eine hochpreisige, leistungsstarke Drechselmaschine wünscht, muss mehrere hundert Euro ausgeben.

Wie pflege ich die Drechselbank?
D
amit die Drechselmaschine lange hält und einwandfrei funktioniert, ist eine regelmäßige Pflege erforderlich. Bei der Reinigung sollte das Gerät von der Stromquelle getrennt sein. Anschließend ist die Entfernung aller Holzspäne empfehlenswert. Mit einem kleinen Pinsel gelangen die Nutzer in die Zwischenräume. Anschließend erfolgt die Reinigung mit einem leicht feuchten Tuch. Mit einer Abdeckfolie erhöhen die Besitzer die Lebensdauer.

Wann wurde die Drechselmaschine erfunden?
Die erste Drechselmaschine gab es bereits vor mehreren tausend Jahren. Die alten Ägypter erfanden einen rudimentären Vorläufer, mit dem sich verschiedene Werkstücke herstellen ließen. Im Laufe der Zeit entwickelte sich die Drechselmaschine immer weiter.

Letzte Aktualisierung am 28.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API | Bestseller werden nach dem Amazon Verkaufsrang ausgegeben und 1x täglich durch uns aktualisiert.  Der Verkaufsrang oder Preis, sowie auch die Verfügbarkeit, sind möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell.