Wer braucht eine Einscheibenmaschine?

Mit einer Einscheibenmaschine lassen sich problemlos größere Flächen effektiv reinigen. Durch die Tatsache sind solche Geräte geradezu für bestimmte Berufsgruppen prädestiniert. Falls Sie darüber nachdenken, sich eine solche Maschine anzuschaffen, beantworten wir Ihnen die wichtigsten Fragen. Wer braucht eine Einscheibenmaschine? Durch die folgenden Infos erfahren Sie, ob sich die Anschaffung eines solchen Geräts für Sie tatsächlich lohnt.

Die wichtigsten Infos zu den Nutzern für Einscheibenmaschinen im Überblick

  • Einscheibenmaschinen reinigen große und kleine Flächen
  • Sie benötigen einen Stromanschluss, um betrieben zu werden
  • Durch Bürsten bzw. Pads lassen sich verschiedene Oberflächen bearbeiten
  • Die Geräte können reinigen, shampoonieren, polieren und schleifen

Die Anwendungsbereiche definieren die Nutzergruppen

Sind Sie ein Anwender, der häufig große Flächen reinigen, polieren, shampoonieren oder sogar schleifen muss? In diesem Fall werden Sie die Vorzüge einer Einscheibenmaschine überzeugen sodass Sie auf eine mechanischen Reinigung verzichten. Je nach Modell und den vom Anwender benutzten Aufsatz sind Einscheibenmaschinen für den Alltags- und Extremeinsatz konstruiert. Die hohe Flächenleistung und die Möglichkeit zum Dauereinsatz machen sie für viele Berufsgruppen attraktiv. Um sie verwenden zu können, genügt bereits kurze Einführung. Ihre Bedienung ist so simpel, dass Angestellte, Arbeiter oder auch Auszubildende die Scheibenmaschine ohne Probleme bedienen können.

Einscheibenmaschinen finden sich in vielen Berufsgruppen und Branchen wieder. Zum Beispiel kommen sie in der Gebäudereinigung, in Hotels oder der Gastronomie zum Einsatz. Die Art von Maschine erleichtert vor allem Reinigungskräften die tägliche Arbeit, etwa in Kindergärten, Bürokomplexen oder Schulen. Auch im Baugewerbe und der Industrie sind Einscheibenmaschinen einsetzbar, z. B. zur Reinigung von Werkshallen oder Kantinen. Ein wichtiges Hilfsmittel sind die Maschinen im Gesundheitswesen. Sie können sie in Einrichtungen wie Krankenhäusern, Altenheimen oder Reha- bzw. Kurkliniken verwenden. Gerade im Gesundheitsbereich gehören die Maschinen zur notwendigen Grundausstattung des Reinigungspersonals.

Ist die Maschine auch für Anwender im Privathaushalt geeignet?

Kleinere Modelle sind natürlich auch zur Bearbeitung und Pflege kleinerer Flächen geeignet. Viele Geräte sind z. B. speziell für die Verwendung in Privathaushalten konzipiert. Dort können Sie die Einscheibenmaschine für die Grundreinigung (etwa zum Schrubben und Scheuern), zum Schleifen und Polieren (z. B. mit Ölen und Wachsen) oder auch zur klassischen Reinigung von Hartböden nutzen. Auch im Privathaushalt überzeugen die Maschinen durch ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Eine für den Privathaushalt interessante Aufgabe der Maschinen ist das Shampoonieren von textilen Flächen.

Welche Vorteile bietet die Einscheibenmaschine allgemein?

Das schnelle und bequeme Arbeiten mit der Einscheibenmaschine verkürzt Ihre Arbeitszeit deutlich. Die einfach verständliche Bedienung sorgt dafür, dass Sie keiner zeitraubenden Einarbeitung bedürfen. Die leichte Führung der Maschine durch das Bewegen des Griffs bedeutet zudem eine große Kraftersparnis und eine kaum nennenswerte Belastung Ihrer Beine. Der Rücken wird beim Arbeiten möglichst gerade gehalten und dadurch ebenfalls nicht unnötig belastet.

Arbeiten nah am Rand einer Fläche ist ebenso möglich. Außerdem können Sie manche Modelle mit wenigen Handgriffen zu einer Schleifmaschine umbauen. Die Geräuschbelastung ist relativ gering. Die Verwendung von Pads zum mehrmaligen Gebrauch ist auch möglich. Diese können sie unter fließendem Wasser einfach auswaschen oder in der Waschmaschine reinigen. Ein weiterer Vorteil ist das umfangreiche Sortiment an Zubehör. Durch diese Komponenten ist der vielseitige Einsatz der Maschine möglich. Ein für Kunden entscheidendes Kaufkriterium sind auch die verhältnismäßig niedrigen Investitionskosten.

Fazit – Einscheibenmaschinen sind universell einsetzbar

Obwohl sie sich vor allem für den gewerblichen Gebrauch eignen, können Sie Einscheibenmaschinen auch im privaten Bereich nutzen. Hierfür gibt es speziell konzipierte, sehr kompakte Geräte. Für Reinigungsunternehmen sind die Maschinen inzwischen ein absolutes Muss, denn sie reinigen große Flächen in kurzer Zeit. Die ist vor allem für Unternehmen wichtig, die für flächenmäßig große Objekte zuständig sind. Egal, ob Sie die Einscheibenmaschine privat oder beruflich nutzen möchten, sie ist durch ihre vielen Einsatzmöglichkeiten auf jeden Fall ein Gewinn zu guten Konditionen.

Über Hobbyschrauber 610 Artikel
Der "Hobbyschrauber" Kai W. ist unser verantwortlicher Redakteur. Mit vielen Jahren Erfahrung in handwerklichen Bereichen (Feinmechanik, Metallverarbeitung/Fensterbau, Möbel- und Küchenmontage, sowie hausmeisterliche Tätigkeiten) kennt der verantwortliche Redakteur dieser Seite sich bestens mit den verschiedenen Gerätschaften aus und betreibt schon seit 2016 diverse Projekte zum Thema Wohnen, Bauen, Immobilien und Garten. Dieses Wissen nutzt er nun, um einen großen Ratgeber zum Thema Handwerkszeug auf die Beine zu stellen.