Formatkreissäge Winter

Formatkreissäge Winter

Das Unternehmen Winter mit Hauptsitz in Leipzig bietet viele verschiedene Formatkreissägen für unterschiedliche Arbeiten an. Für die Präzisonsgeräte von Winter werden Preise zwischen 2.200 Euro und 12.500 Euro aufgerufen. Es gibt insgesamt 17 verschiedene Modelle der Formatkreissäge von Winter. Diese lassen sich in Größe, Leistung und Sägeblattgröße unterscheiden.

Die wichtigsten Fakten zur Formatkreissäge Winter im Überblick

  • Winter Formatkreissägen zählen zur Kategorie Profimaschinen
  • Die Geräte arbeiten durch den Schiebetisch besonders genau
  • Vielseitig einsetzbar zum Schneiden von Massivholz oder Nichteisenmetallen
  • Bearbeitet plattenförmige Werkstücke sowie besäumtes oder unbesäumtes Holz
  • Parallelanschlag sowie links- und rechtsseitiger Anschlag

Leistungsmerkmale der preisgünstigsten Formatkreissäge Winter

Sägeblattdurchmesser von 315 mm sowie der 3,8 kW starke 400 V Motor, der die Säge antreibt. Ein um 45 Grad neigbares Sägeblatt kann alle nur denkbaren und gängigen Schnitte ausführen. Das Modell verfügt über einen ausziehbaren Auslegertisch, einen ebenfalls ausziehbaren Teleskopanschlag sowie einen Aluminium-Formatschiebeschlitten. Auch eine Tischverbreiterung sowie eine Verlängerung ist vorhanden. All diese Features wirken sich natürlich auf das Gewicht aus. Die Formatkreissäge von Winter ist daher nicht ganz leicht, denn sie hat ein Gesamtgewicht von 310 kg.

Was das teuerste Modell der Winter Formatkreissäge bietet

Das teuerste Modell aus dem Hause Winter wird für 12.500 Euro angeboten. Für diesen stolzen Preis bietet die Kreissäge der Extraklasse einen Sägeblattdurchmesser von 400 mm. Dieses wird von einem 7,5 kW starken 400 V Mmotor angetrieben. Es kann auf 3.000, 4.000 oder 5.000 Upm eingestellt werden. Zusätzlich gibt es ein Ritzsägeblatt mit einem Durchmesser von 120 mm. Für dieses ist ein 0,75 PS starker Motor verantwortlich. Dadurch erreicht das Ritzsägeblatt maximal 8.000 Upm. Auch bei dieser Formatkreissäge lässt sich das Sägeblatt um 45 Grad neigen.

Besonderheiten

Der Preis von über 12.000 Euro lässt erahnen, dass es bei diesen Kreissägen mehr zu sehen und zu probieren gibt. Zu den weiteren Besonderheiten einer Formatkreissäge der Marke Winter gehören folgende:

  • Sehr benutzerfreundliche CNC-Steuerung von drei Achsen
  • Digitale Anzeige (für motorische Schwenk- und Breiteneinstellung)
  • Servo-Motoren (zum Zweck besserer Ansteuerung)
  • Bedienpaneel-Monitor (schwenkbar, in Augenhöhe)
  • 2 LCD-Anzeigen (getrennt)
  • Absaugarm (schwenkbar) und Absaughaube
  • Digitale Anzeige (für den Sägewinkel)
  • Verbreiterung und Verlängerung des Tisches
  • Längenanschlag (bis auf 320 cm ausziehbar)

Die zahlreichen Features schlagen sich selbstverständlich im Gewicht der Säge nieder. Das kostenintensivste Modell bringt es deshalb auf ein Gesamtgewicht von 1.000 kg. Damit ist diese Formatkreissäge die schwerste Säge im Sortiment. Zugleich stellt sie aber auch die am besten ausgestattete Hochleistungsformatkreissäge von Winter dar. Sie können für die Kreissägen auch zusätzliche Zubehörteile kaufen. Der Kundendienst für diese extrem hochwertigen Maschinen versteht sich von selbst.

Fazit – Formatkreissäge Winter ist ein Gerät für Profis

Durch ihre Leistungsfähigkeit und Preise sind Formatkreissägen der Marke Winter etwas für Profis. Selbst wenn Sie ein ambitionierter Heimwerker sind, sollten Sie in Anbetracht der Kosten gut überlegen, ob Ihr Budget und auch Ihr Platz ausreicht. Eine solche Formatkreissäge ist ausschließlich etwas für Profis. Sind Sie vielleicht als Tischler, Schreiner oder in einem anderen Beruf tätig? Dann gehört eine Formatkreissäge Winter auf jeden fall in Ihre Werkstatt.

Über Hobbyschrauber 610 Artikel
Der "Hobbyschrauber" Kai W. ist unser verantwortlicher Redakteur. Mit vielen Jahren Erfahrung in handwerklichen Bereichen (Feinmechanik, Metallverarbeitung/Fensterbau, Möbel- und Küchenmontage, sowie hausmeisterliche Tätigkeiten) kennt der verantwortliche Redakteur dieser Seite sich bestens mit den verschiedenen Gerätschaften aus und betreibt schon seit 2016 diverse Projekte zum Thema Wohnen, Bauen, Immobilien und Garten. Dieses Wissen nutzt er nun, um einen großen Ratgeber zum Thema Handwerkszeug auf die Beine zu stellen.