Die richtige Heckenpflanze für Ihr Grundstück

Kirschlorbeerhecke
© Hermann / stock.adobe.com

Ob als Sichtschutz, dekoratives Element oder zur Einfriedung – statt Zäune aus Holz oder Metall kann ein Grundstück auch mit immergrünen Hecken eingegrenzt oder verschönert werden. Entscheiden Sie sich für eine Bepflanzung mit Hecken, muss vorab gründlich überlegt werden, welchen Zweck diese erfüllen sollen. 

Benötigen Sie beispielsweise einen Sichtschutz, eignen sich buschige, schnell wachsende Pflanzen – der Kirschlorbeer ist eine der besten Heckenpflanzen. Für dekorative Zwecke könnte es vielleicht eher die Buchsbaumhecke, bekannt aus englischen Gärten sein.

Die Wahl der richtigen Hecke ist bedeutender als manch einem Gartenbesitzer bewusst ist, denn eine Hecke kann bei guter Pflege sehr lange erhalten bleiben und ist somit meist eine Entscheidung für viele Jahre. In diesem Artikel erfahren Sie mehr zur richtigen Wahl einer Hecke.

Die Vorbereitung

Nicht jede Hecke passt zu den eigenen Wünschen und dem Grundstück. Überlegen Sie vorab, welche Bedürfnisse mit der Bepflanzung erfüllt werden sollen. Bestenfalls stellen Sie sich vorab folgende Fragen:

  • Wie soll die Hecke aussehen? Ihr persönlicher Geschmack sollte unbedingt getroffen werden, denn es könnte eine lebenslange Entscheidung sein. Gefallen Ihnen üppige Hecken, welche blühen und dadurch Kleintiere anziehen oder mögen Sie es lieber schlicht in Form einer einfachen, grünen Hecke?
  • Soll die Hecke das ganze Jahr über Grün bleiben oder hauptsächlich in den Sommermonaten?
  • Welche Höhe und Breite soll die Hecke mindestens erreichen?
  • Wollen Sie Sichtschutz und mehr Privatsphäre?
  • Soll die Hecke nur rein zur Eingrenzung des Grundstückes dienen?
  • Wie schnell soll die Pflanze wachsen? Langsam wachsende Hecken müssen seltener geschnitten werden, schnell wachsende bieten rasch mehr Sichtschutz.
  • Welches Budget ist für die Bepflanzung geplant? Manch günstige Hecken benötigen mehr Pflege, haben also höhere laufende Kosten als etwas teurere Pflanzen.

Kriterien zur Auswahl

Sind Sie sich Ihrer Bedürfnisse bewusst, müssen Sie als nächsten Schritt prüfen, welche Gegebenheiten ihr Grundstück bietet. Für das Wachstum und die Gesundheit einer Hecke sind folgende Dinge entscheidend:

  • Die Qualität des Mutterbodens
  • Wie viel Licht die Pflanze am Standort bekommt
  • Wie viel Platz vorhanden ist

Der Grund: Jede Pflanze hat andere Bedürfnisse und diese können sich stark unterscheiden. Manche Heckenpflanzen benötigen schattige Plätze, um zu gedeihen, andere lieben die pralle Sonne. Schnellwachsende Hecken, die gerne als Sichtschutz verwendet werden, bedürfen viel Platz und einen häufigen Rückschnitt, um ideal wachsen zu können.

Viele pflegeleichte Pflanzen haben praktisch keine Ansprüche an den Mutterboden und benötigen wenig Nährstoffe, um prächtig aus dem Boden zu sprießen, während andere humusreichen und/oder kalkhaltigen Boden lieben.

Die beliebtesten Heckenarten

Um Ihnen die Wahl etwas zu erleichtern, können Sie hier die fünf beliebtesten Heckenarten und ihre Besonderheiten kennenlernen.

Heckenart Wachstum pro Jahr Merkmale Nachteile
Eibe 15 – 20 cm sehr robust

langlebig

Standort: sonnig bis schattig

Boden: anspruchslos

Immergrün

Winterhart

Rückschnitt 1x pro Jahr

Kosten: 1 m circa 40 – 60 Euro

Nadeln & Samen sind giftig

benötigt viel Wasser

Kirschlorbeer -50cm sehr pflegeleicht (gießen nur bei großer Trockenheit im Sommer)

Boden: anspruchslos

blickdicht

Standort: sonnig-schattig

Rückschnitt 1x pro Jahr

immergrün

winterhart

Kosten: 1 m circa 30€

Blätter & Früchte sind giftig
Thuja 20 – 50 cm sehr blickdicht

Boden: kalkhaltiger Lehmboden

Standort: sonnig – halbschattig

immergrün

Rückschnitt 2x pro Jahr

Kosten: 1 m circa 15€

alle Teile sind giftig

wird schnell kahl bei falscher Pflege

Berberitze 15 – 20 cm sommergrün

pflegeleicht und robust

Boden: anspruchslos

verträgt Trockenheit

Rückschnitt 1x im Jahr

Kosten: 1 m circa 30€

Dornen
Buchsbaum 10 – 25cm immergrün

sonnig – halbschattig

benötigt kalkhaltige, lehmige und durchlässige Erde

Rückschnitt 1x pro Jahr

Kosten: 1 m circa 40€

anspruchsvoll, benötigt Dünger

regelmäßiges Gießen

Wurzeln und Blätter sind giftig

 

Fazit

Es gibt viele verschiedene Heckenpflanzen, die alle ihre Vor- und Nachteile haben. Die Wahl der richtigen Hecke hängt daher von den jeweiligen Präferenzen sowie den Gegebenheiten des Gartens ab.

Informieren Sie sich daher vorab gründlich über die verschiedenen Arten und entscheiden Sie dann, welche am besten zu Ihnen und Ihrem Grundstück passt.

Über Hobbyschrauber 615 Artikel
Der "Hobbyschrauber" Kai W. ist unser verantwortlicher Redakteur. Mit vielen Jahren Erfahrung in handwerklichen Bereichen (Feinmechanik, Metallverarbeitung/Fensterbau, Möbel- und Küchenmontage, sowie hausmeisterliche Tätigkeiten) kennt der verantwortliche Redakteur dieser Seite sich bestens mit den verschiedenen Gerätschaften aus und betreibt schon seit 2016 diverse Projekte zum Thema Wohnen, Bauen, Immobilien und Garten. Dieses Wissen nutzt er nun, um einen großen Ratgeber zum Thema Handwerkszeug auf die Beine zu stellen.