Wie sicher ist eine Metallbandsäge?

Werkzeuge sind nur so gut, wie der Mensch der sie führt. Das ist auch bei der Metallbandsäge so. Um die Arbeit mit der Metallbandsäge möglichst ohne Unfälle und von Statten gehen zu lassen, sind auf technische und menschliche Faktoren zu achten.

Die Hauptgefahren der Metallbandsäge sind Bedienungsfehler. Sie erfolgen insbesondere durch das Berühren des laufenden Sägeblattes, Verletzungen durch herum fliegende Späne und das Verletzer von Fingern in der Spannvorrichtung. Das Schmuck, insbesondere Armbänder oder Ringe, sowie lange Haare im Arbeitsraum nichts zu suchen haben oder im Falle der Haare für eine sichernde Kopfbedeckung zu sorgen ist, ist selbstredend. Ebenso maßgeblich für die Sicherheit einer Bandsäge ist das tragen der Schutzbekleidung, insbesondere von Schutzbrille – gegen Späne, welche scharf und häufig auch sehr heiß sind – , und Schutzhandschuhen. Ebenso trägt auch ein Vermeiden von Kontakt mit reizender Kühlflüssigkeit zu einer Besseren Sicherheit in der Verwendung bei. Bitte halten Sie auch Ihren Arbeitsplatz sauber, damit durch alte Späne oder Kühlmittelreste, sowie Reste des Rohstoffe keine Beschädigungen an der Maschine oder Verkantungen mit dem Band entstehen. Bitte lassen Sie auch nicht Ablenken, Konzentration ist wichtig für Ihre eigene Sicherheit und die Ihres Umfeldes.

Für die Sicherheit der Metallbandsäge ist es außerdem erforderlich, dass der Standort der Metallbandsäge risikoarm gewählt ist und die Maschine technisch einwandfrei ist. Ein guter Standort zeichnet sich damit aus, dass ausreichend Abstand zu anderen Arbeitswegen besteht und am Arbeitsplatz selbst genügend Platz für den Anwender ist. Ebenso dürfen keine Hindernisse, über die ein Anwender oder Passend stolpern kann, den Weg behindern. Gegen unbeabsichtigtes Einschalten der Maschine ist der Schutzmechanismus auf volle Funktionstüchtigkeit zu prüfen, gleiches gilt auch für den Notaus-Schalter. Bitte achten Sie auch auf eine regelmäßige Pflege und Wartung der Maschine. Reparatur und Wartungsarbeiten bitte ausschließlich durch qualifizierte Fachbetriebe. Sollten Zweifel an der Sicherheit der Maschine bestehen, bitte lassen Sie Sie ausgeschaltet.

Über Hobbyschrauber 540 Artikel
Der "Hobbyschrauber" Kai W. ist unser verantwortlicher Redakteur. Mit vielen Jahren Erfahrung in handwerklichen Bereichen (Feinmechanik, Metallverarbeitung/Fensterbau, Möbel- und Küchenmontage, sowie hausmeisterliche Tätigkeiten) kennt der verantwortliche Redakteur dieser Seite sich bestens mit den verschiedenen Gerätschaften aus und betreibt schon seit 2016 diverse Projekte zum Thema Wohnen, Bauen, Immobilien und Garten. Dieses Wissen nutzt er nun, um einen großen Ratgeber zum Thema Handwerkszeug auf die Beine zu stellen.