Wer braucht einen Werkstattkran?

Anwendungsbereiche für einen Werkstattkran

Ein Kran allgemein ist dafür konzipiert, schwere Lasten zu heben und sie innerhalb eines bestimmten Umkreises zu bewegen und wieder abzulassen. Ein Werkstattkran erfüllt jedoch zusätzliche Anforderungen. Grundsätzlich muss man zwischen einem fest installierten sowie einem mobilen Werkstattkran unterscheiden. Es gibt sie in vielen Variationen, aus denen sich der Nutzer dann die zu ihm passende aussuchen kann. Bei der Auswahl sollten vorab jedoch der Anwendungsbereich sowie die zu erwartenden Lasten in etwa definiert werden. Die nachträgliche Feststellung, dass man zu gross oder zu klein gekauft hat, ist sehr ärgerlich.

Fest installierte Werkstattkräne

Für diesen ist der Anwendungsbereich rein auf seinen Standort innerhalb der Werkstatt begrenzt. Wenn Sie diesen jedoch beispielsweise rein dafür brauchen, um damit einen Lkw auf- oder abzuladen, ist dieser eine gute Investition. Wegen seiner hohen Hubkraft und der großen Ausladung seines Armes eignet er sich in der Regel auch für sehr schwere Lasten. Bei der Dimensionierung bezüglich dieser Eigenschaften und dem speziellen Anwendungsbereich können Sie zwischen vielen Varianten wählen. Beisielsweise bei der Auswahl des Schwenkarmes, die auch klappbar ausgeführt sein können und bei vielen Modellen sogar eine Laufkatze vorweisen.

Mobiler Werkstattkran

Dieser eignet sich hervorragend für Betriebe, die mittlere Gewichte innerhalb der Werkstatt oder der Halle transportieren wollen. Oder Paletten mit vielen Kleinteilen. Zum Beladen von Fahrzeugen ohne offene Ladefläche ist dieser ebenfalls ideal. Zum Beispiel für Firmen, die kleinere Stahlkonstruktionen herstellen. Es werden viele verschiedene Modelle angeboten, die eine große Auswahl an Ausladungen, Hubkräften sowie Hubhöhen bereitstellen. Ebenso gibt es den klappbaren Werkstattkran, dessen Anwendungsbereich sich auch auf den Einsatz auf der Baustelle eignet. Er kann mühelos im Firmenfahrzeug transportiert werden und spart auf der Baustelle manche Arbeitsstunde. Ebenso das mühselige und zeitfressende Suchen nach Mietkränen, bei denen nicht nur jede Arbeitsstunde, sondern auch jeder Standtag extra bezahlt werden muss.