Mit kleinen Hilfsmitteln Beschädigungen an Möbeln und Böden vermeiden

Filzgleiter unter dem Sessel
Filzgleiter unter dem Sessel | Foto: FotoPrivet / depositphotos.com

In jedem Haushalt existiert mindestens eine Schwachstelle, bei der durch wiederholte bzw. sehr intensive Nutzung etwas leicht bis schwer beschädigt oder auch übermäßig abgenutzt wird. Das kann eine simple Schranktüre am alten Weichholzschrank sein, die immer wieder nicht passgenau ins Schloss fällt und wo sich dies irgendwann deutlich am Holz anzeichnet. Der bequeme Ohrensessel, der am Abend zum Lesen des Lieblingsschmökers genutzt wird und der beim jedem Hinsetzen erneut in die gleiche Kerbe mit den Stützfüßen greift und auf dem Laminatboden recht hässliche Spuren hinterlässt.

Noch schlimmer, wenn es sich beim Bodenbelag um Echtholzparkett handelt. Auch Abrieb und Abnutzung, Verschleißerscheinungen an Wänden, Tapeten, Türen und Möbeln, die man aber eigentlich leicht rund mit nur wenig Aufwand vermeiden könnte, sind leider in vielen Haushalten ein wiederkehrendes Thema. Es gibt genügend kleine Helfer wie Türstopper, oder Abstandshalter, Bumper, Puffer, Dämpfer und Gummifüße, oder auch einfach nur Filzgleiter unter Stühlen und Co, die diese hässlichen Spuren mit nur geringem finanziellen Aufwand vermeiden können und für den guten sowie langfristigen Erhalt der Gegenstände sorgen.

Puffer und Bumper

Damit Möbel geschützt werden können und besonders vor dem Anschlagen von Gegenständen gewappnet sind, kann man sie wunderbar mit so genannten Elastikpuffern bestücken. Sie sind als selbstklebende Möbelpuffer ideal, um Beschädigungen aller Art von ihnen fernhalten zu können. Elastikpuffer bieten zusätzlichen Schutz in vielen Lebenslagen zuhause oder auch bei Möbeln und Gegenständen im Büro. Sie können beispielsweise ideal sein, um das Aufschlagen der Zimmertüren und das Anecken an Wänden und Möbeln zu vermeiden. In unterschiedlichen Größen und Formen können sie Gegenstände schützen und vor Abrutschen und Umfallen bewahren. In Halbkugelformen, Zylindrisch oder auch quadratisch sowie in verschiedenen Sonderformen sind diese einfachen wie äußerst nützlichen Helfer zu haben.

Tennisball an der Türklinke

Das zu weite Öffnen oder auch Aufschlagen von Türen ist häufig eine Ursache für entsprechende Beschädigungen. Effektiver Lösungsansatz für das Problem: Einfach einen Tennisball zur Hälfte quer aufschneiden und an die Türklinke klemmen. Somit kann die Türe nicht zuschlagen und zugleich kann diese Maßnahme auch vor Stoßen und Verletzungen schützen. Besonders wenn Kinder im Haushalt sind, die noch Herumtoben,Tollen und auch Krabbeln sowie wild herum Rennen. An allen Ecken und Kanten können sie einfach an- oder aufgesteckt werden, an Tischkanten beispielsweise, denn hier stoßen sich die Kleinen bei ihren Erkundungsausflügen am häufigsten.

Filzgleiter unter Möbeln

Wer Parkettböden hat, sollte sie pflegen und behüten. Denn ein schönes Parkett ist immer wieder etwas ganz Besonderes und auch Wertvolles. Umso mehr sollte man dann darauf achten, dass nicht Stühle, Sessel und Sofafüße durch das Hin und Herrutschen für erhebliche Beschädigungen sorgen. Laminatboden ist in dieser Hinsicht zwar wesentlich robuster, doch auch hier können Kratzer und Furchen entstehen, wenn ständig gleichartige Bewegungen (durch das Schieben von schweren Möbeln beispielsweise) entstehen. Filzgleiter können aber auch unter Gegenstände, Dekoartikel und mehr geklebt werden, damit Untergründe nicht durch das Verrücken beschädigt werden.

Über Hobbyschrauber 552 Artikel
Der "Hobbyschrauber" Kai W. ist unser verantwortlicher Redakteur. Mit vielen Jahren Erfahrung in handwerklichen Bereichen (Feinmechanik, Metallverarbeitung/Fensterbau, Möbel- und Küchenmontage, sowie hausmeisterliche Tätigkeiten) kennt der verantwortliche Redakteur dieser Seite sich bestens mit den verschiedenen Gerätschaften aus und betreibt schon seit 2016 diverse Projekte zum Thema Wohnen, Bauen, Immobilien und Garten. Dieses Wissen nutzt er nun, um einen großen Ratgeber zum Thema Handwerkszeug auf die Beine zu stellen.