Reinigt das Sprühextraktionsgerät mit Dampf oder wird das Wasser nur erwärmt?

Dies hängt ganz vom jeweiligen Modell des Sprühextraktionsgerätes ab. Bei den meisten Modellen ist dies eine reine Einstellungssache. Sie können wählen ob das Wasser erwärmt werden soll oder erhitzt und somit mit Dampf gereinigt wird. Die Reinigung mit Dampf empfiehlt sich jedoch nur dann, wenn Sie mit normalem Wasser ohne Zusätze reinigen. Bei gemischten Wasser, beispielsweise mit zusätzlichen Reinigungsmitteln, ist das Erhitzen des Wassers nicht sinnvoll. Der Grund dafür ist recht einfach erklärt. In dem Moment wo das Wasser zum gasförmigen Zustand verändert wird bleibt ein Reinigungsmittel, welches nicht die gleiche Oxidationszahl hat, im Gerät zurück und wird nicht mit zur Reinigung verwendet. Dadurch wird das hinzugeben dieses Stoffes für die Reinigung sinnlos und kann zusätzlich Schäden am Gerät verursachen. Ein Beispiel dafür wäre das verstopfen der einzelnen Düsen.

Wann sollte ich mit Dampf und wann mit erwärmten Wasser reinigen?

Bei stark verschmutzten Böden eignet sich das Reinigen mit Dampf eher als mit erwärmtem Wasser. Jedoch sollte man hier darauf achten ob der Boden eine derartige Behandlung auch verkraften kann. Einige Böden, wie reiner Holzboden oder einige Laminat Sorten, sind sehr empfindlich und können durch eine derartige Reinigung beschädigt oder gar zerstört werden. Hier eignet sich das Reinigen mit erwärmten Wasser mehr. Zwar ist die Reinigung dadurch etwas schwieriger, dennoch schonender für den Boden selbst. Zusätzliche Reinigungsmittel können hier einen Ausgleich schaffen und das entfernen von Schmutz deutlich erleichtern. Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob der jeweilige Boden den Sie behandeln möchten die passenden Widerstandskräfte dafür haben, hilft meist ein kurzer Blick ins Internet um die Frage klären zu können. Ein Versuch ob die Widerstandskraft gegeben ist oder nicht, von diesem ist ganz klar abzuraten. Beschädigungen am Boden können in den meisten Fällen nicht mehr behoben werden und müssen größtenteils auch ausgetauscht werden. Versuchen Sie daher diesem gleich im Vorfeld vorzubeugen und informieren Sie sich vorab. Vorsicht ist in diesem Fall die bessere Entscheidung als Nachsicht.

Über Hobbyschrauber 568 Artikel
Der "Hobbyschrauber" Kai W. ist unser verantwortlicher Redakteur. Mit vielen Jahren Erfahrung in handwerklichen Bereichen (Feinmechanik, Metallverarbeitung/Fensterbau, Möbel- und Küchenmontage, sowie hausmeisterliche Tätigkeiten) kennt der verantwortliche Redakteur dieser Seite sich bestens mit den verschiedenen Gerätschaften aus und betreibt schon seit 2016 diverse Projekte zum Thema Wohnen, Bauen, Immobilien und Garten. Dieses Wissen nutzt er nun, um einen großen Ratgeber zum Thema Handwerkszeug auf die Beine zu stellen.