Gartenhacken

Gartenhacken
Foto: RodimovPavel / depositphotos.com

Bei den Gartenhacken handelt es sich um Werkzeuge, mit denen Gartenbesitzer den Boden auflockern und umgraben können. Die Hersteller bieten verschiedene Varianten der Gartenhacken an. Beim Kauf sollten Interessierte darauf achten, dass das jeweilige Modell den eigenen Ansprüchen in Bezug auf Gartengröße, Arbeitsbreite und Handhabungskomfort genügt.

Der folgende Ratgeber widmet sich dem Thema Gartenhacken und ermöglicht einen ersten Überblick über die zur Verfügung stehenden Modelle. Bevor der Kauf einer neuen Gartenhacke ansteht, sollten sich Interessierte immer informieren.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Gartenhacken sind die wichtigsten Helfer für Gärtner und Gartenbesitzer.
  • Sowohl manuelle Modelle als auch motorisierte Gartenhacken stehen zur Verfügung. Zudem gibt es zahlreiche Arten wie Unkrauthacke, Wiedekopfhacke, Kreuzhacke oder Kombihacke.
  • Der Kauf ist online und im Geschäft möglich. Interessierte sollten auf den Verwendungszweck, die Länge und Breite sowie Ausstattung achten.
  • Die Kosten für eine Gartenhacke schwanken je nach Antrieb und Ausstattung. Einfach Modelle beginnen bei 5-10 Euro, während es nach oben kaum Grenzen gibt.

Unsere Empfehlungen

Die Auswahl der Hersteller ist riesig. Im Folgenden gibt vier beliebte Gartenhacken, die mit Qualität und Handhabungskomfort überzeugen.

Fiskars Kombihacke

Die Fiskars Kombihacke eignet sich mit einer Gesamtlänge von 32 Zentimetern ideal, um die Erde im Garten aufzulockern oder Unkraut zu jäten. Der Griff der Hacke besteht aus einem glasfaserverstärkten Kunststoff. Drei Zangen auf der einen Seite und eine Schnittfläche auf der anderen Seite ermöglichen einen vielseitigen Einsatz. Mit 168 Gramm Gewicht gelingt die Anwendung einwandfrei. Dem stundenlangen Gebrauch im Garten steht nichts mehr im Weg.

Fiskars Kombihacke, Länge: 32 cm, Glasfaserverstärkter Kunststoff, Schwarz/Orange, Solid, 1001601
  • Kombihacke (Gesamtlänge: 32 cm) zum Belüften und Lockern der Erde in Blumenkästen, Kübeln, kleinen Beeten und auf Grabstätten,...
  • Stabiler und komfortabler Griff aus glasfaserverstärktem Kunststoff mit Aufhängeloch zur einfachen Aufbewahrung
  • Optimale Bodenbearbeitung dank drei spitzer Zinken sowie einer Schneidefläche

Gardena combisystem-Gartenhacke mit geradem Blatt

Bei der Gardena combisystem-Gartenhacke handelt es sich um einen Aufsatz der renommierten Marke Gardena. Das Hackblatt verfügt über eine gezahnte Kontur, mit der ein Eindringen in die Bodenstruktur des Gartens gelingt. Nutzer können den Aufsatz wackelfrei am Stiel festschrauben. Der zuverlässige Halt ermöglicht das gezielte Hacken, Rillenziehen oder Planieren. Dank der Fertigung aus hochwertigem Qualitätsstahl und einer zusätzlichen Beschichtung ist die Gartenhacke vor Korrosion geschützt.

Angebot
Gardena combisystem-Gartenhacke: Hacke mit geradem Blatt, 3 Zinken, 9 cm Arbeitsbreite, aus hochwertigem...
  • Pflanzenschonend und flexibel: Mit einer Arbeitsbreite von 9 cm und drei Zinken eignet sich die Hacke ideal zur Arbeit in eng stehenden...
  • Besonderer Korrosionsschutz: Die Hacke ist aus hochwertigem Qualitätsstahl gefertigt und zusätzlich mit Duroplast beschichtet
  • Leicht und komfortabel Hacken: Das große Hackblatt hat eine speziell gezahnte Kontur, durch die das Eindringen auch in härtere Böden...

SHW 53617 Gartenhacke

Die Bodenhacke SHW 53617 kommt als Gartenwerkzeug bei der Bearbeitung von Böden und Beeten zum Einsatz. Mit der Gartenhacke können die Anwender problemlos Unkraut entfernen. Mit einer Gesamtlänge von 135 Zentimetern ist für eine komfortable Handhabung im Stehen gewährleistet. Die hochwertig geschmiedete Hacke besteht aus einem speziellen Stahl, der selbstschärfend ist und hohen Korrosionsschutz bietet.

SHW 53617 Gartenhacke Hacke Breitblatt 3 Zinken Spitz Geschmiedet Stahl mit Stiel Esche 29 cm hoch 135 cm lang
  • LIEFERUMFANG: 1x Originale SHW Doppelhacke mit Breitblatt und spitzen Doppelzinken; mit Stiel aus Holz
  • HOCHWERTIGES MATERIAL: Geschmiedete Hacke aus Spezialstahl; geschliffene Funktionskanten; selbstschärfend; 1-A Eschenholzstiel aus...
  • VERWENDUNG: Bodenhacke; ideales Gartenwerkzeug zum einfachen Bearbeiten von Böden und Beeten und zum Entfernen von Unkraut und...

ATIKA BH 1400 N Motorhacke

Die Motorhacke BH 1400 N der Marke ATTIKA verfügt über einen Wechselstrommotor mit 230 Volt. Die Leistung beträgt 1400 Watt. Die diversen Hackwerkzeuge bestehen aus Federstahl. Für mehr Komfort bei der Handhabung sorgen der Zweihandsicherheitsschalter, die Kabelzugentlastung und der Motorschutzschalter. Die Arbeitstiefe beträgt mit der Motorhacke 200 mm. Dank einer großen Arbeitsbreite von ca. 400 mm kommen Anwender auch in großen Gärten schnell voran. Für kleinere Ecken ist die Reduzierung der Arbeitsbreite möglich.

ATIKA BH 1400 N Motorhacke Bodenhacke Gartenhacke Bodenfräse Gartenfräse | 230V | 1400W
  • Wechselstrommotor 230 V 50 Hz. Leistung P1 1400 W.
  • Leerlaufdrehzahl 300 min-1.. Arbeitsbreite ca. 400 mm. (kann auf 280 mm verringert werden).
  • Arbeitstiefe ca. 200 mm. Messerwalze mit 24 gehärteten Stahlmesser.

Ratgeberteil zu den Gartenhacken

Im folgenden Ratgeberteil finden Interessierte Infos zu den unterschiedlichen Arten der Gartenhacke. Zudem gibt es verschiedene Kriterien für eine sorgfältige Auswahl beim Kauf.

Was ist eine Gartenhacke?
Bei der Gartenhacke handelt es sich um eines der wichtigsten Werkzeuge für Haus- und Gartenbesitzer. Diese bestehen aus einem kurzen oder langen Stiel sowie dem passenden Aufsatz. Gartenhacken gelten als einer der wichtigsten Helfer, den sowohl Profis als auch Hobby-Gärtner im Besitz haben sollten.

Anwendungsbereich der Gartenhacke
Die Anwendungsbereiche der Gartenhacke sind vielfältig. Mit einer Gartenhacke können die Anwender den Boden auflockern, Rillen in den Boden kratzen, Unkraut jäten und viele weitere Tätigkeiten vornehmen. Insbesondere im Sommer ist das regelmäßige Umgraben aufgrund der Trockenheit des Bodens von enormer Bedeutung. Beim Neu- oder Umpflanzen führt kein Weg an der Gartenhacke vorbei.

Vorteile der Gartenhacke
Die Gartenhacke bietet den Anwendern zahlreiche Vorteile. Zum einen öffnet sich beim Hacken die oberste Schicht des Bodens und ermöglicht eine Durchlüftung. Das Gießen der Pflanzen ist in geringerem Ausmaß notwendig. Der Boden heizt sich zudem weniger auf und die Pflanzen kommen besser an die benötigten Nährstoffe. Ein weiterer Vorteil ist die effiziente Entfernung der Unkräuter im Garten. Die Gartenhacken ermöglichen ein rückenschonendes Arbeiten mit zugleich hohem Komfort.

Unterschiedliche Arten
Bei der Suche nach einer geeigneten Gartenhacke fällt auf, dass es zahlreiche unterschiedliche Arten gibt. Nicht selten sorgen die Begrifflichkeiten für Verwirrung. Im Folgenden gibt es einen Überblick über die häufigsten Arten bei den Gartenhacken.

Benzin, Elektro und Manuell

Zunächst unterscheidet sich der Antrieb der Gartenhacken. Klassische Modelle sind die manuellen Gartenhacken, bei denen die Gärtner mit der Hand die Arbeit verrichten. Zudem gibt es motorisierte Geräte. Diese sind mit Elektro-Motor oder Benzin-Motor erhältlich. Einerseits bieten die motorisierten Gartenhacken einen größeren Komfort und die Möglichkeit, große Flächen in kurzer Zeit zu bearbeiten. Andererseits geht dieser Vorteil mit höheren Preisen einher.

Rübenhacke

Rübenhacken sind Gartenhacken mit einem flachen Blatt. Die Hacken eignen sich insbesondere zum Auflockern von Gemüsebeeten und dem Jäten von Unkraut. Ein anderer Name für die Rübenhacke ist der Begriff Gemüsehacke. Die Rübenhacke ist eine traditionelle Variante der Gartenhacke. Seit der Antike kommen bereits ähnliche Varianten zum Einsatz.

Unkrauthacke

Die Unkrauthacke dient vornehmlich zur Beseitigung von Unkraut. Die Hacke gibt es in rechteckigen sowie trapezförmigen Ausprägungen. Die Blätter der Unkrauthacke weisen teilweise Zinken auf. Je nach Modell haben Unkrauthacken eine Breite von 16 bis 18 Zentimetern.

Bügelzughacke

Eine Ausprägung der Unkrauthacke ist die Bügelzughacke. Diese besitzt eine Verbindung zwischen der Klinge und dem Stiel der Hacke. Bügelzughacken sind sehr stabil. Mit diesen Modellen gelingt Anwendern die Auflockerung von harten Böden und das Entfernen jedweden Unkrauts.

Gartengubber

Beim Gartengubber handelt es sich um eine Form der Gartenhacke, die sich insbesondere für die Auflockerung des Gartenbodens eignet. Diese sorgt dafür, dass der Gartenboden mit ausreichend Luft versorgt wird. Gartengubber sind in unterschiedlichen Größen erhältlich. Die verschiedenen Zähne dringen in den Boden ein. Den stabilen Gartengubber gibt es mit langen und kurzen Stielen.

Kreuzhacke

Die Kreuzhacke ist ein Gartenwerkzeug, das als besonders leistungsstark gilt. Das Modell kommt dann zum Einsatz, wenn andere Gartenhacken an ihre Grenzen stoßen. Bei harten Böden, steinigen Untergründen und vielen Wurzeln gelingt mit der Kreuzhacke ein Auflockern des Bodens. Diese besteht aus zwei Werkzeugteilen, die in einem Winkel von 90 Grad gegenüber positioniert sind.

Kombihacke

Als Kombihacken gelten all diejenigen Gartenhacken, die unterschiedliche Aufsätze miteinander kombinieren. An der Spitze des Stiels befinden sich gegenüber positionierte Aufsätze, die eine vielfältige Bearbeitung des Gartens ermöglichen.

Wiedekopfhacke

Die Wiedekopfhacke ist eine Gartenhacke, die in Verbindung mit Axt und Beil daherkommt. Beide Werkzeuge stehen sich konträr gegenüber. Andere Begriffe für die Wiedekopfhacke sind die Wiedekopfhaue, der Wiedehopf oder die Pflanzhacke. Wenn es um das Anlegen einer neuen Bepflanzung geht, ist die Wiedekopfhacke ideal.

Sauzahn

Beim Sauzahn handelt es sich demgegenüber um ein Gartengerät, das sich in der Bio-Landwirtschaft großer Beliebtheit erfreut. Diese Gartenhacke dringt tief in den Boden ein bei gleichzeitig größtmöglicher Schonung des Ökosystems. Der Stiel und die Sichel lockern den Boden auf und beseitigen das Unkraut.

Kriterien für den Kauf

Wenn der Kauf einer neuen Gartenhacke bevorsteht, helfen diverse Kriterien bei der Entscheidung. Die wichtigsten Kriterien sind die folgenden:

  • Art der Verwendung
  • Funktionsweise
  • Aufsätze
  • Länge und Breite
  • Material

Für die standardmäßige Arbeit im Garten und dem Jäten von Unkraut sind einfache Gartenhacken geeignet. Bei größeren Flächen können motorisierte Modelle Mehrwert bieten und die Anwendung erleichtern. Der jeweilige Aufsatz sollte sich für die eigenen Anforderungen eignen. Das Gleiche gilt für Länge und Breite der Hacke. Beim Material ist es wichtig, dass der Stahl Schutz vor Korrosion bietet. Eine hochwertige Verarbeitung ermöglicht eine langfristige Anwendung.

FAQ – Häufige Fragen zu den Gartenhacken

Im Folgenden gibt es verschiedene Fragen, die sich Interessierte häufig stellen. Mit den passenden Antworten gelingen Kauf und Nutzung einfacher.

Wo kaufe ich die Gartenhacken am besten?
Der Kauf der Gartenhacke ist online und im Fachhandel möglich. Im Internet können Interessierte verschiedene Versandhäuser ansteuern und sich die Gartenhacke ihrer Wahl direkt nach Hause bestellen.

Gibt es Alternativen zur Gartenhacke?
Für die meisten der Aufgaben einer Gartenhacke gibt es Alternativen. Falls Gartenbesitzer die Hacke zum Umgraben und Auflockern des Bodens nutzen, stellen Schaufel und Spaten alternative Werkzeuge dar.

Welche Kosten kommen auf mich zu?
Das hängt gänzlich von der bevorzugten Variante ab. Manuelle Gartenhacken beginnen bereits bei 10 Euro. Eine Elektro-Gartenhacke gibt es im Preisspektrum von 75 und 150 Euro, während Benzin-Gartenhacken mit mehr als 200 Euro Kaufpreis die teuerste Variante sind.

Letzte Aktualisierung am 25.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API | Bestseller werden nach dem Amazon Verkaufsrang ausgegeben und 1x täglich durch uns aktualisiert.  Der Verkaufsrang oder Preis, sowie auch die Verfügbarkeit, sind möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell.