Werkzeug-Grundausstattung für neue Hausbesitzer

Werkzeuge
Foto: nina_p_v via Twenty20

Wer gerade ins neue Eigenheim einzieht, steht plötzlich vor einer Vielzahl kleiner und größerer handwerklicher Herausforderungen unabhängig davon, ob es sich um einen Neubau oder ein übernommenes Domizil handelt. Bilder wollen aufgehängt, Schrauben nachgezogen oder auch Möbel aufgebaut werden. Damit für alle gängigen Zwecke das richtige Werkzeug zur Hand ist, stellt sich schnell die Frage, welche Grundausstattung unabdingbar ist und welcher Preis für selbige einkalkuliert werden sollte?

Wer billig kauft, kauft nicht zwingend zweimal

Geht man einmal davon aus, dass der Neueinzug wirklich komplett ohne eigenes Werkzeug vonstattenging, so ist auch zukünftig kaum von größeren Heimwerker-Projekten auszugehen. Dennoch bringt das eigene Haus fast zwangsläufig früher oder später den Bedarf an einigen grundlegenden Werkzeugen mit sich. Schließlich möchte man nicht gleich für jeden Nagel in der Wand oder eine lose Schraube einen Handwerker kommen lassen. Zudem ist auch der Platzbedarf für Werkzeuge nicht zu vernachlässigen und das Werkzeug sollte entsprechend transportabel sein.

Dementsprechend bieten sich günstige Werkzeug-Sets an, solange sie auch alle tatsächlich wichtigen Werkzeuge enthalten. Oft sind diese schon für unter 100 EUR erhältlich und auch im Einzelkauf ist mit Ausnahme des letzten kaum ein Werkzeug teurer als 10 – 15 EUR.

Bevor man sich aber in Unkosten stürzt und ggf. noch 50 Euro für die Anschaffung leihen muss, sollte man immer Freunde, Nachbarn und Bekannte fragen, ob man sich Werkzeug ausleihen kann.

Die 10 essentiellen Werkzeuge für jedes Eigenheim

#1 Schraubendreher

Ob beim Aufbau der Möbel, zum Anbringen des Klingelschildes oder zum schnellen Fixieren einer losen Verbindung, Schrauben sind beinahe allgegenwärtig im täglichen Leben. Ein gutes Set an Schraubendrehern ist eine der wichtigsten Anschaffungen überhaupt. Mit Rücksicht auf den Platzbedarf und die Kosten empfiehlt sich für den Einstieg jedoch zuerst einmal die Wahl eines Bithalters in Schraubendreherform, mit einer Auswahl der gängigsten Aufsätze. Dies spart nicht nur Platz, sondern hilft auch bei ausgefallenen Schrauben wie Inbus oder Torx.

#2 Gabelschlüsselset

Für Sechskantschrauben empfiehlt sich die Anschaffung eines Sets mit Gabelschlüsseln um diese mit dem erforderlichen Kraftaufwand lösen oder anziehen zu können. Maulschlüssel aus gerade dem Grund, dass sie auch bei Schrauben Anwendung finden bei denen Ringschlüssel aufgrund der geschlossenen Konstruktion nicht genutzt werden können.

#3 Hammer

Ob zum Befestigen eines Bilds oder dem einfachen Zusammenbau der Möbel. Vermutlich das essentiellste Werkzeug überhaupt. Hier sollte zu einem handlichen Allzweckhammer gegriffen werden mit einem Kopfgewicht zwischen 300 und 600 Gramm je nach persönlicher Präferenz.

#4 Holzsäge

Eine einfache Holzsäge wie ein Fuchsschwanz oder auch eine Klappsäge macht das Anpassen von Regalbrettern oder unliebsamen Ästen im Garten zum Kinderspiel. Ist abzusehen, dass es vornehmlich um besonders gerade Schnitte geht, könnte auch eine Japansäge eine interessante Alternative sein.

#5 Bügelsäge

Für herausstehende Nägel oder das Anpassen von feinen Kanten, beispielsweise beim Verlegen eines Kabelkanals ist eine stabile Bügelsäge wichtig. Diese sollte nicht zu groß gewählt werden, aufgrund von auswechselbaren Sägeblättern kann sie jedoch für viele Materialien zur Anwendung kommen.

#6 Bandmaß

Der Grundsatz „Zweimal messen, einmal schneiden“ sollte jedem Heimwerker in Fleisch und Blut übergehen. Damit das Abmessen und anzeichnen auch genau gelingt, empfiehlt sich ein stabiles Bandmaß aus Metall mit 2 m Länge um für die gängigsten Anwendungsfälle nur einmal ansetzen zu müssen.

#7 Wasserwaage

Eine Wasserwaage ist unabdingbar, sowohl beim Ausrichten von Schränken mit mehreren Füßen als auch beim Aufhängen von Bildern. Für den Grundstock reicht durchaus erst einmal ein einfaches Modell mit normaler Libelle und handlicher Länge. Bei Bedarf lässt sich diese auch ganz einfach mithilfe einer geraden Latte verlängern. Tipp: im Notfall kann man auch auf vielen modernen Smartphones inzwischen eine Wasserwaagen-App nutzen.

#8 Wasserpumpenzange

Für alle Bereiche in denen es auf Krafteinsatz und individuelle Anpassung der Backen ankommt, empfiehlt sich eine Wasserpumpenzange. Mit Ihrer Hilfe lässt sich auch eine Mutter für den Einsatz der Gabelschlüssel „kontern“. Da sie oft auch im Sanitärbereich genutzt wird, empfiehlt sich ein Modell mit beschichtetem Griff und für eine frustfreie Anwendung eine beidseitige Führung um ein Abrutschen zu minimieren.

#9 Saitenschneider

Ursprünglich zum Kappen von Klaviersaiten gedacht ist die Zange mit Schneidbacken eine Allzweckwaffe beim Kürzen von harten Werkstoffen wie Nägeln, Draht oder Kabelbindern. Nägel lassen sich mit ihm zudem mit etwas Fingerspitzengefühl auch ganz einfach wieder aus dem Holz hebeln.

#10 Bohrmaschine

Das letzte aber definitiv nicht unwichtigste Werkzeug – auch für Einsteiger. Im eigenen Haus wird früher oder später definitiv ein Loch für ein Kabel oder die Halterung des Fernsehers benötigt werden. Zudem erleichtert sie viele Tätigkeiten wie das Eindrehen von Schrauben erheblich. Günstige Modelle gibt es schon für 50 – 80 EUR und sie vervollständigen das Einsteiger Set für den neuen Besitzer eines Eigenheims sinnvoll.

 

Über Hobbyschrauber 557 Artikel
Der "Hobbyschrauber" Kai W. ist unser verantwortlicher Redakteur. Mit vielen Jahren Erfahrung in handwerklichen Bereichen (Feinmechanik, Metallverarbeitung/Fensterbau, Möbel- und Küchenmontage, sowie hausmeisterliche Tätigkeiten) kennt der verantwortliche Redakteur dieser Seite sich bestens mit den verschiedenen Gerätschaften aus und betreibt schon seit 2016 diverse Projekte zum Thema Wohnen, Bauen, Immobilien und Garten. Dieses Wissen nutzt er nun, um einen großen Ratgeber zum Thema Handwerkszeug auf die Beine zu stellen.