Werkstattkran Beva

Werkstattkran Beva

Sind Sie auf der Suche nach einem Werkstattkran? Ein Werkstattkran bietet eine Vielzahl an Vorteilen. Wenn Sie sich einen Werkstattkran kaufen möchten, sollten Sie ein paar Dinge beachten – doch dazu später noch mehr. Mit einem Werkstattkran kann man unter anderem auf sehr begrenztem Raum arbeiten. Des Weiteren liegt die Durchfahrbeite im Schnitt zwischen 100 und 120 cm. Dadurch profitiert man von dem Vorteil, dass man mit dem Krank auch problemlos durch enge Lagergänge kommt. Somit lässt sich der Kran auch an Orten einsetzen, an denen wenig Platz vorhanden ist. Des Weiteren kann man die Lenkachse des Werkstattkrans ganz unkompliziert und einfach nutzen – und auch das Absenken der Lasten kann man präzise regulieren.

Alle wichtigen Informationen zum Werkstattkran Beva im Überblick

  • Das Unternehmen ist Spezialist für Werkstattkräne mit langjähriger Erfahrung
  • Es gibt verschiedene Modell von Werkstatthubkränen
  • Die Beva-Werkstattkräne zeichnen sich durch hohe Qualität aus
  • Je nach Modell sind die Hubkräne der Marke Beva klappbar
  • Beva-Kräne zeichnen sich durch ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis aus

Diese Leistungsmerkmale haben Werkstattkräne von Beva

Ein Werkstattkran muss bestimmte Anforderung erfüllen, vor allem hinsichtlich seiner Hubkraft. Werkstattkräne bzw. Scherenhubtische von Beva können bis zu verschiedenen Maximalgewichten belastet werden (zwischen 300 kg und 2,5 Tonnen). Zudem gehören folgende Features zu den Eigenschaften dieser Kräne:

  • ausziehbarer Hubarm
  • schwenk- und klappbares Obergestell
  • ausziehbares Untergestell
  • manueller bzw. hydraulischer Hubmechanismus
  • mehrere stabile Transportrollen
  • Zubehörteile (z. B. Hub-Ketten)

Werkstattkran von Beva – kaufen Sie sich einen Beva Werkstattkran

Wie bereits gesagt gibt es ein paar Dinge zu beachten bevor Sie sich für einen bestimmten Werkstattkran entscheiden. So gibt es zum Beispiel Werkstattkräne mit denen eine parallele Führung möglich ist – dadurch hat man den Vorteil, dass Paletten ganz einfach umgelagert werden können. Falls Ihnen das wichtig ist, sollten Sie sich für einen Werkstattkran mit paralleler Führung entscheiden. Des Weiteren kommt es auch darauf an ob Sie häufig oder nur ab und zu auf die Unterstützung eines Hebegerätes angewiesen sind. Sollten Sie nur gelegentlich darauf angewiesen sein, so sollten Sie sich lieber für einen klappbaren Werkstattkran entscheiden. Beim Besitz eines klappbaren Werkstattkrans haben Sie den Vorteil, dass der Kran sehr einfach und schnell auf- und abgebaut werden kann.

Platzsparende Krankonstruktion

Sollten Sie den Kran mal nicht benötigen, so können Sie die Kransäule ganz einfach wegklappen. Daneben können Sie den Kranausleger jederzeit verstellen. Doch bei der Auswahl des Werkstattkrans spielt insbesondere auch der Hersteller eine große Rolle. Es gibt eine Reihe von Herstellern, die Werkstattkräne produzieren. Wir haben für Sie extra einen Tipp vorbereitet – es handelt sich dabei um die Firma Beva. Beva ist ein bekanntes Unternehmen, das schon seit vielen Jahren Werkstattkräne entwickelt und produziert.

Fazit – Beva Werkstattkran erleichtert die Arbeit

Gerade in Werkstätten muss man oft schwere und unhandliche Teile bewegen. Aufgrund des hohen Gewichts können Sie dies meist nicht allein mit körperlicher Kraft bewältigen. Dann benötigen Sie ein effizientes Hilfsmittel. Ein Werkstattkran von Beva ist solch ein Hilfsmittel. Die Kräne oder Scherenhubtische von Beva überzeugen durch ihre hohe Qualität und ihre Langlebigkeit. Wir können Ihnen nur dazu raten sich für einen Beva Werkstattkran zu entscheiden. Sie werden den Kauf mit Sicherheit nicht bereuen.