Werkstattkran Dema

Werkstattkran Dema

Der Hersteller Dema ist kein reiner Spezialist für Werkstattkräne. Neben einem reichhaltigen Sortiment an Forst- und Landmaschinen, finden sich auch Werkstattausstattungen. Dema bietet drei verschiedene Varianten von Dema Werkstattkränen an. Wir stellen Ihnen die Vorteile beim Werkstattkran Dema vor.

Alle wichtigen Fakten zum Werkstattkran Dema auf einen Blick

  • Dema stellt neben Werkstattkränen vor allem Land- und Forstmaschinen her
  • Das Unternehmen hat drei verschiedene Modelle an Werkstattkränen im Sortiment
  • Es gibt vollständig einklappbare Kräne und Modelle, die nur teilweise klappbar sind
  • Die Werkstattkräne bestehen aus hochwertigem, stabilem Stahl
  • Werkstattkräne von Dema unterscheiden sich hauptsächlich durch ihre Hubkraft
  • Dema Werkstattkräne sind zu sehr guten Konditionen erhältlich

Welche Modelle werden angeboten – Werkstattkräne von Dema für 1.000 und 2.000 kg

Neben einem Modell mit maximal 1.000 kg Hublast gibt es ein baugleiches Modell mit 2.000 kg. Vorteilhaft bei diesem Dema Werkstattkran ist, dass er klappbar ist. So wird in der Werkstatt schnell Platz geschaffen und die Geräte verschwinden in der Ecke.

Der Dema Werkstatthubkran 3 to für höhere Lasten

Die 3.000 kg Variante ist im Gegensatz dazu deutlich robuster gebaut. Dieser Dema Werkstattkran kann auch nicht geklappt werden. Es ist nur möglich, das Gestell und den Hubarm einzuschieben. Auch dadurch gewinnen Sie schon etwas Platz. Als Besonderheit findet sich ein weiteres Modell mit 1.000 kg Hublast sowie mit parallel verlaufendem Gestell.

In den Zwischenraum des Krans passt eine Europalette. So können Sie die Last punktgenau und ohne größere Schwierigkeiten auf dieser absetzen. Mit zunehmender Größe legen die Modelle an Gewicht zu. Kommt die 1.000 kg Variante auf knapp 60 kg, ist das 3.000 kg Modell schon mehr als doppelt so schwer. Hier wirkt sich die robuste Bauweise aus. Mit zunehmender Tragkraft hat der Hersteller größere und dickere Vierkantstahlrohre verwendet. So werden die Kräne den jeweiligen Anforderungen bezüglich der Hubkraft gerecht.

Weitere Besonderheiten beim Dema-Kran

Auch in den Ausmaßen unterscheiden sich die Modelle leicht. Mit einer Grundfläche von über 160 cm x 80 cm ist aber mindestens bei allen Modellen zu rechnen. Hinsichtlich der Hubhöhe zeigen sich ebenfalls Unterschiede. Hier muss der Nutzer selbst entscheiden, was für ihn praktisch und vor allem notwendig ist. Je nach Modell ist eine maximale Hubhöhe von 272 cm möglich. Alle Ausführungen sind mit Rollen ausgestattet und sind damit in begrenzten Maße fahrbar. Je nach Kranmodell ruht das gerät auf vier bzw. sechs stabilen Transportrollen. Dadurch können Sie beispielsweise einen Motorblock leicht aus dem Fahrzeug heben, an einem anderen Platz in der Werkstatt sicher abstellen und ihn dort bearbeiten.

Die Hubarm-Konstruktion beim Hubkran der Marke Dema

Der Hubarm bietet bei allen Werkstattkränen verschiedene Befestigungsmöglichkeiten. Das ist praktisch, da nicht seitlich, sondern nur senkrecht gehoben werden kann. Allerdings führt dies zu Einschränkungen in der Hublast. Beim Modell für 2.000 kg variiert daher die maximal mögliche Hublast zwischen 500 kg und 2.000 kg. Um die Last, z. B. einen Motorblock zu heben, wird eine Kette samt Sicherheitshaken benötigt. Beides ist im Lieferumfang enthalten. Gehoben wird manuell. Über einen Pumpenhebel können Sie einen Ölzylinder aus- und einfahren.

Fazit – Hohe Hubkraft beim Werkstattkran von Dema

Die Hubkräne für Werkstätten von Dema sehen zugegebenermaßen auf den ersten Blick nicht sehr stabil aus. Sie sind aber durch das verwendete Material extrem belastbar und können, je nach Modellreihe, bis zu 3 Tonnen Gewicht heben. Sie können die Kräne teilweise sogar zusammenklappen. So ist eine platzsparende Unterbringung möglich. Alle von Dema angebotenen Kranmodelle müssen Sie manuell, also über einen Hebel betätigen. Dadurch müssen sie zwar Kraft aufwenden, können aber auch sehr punktgenau arbeiten. Preislich liegen die Werkstattkräne von Dema eher im unteren Bereich. Trotzdem müssen sich diese Lastkräne bei Vergleichstext auf keinen Fall verstecken.