Laubsäge

Laubsäge
Eine Laubsäge. Auffällig ist der hohe Bügel - Foto: exopixel / depositphotos.com

Die Laubsäge gibt es bereits seit geraumer Zeit. Heute arbeiten sowohl Privatpersonen als auch handwerkliche Profis mit der Laubsäge. Dabei ist die Laubsäge ideal, um unterschiedliche Holzplatten zu sägen. Natürlich hat sich die historische Laubsäge im Laufe der Jahre weiterentwickelt.

Das Wichtigste in Kürze

  • Laubsägen eignen sich vornehmlich für Holz, doch auch das Sägen von Metall oder Kunststoff sind möglich.
  • Eine Laubsäge ermöglicht das Sägen von feinen Schnitten, Dekorationen und Mustern in das Holz.
  • Die Italiener haben bereits im 16. Jahrhundert die Laubsäge erfunden.
  • Zudem gibt es ähnliche Sägen wie die Dekupiersäge oder Stichsäge.
Empfehlung Nr. 1 Laubsäge-Starter-Set mit Vorlage, 16-teilig
AngebotEmpfehlung Nr. 2 Avit AV09030 Laubsäge mit Ersatzsägeblättern
AngebotEmpfehlung Nr. 3 Pebaro 705P Laubsäge-Starter-Set mit Drillbohrer, 12-teilig

Ratgeber zur Laubsäge

Wer sich für eine Laubsäge interessiert, muss verschiedene Aspekte bedenken, Insbesondere der Aufbau, der Einsatzbereich als auch die Kosten erfahren im folgenden Ratgeber Berücksichtigung.

Wie ist eine Laubsäge aufgebaut?

Bei der Laubsäge handelt es sich um eine spezielle Säge, die insbesondere auch enge Kurven sägen kann. Dabei besteht die Säge aus einem Bügel, der die Form eines Us aufweist. An beiden Enden des Bügels sind Schraubklemmen befestigt, in denen Nutzer das Sägeblatt einspannen können. Mit entsprechenden Muttern wird das Sägeblatt fixiert.

Wer benötigt eine Laubsäge?

Die Laubsäge eignet sich zum Sägen von Holz. Dank der feinen Arbeit und dem möglichen Sägen von Kurven ist insbesondere das Erstellen von feinen Holzmustern möglich. Holzplatten mit einer Stärke von bis zu 8 mm können problemlos bearbeiten werden. Selbst bei dickerem Holz ist dies möglich. Allerdings dauert das Sägen dann deutlich länger. Heimwerker und Handwerker können die Laubsäge zudem dafür nutzen, dünne Platten aus Kunststoff oder Bleche zu sägen.

Worauf muss man bei einer Laubsäge achten?

Bei der Laubsäge handelt es sich um eine Zugsäge. Zunächst ist es wichtig, das Sägeblatt einzulegen und mit den Schrauben zu befestigen. Dann muss das Werkstück fixiert werden. Nun halten die Nutzer die Laubsäge am Griff in der Hand. Der Bügel muss weg vom Tisch zeigen. Mit einer Hand können die Anwender ggf. das Werkstück auch in der Hand halten und entsprechend der Schnittrichtung drehen. Nun wird die Laubsäge von oben nach unten bewegt. Beim Zug sägt die Laubsäge nun das Holz und ein spezielles Muster entsteht.

Was kosten Laubsägen?

Laubsägen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Darüber hinaus bieten auch verschiedene Hersteller und Marken eine Laubsäge an. Die günstigen Angebote beginnen bereits bei Preisen unter 10 Euro. Wer jedoch eine hochwertige Laubsäge mit verschiedenen Ersatz-Sägeblättern wünscht, kann auch Modelle für 10-25 Euro kaufen.

Arbeitssicherheit mit der Laubsäge

Für die Arbeitssicherheit mit der Laubsäge ist die Handhabung von Bedeutung. Dies beginnt bereits mit der Vorbereitung des Arbeitsplatzes. Hier sollten die Nutzer zunächst den Arbeitsplatz aufräumen und Ordnung herstellen. Denn herumliegendes Material und Stolperfallen mindern die Sicherheit beim Sägen. Darüber hinaus ist ein fester Halt der Säge erforderlich. Handwerker sollten darauf achten, dass der Sägegriff sauber und nicht rutschig ist.

Wenn Nutzer dann das Werkstück aus Holz fixieren und einspannen, können diese das Holz schnell mit der Laubsäge zertrennen. Weitere Aufmerksamkeit bedürfen der Transport und die Aufbewahrung. Hier ist es wichtig, dass die Laubsäge sicher verwahrt wird.

Laubsäge Sets – Bereits für Kinder

Im Handel werden einige Sets angeboten, mit denen bereits Kinder im Vorschulalter (unter Aufsicht Erwachsener) gut arbeiten können. Neben den bekannten Figuren zum Aussägen und anmalen gibt es auch interessante Projekte, wie z.B. das Sägen und Bauen eines Vogelhauses.

Empfehlung Nr. 1
Laubsäge-Starter-Set mit Vorlage, 16-teilig
  • STARTER-SET: Alles enthalten, was man für den Anfang braucht. Sogar eine Vorlage ist schon dabei und kann mit dem Pinsel direkt bemalt werden.
  • LAUBSÄGEWERKZEUGE: Laubsäge, Laubsägetischchen mit Einspannhalterung
  • ZUBEHÖR: Zwinge, Blätter, Laubsägeschlüssel, Ahle, Winkel
AngebotEmpfehlung Nr. 2
Pebaro 705P Laubsäge-Starter-Set mit Drillbohrer, 12-teilig
  • Laubsäge, Laubsägetischchen mit Einspannhalterung aus Holz, Zwinge, Laubsägeblätter, Laubsägeschlüssel, Drillbohrer, Anleitung
  • Um die Innenräume einer Laubsägevorlage aussägen zu können, ist der Drillbohrer wichtig!
  • Loch bohren, Blatt durch das Loch einspannen und los geht’s!
Empfehlung Nr. 3
PEBARO 432S Laubsäge-Schreinerkasten mit Arbeitsplatte, 27-teilig
  • KOMPLETTES SET Hochwertiges Laubsäge-Set in praktischer Holzschreinerkiste mit Stahlwerkzeugen separater Arbeitsplatte und Farbkasten
  • LAUBSÄGEWERKZEUG Laubsäge Laubsägetischchen mit Einspannhalterung aus Holz Zwinge Laubsägeblätter Laubsägeschlüssel 4 Laubsägevorlagen aus...
  • WEITERES WERKZEUG Wasserfarben Pinsel Stahlhammer Stahlzange Säge Ringbohrer Rundfeile Schraubendreher (Schlitz) Winkel Lineal Anleitung – verpackt...
Angebot
Pebaro 466 Holzbauset Vogelhaus mit 9 unbehandelten Birkenholzplatten, Hammer und Nägeln, perfekte Geschenkidee für Hobby-Handwerker
  • Bastelset für Kinder und Erwachsene mit Hammer und Nägeln. Futterhaus und Nistkasten in Einem.
  • 9 Holzplatten aus unbehandelter Birke
  • Stahlhammer

Häufige Fragen zur Laubsäge

Natürlich weiß trotzdem nicht jeder Nutzer alles über die Laubsäge. Im Folgenden gibt es kurze Antworten zu häufig gestellten Fragen rund um das Thema Laubsäge.

Gibt es auch vergleichbare Sägen?

Wer sich gegen eine Laubsäge entscheidet, kann auch andere Modelle wählen. Bei der elektrischen Dekupiersäge handelt es sich um eine ähnliche Sägeart. Zudem ist es bei nicht allzu kleinen Kurven auch möglich, die Stichsäge zum Sägen zu nutzen. Es gibt somit ausreichend Alternativen zur beliebten Laubsäge.

Kann man nur Holz mit der Laubsäge sägen?

Vornehmlich eignet sich das Sägen mit der Laubsäge für das Material Holz. Darüber hinaus sind jedoch auch die Materialien Kunststoff und Blech geeignet, um diese mit der Laubsäge zu bearbeiten.

Woher stammt die Bezeichnung der Laubsäge?

Bei den Laubsägen handelt es sich um eine Sägeart, die von den Italienern bereits im 16. Jahrhundert erfunden wurde. Beim Aussägen von sogenannten Intarsien kam diese Säge zum Einsatz. Bei Intarsien handelt es sich um eine Technik zur Dekoration. Die Intarsien hatten oftmals die Form von Laub – daher kommt der Name der Laubsäge.

Letzte Aktualisierung am 23.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

Über Hobbyschrauber 547 Artikel
Der "Hobbyschrauber" Kai W. ist unser verantwortlicher Redakteur. Mit vielen Jahren Erfahrung in handwerklichen Bereichen (Feinmechanik, Metallverarbeitung/Fensterbau, Möbel- und Küchenmontage, sowie hausmeisterliche Tätigkeiten) kennt der verantwortliche Redakteur dieser Seite sich bestens mit den verschiedenen Gerätschaften aus und betreibt schon seit 2016 diverse Projekte zum Thema Wohnen, Bauen, Immobilien und Garten. Dieses Wissen nutzt er nun, um einen großen Ratgeber zum Thema Handwerkszeug auf die Beine zu stellen.