Feinsäge

Feinsäge
Viele Schreiner arbeiten mit der Feinsäge - Foto: Kruchenkova / depositphotos.com

Die Feinsäge erfreut sich im privaten Haushalt großer Beliebtheit. Neben anderen Sägen gehört auch die Feinsäge für Holz zu den Standardsägen. Das rechteckige Sägeblatt ermöglicht eine angenehme Handhabung und das feine Sägen unterschiedlicher Werkstücke.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Feinsägen gehören zu den Standardsägen bei der Holzverarbeitung und -bearbeitung
  • Es gibt sowohl klassische als auch japanische Feinsägen
  • Feinsägen können mit Zug, Stoß oder Zug-Stoß funktionieren
  • Die Feinsäge ist aufgrund der besonders feinen Zähne am Sägeblatt so benannt

 

TAJIMA Japan Pull 265ST Zugsäge mit kurzem Rattangriff, 230mm, TAJ-10305
  • Präzisionszugsäge in kurzer, klassischer Ausführung mit Schnellwechsel-System
  • geeignet für Holz, Äste, Spanplatten, Sockelleisten, Trockenbau und vieles mehr
  • kompatibel mit allen Japan-Pull-Ersatzsägeblättern

 

Ratgeber zur Feinsäge

Die Feinsäge gehört zu den am meisten genutzten Sägen. Im Folgenden gibt es einen präzisen Ratgeber rund um die Themen Aufbau der Feinsäge sowie Nutzen und Kosten der Feinsäge.

Wie ist eine Feinsäge aufgebaut?

Bei der Feinsäge handelt es sich um eine Handsäge, die ein langes Sägeblatt aufweist. Das Sägeblatt ist bei den meisten Feinsägen rechteckig. Am oberen Ende gibt es einen verstärkten Rücken. Hieraus resultiert auch der Name „Rückensäge“. Die feinen Sägezähne am Sägeblatt sind überaus typisch für die Feinsäge.

Wer benötigt eine Feinsäge?

Das Sägen mit der Feinsäge eignet sich ideal für all diejenigen Nutzer, die häufig Holz sägen müssen. Darüber hinaus eignet sich die Feinsäge auch für das präzise Trennen verschiedener Kunststoffe. Dabei ist die Feinsäge für jeden Schreiner ein Must-Have. Mit der Feinsäge gelingen gerade Schnitte einwandfrei. Wenn der Schnitt nicht tief in das Holz eindringen soll und muss, ist die Feinsäge die richtige Wahl.

Worauf muss man bei einer Feinsäge achten?

Bei der Feinsäge gibt es je nach Richtung der Sägezähne verschiedene Varianten. Es gibt sowohl Zug-Sägen, Stoß-Sägen als Stoß-Zug-Sägen. Hier müssen die Nutzer immer darauf achten, um welche Art der Feinsäge es sich handelt, um diese richtig einzusetzen.

Bei einer Zugsäge gelingt das Sägen nur in der Rückwärts-Richtung. Demgegenüber sägt die Stoßsäge beim Vorwärts-Bewegen, während mit der Stoß-Zug-Säge beide Richtungen möglich sind.

Darüber hinaus gibt es auch Unterschiede zwischen der europäischen und japanischen Säge. Die Europäische Säge hat ein rechteckiges Blatt, das länger als der Griff ist. Der Vorteil der europäischen Schnittsägen sind die hohe Schnittbreite sowie der universelle Einsatzbereich. Zudem ist es möglich, die Zähne schnell und professionell zu schärfen. Allerdings ist hier ein erhöhter Kraftaufwand erforderlich.

Demgegenüber sieht die japanische Feinsäge bereits ein wenig anders aus. Die Verzahnung ist kaum verschränkt. Dafür sind schmale Schritte mit der japanischen Feinsäge möglich. Der Schnitt ist sehr fein. Allerdings sind die japanischen Feinsägen häufig deutlich teurer.

Was kosten Feinsägen?

Die Preise von Feinsägen hängen von der Art der Säge ab. Europäische Feinsägen gibt es bereits ab fünf Euro. Wer jedoch eine japanische Feinsäge kaufen möchte, sollte 15 Euro und mehr einplanen.

Arbeitssicherheit mit der Feinsäge

Die Feinsäge gehört zu den Standardsägen im privaten und gewerblichen Bereich. Dabei punktet die Säge mit einer äußerst komfortablen und sicheren Handhabung.

Nutzer sollten jedoch immer darauf achten, dass das Werkstück fixiert und fest ist. Dann bedarf es noch einen festen Stand und Griff, um das Holz schnell und sicher zu sägen. Die Aufbewahrung sollte immer an einem sicheren Ort erfolgen, damit Kinder nicht an die Feinsäge gelangen und sich verletzen.

Häufige Fragen zur Feinsäge

Verschiedene Fragen ranken sich um das Thema Feinsäge. Im Folgenden gibt es die Antworten auf die häufigsten Fragen:

Wie teuer ist eine Feinsäge?

Feinsägen kosten im optimalen Fall lediglich fünf Euro. Wer eine japanische Säge sucht, bekommt Schnäppchen bereits für 15 Euro.

Wie säge ich Schritt für Schritt das Holz mit der Feinsäge?

Zunächst spannen die Nutzer das Werkstück ein und zeichnen die Schnittlinie vor. Dann wird die Feinsäge in der vorgegebenen Richtung genutzt. Der Schnitt sollte vorsichtig beginnen. In der entstehenden Rille ist es dann deutlich einfacher, das Holzstück zu sägen. Durch die Nutzung der gesamten Länge des Sägeblattes gelingt der Schnitt schnell und präzise.

Was ist beim Kauf besonders wichtig?

Beim Kauf sollten Interessierte darauf achten, dass die Säge komfortabel in der Hand liegt und ein angenehmes Gewicht aufweist. Schließlich sind diese Kriterien entscheidend für den Komfort bei der Handhabung. Zudem sind noch Entscheidungen nötig, ob es sich um eine klassische oder japanische Säge handelt. Zug, Stoß oder Zug-Stoß bedarf einer weiteren Entscheidung.

Letzte Aktualisierung am 23.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell